• PueLo
    Dabei seit: 1179187200000
    Beiträge: 421
    geschrieben 1408397303000

    Hallo ihr Lieben,

    ich bin momentan gerade mitten in den Urlaubsplaungen für Ende September und bin dabei auf Apulien gestoßen. Nur leider komme ich nicht so richtig weiter, da ich diese Ecke von Italien leider noch gar nicht kenne.

    Kurz zu uns und was wir suchen: Wir sind ein Paar (30 und 37) und suchen in erster Linie Ruhe und Erholung. Dabei sollten schöne Sandstrände mit nicht zu vielen Menschen genauso wenig fehlen, wie ein nettes Städtchen wo man am Abend ein wenig flanieren und lecker Essen gehen kann.

    Unser Reisezeitraum wäre vom 20.09. - 27.09. und wir würden in Bari landen. Da wir immer einen Mietwagen nehmen, wären etwas weitere Fahrten (maximal 2 Std.) zum Urlaubsort kein Problem.

    Zur Übernachtung bevorzugen wir Agriturismo oder kleinere Hotels. Nur leider bin ich noch gar nicht so weit mit meiner Suche, da es momentan noch an dem "Wohin" scheitert.

    Ich habe beim durchforsten des Internets nun gelesen, dass es Ende September auf der ionischen Seite wohl etwas Wettersicherer ist als an der Adria!? Aber die schöneren Strände sind an der Adria? Würdet ihr das auch so bestätigen?

    Zu erst hab ich an die Gegend um Gallipoli gedacht, nur musste ich eben lesen das die Altstadt zwar ganz hübsch ist, aber nur wenig Möglichkeiten zum flanieren und Essen gehen bietet. Stimmt das?

    Welche Ecke würdet ihr uns empfehlen?

    LG und Danke

    PueLo

    Urlaub 2016 ✈ März: Dubai ✈ April: London ✈ Mai: Helsinki&Tallinn ✈ Juni: Barcelona+Kreuzfahrt ✈ Juli: Mallorca&Prag ✈ August: Mallorca ✈ September: Andalusien
  • LaTicinella
    Dabei seit: 1320364800000
    Beiträge: 134
    geschrieben 1408612723000

    Apulien ist touristisch vergleichsweise wenig erschlossen, mit Ausnahme des Gargano und dort vor allem Vieste und Peschici. Beides sind recht nette Orte mit jeglicher Infrastruktur, wenn man aber vom Land etwas sehen möchte, z.B. die Trulli oder das Castel del Monte, sind die Entfernungen doch beträchtlich.

    Gallipoli war spontan auch mein erster Gedanke - dort gibt es eigentlich auch alles und die Halbinsel Salento, also der Stiefelabsatz, ist ein lohnendes, vielfältiges Reiseziel. Auch empfehlenswert wäre der Küstenabschnitt zwischen Bari und Brindisi, dort gibt es zum Einen schöne Strände, die im September garantiert nicht mehr stark frequentiert sind, zum Anderen im Hinterland, so bei Fasano, Locorotondo, Mertina Franca etc. auch etliche Agris und kleinere Hotels.

    Als Ausflug auf jeden Fall Matera einplanen - ist zwar nicht mehr Apulien, man kommt aber recht flott dorthin und die Höhlenstadt der Sassi ist einfach erlebenswert.

    Wetter: Kann Ende September so oder so sein - weiss man nie. Die Adriaseite ist insoweit "gefährdeter" als dort ab und an kalte Winde vom Balkan herüberwehen - das kann sein, muss aber nicht. Und da ihr ja mobil seid ist das kein Problem.

    Ciao Francesca

    Meglio tardi che mai!
  • Obrunnbase
    Dabei seit: 1267228800000
    Beiträge: 180
    geschrieben 1410376327000

    Hallo, falls Ihr noch nicht gebucht habt: Wir waren 1 Woche in Vieste und eine Woche bei Ostuni. Vieste ist- wie Ticinella  geschrieben hat- etwas abseits aber uns gefällt es sehr gut, weil abends richtig was los war und das ganze nicht ganz so verkitscht wie in Peschici war.

    Die Badebuchten bei Ostuni waren klasse - wir waren damals im Club Valtour.

    Auch der Ort ist sehr schön.

    Als Ausflugsziel kann ich noch Lecce empfehlen, wie auch das Weingut vom Sänger Al Bano - der vermietet auch Zimmer.

    Mit neidischen Grüßen Christine

    Wer nie genießt wird ungenießbar!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!