• Goldfischin
    Dabei seit: 1216598400000
    Beiträge: 77
    geschrieben 1402401171000

    Hallo :-)

    Wir werden im September für knapp 2 Wochen in die Toscana fahren und wollen das mit dem eigenen Auto tun.

    Welche Versicherung ist da zu empfehlen? Gibt es was beim ADAC?

    Welche nutzt ihr, wenn ihr mit dem Auto fahrt?

    Liebe Grüße

    Patricia

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12836
    geschrieben 1402402029000

    Vollcasco

    Wat sonnst?

    Gibts bei jeder Versicherung.

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27465
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1402408752000

    Hallo,

    es gibt beim ADAC Versicherungen z.B. dann die Vollkasko, genau wie bei vielen anderen Versicherungen. Ob sich VK oder TK lohnt, hängt immer vom Wert und Alter des PKWs ab.

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • Goldfischin
    Dabei seit: 1216598400000
    Beiträge: 77
    geschrieben 1402607155000

    Danke, ich dachte es gäbe vielleicht was, das man eben nur für die Zeit des Urlaubs abschließen kann. Werde mal bei meiner Versicherung nachfragen.

    VG!

    Patricia

  • larissa2780
    Dabei seit: 1281571200000
    Beiträge: 22
    geschrieben 1403462176000

    Ja gibt es. Ich habe auch extra bei meiner Versicherung (VHV) eine Auslandsversicherung abgeschlossen. Diese kostet jährlich 25€ extra und sichert im Ausland eine Entschädigung nach deutschem Recht.

    Wenn man jedoch nur selten ins Ausland fährt, kann man die auch wieder durch einen kurzen Anruf bei der Versicherung rausnehmen lassen und zahlt also nur für diese paar Tage/Wochen die Versicherungsprämie. Also nur wenige Euro.

    Des Weiteren ist auch unbedingt eine Auslandskrankenversicherung sinnvoll. Diese kostet 28€/Jahr bei Reisen die nicht länger als 56 Tage lang sind.  Aktueller Testsieger ist die https://www.travelsecure.de/

  • Goldfischin
    Dabei seit: 1216598400000
    Beiträge: 77
    geschrieben 1408700250000

    Also meine Versicherung meinte die "grüne Karte" wäre ausreichend... Asstel sind wir versichert. Ich hoffe also, das passt dann auch.

    Danke für die Antworten!

  • Minerva72
    Dabei seit: 1240012800000
    Beiträge: 204
    geschrieben 1408729916000

    Ja, so kenne ich das auch. Wir sind schon oft mit dem Auto im europäischen Ausland gewesen und haben noch nie eine Extraversicherung fürs Auto abgeschlossen.

    Schönen Urlaub,

    Minerva

  • larissa2780
    Dabei seit: 1281571200000
    Beiträge: 22
    geschrieben 1408788359000

    Ich hatte die zusätzliche KFZ Auslandsversicherung für unsere Italienreise vorsichtshalber abgeschlossen und nach dem Urlaub direkt wieder gekündigt. Das ging problemlos per Telefon.

    Bei der VHV kostet diese 25€/Jahr. Also nur lächerliche ~2€/Monat.

    Für 2 Wochen habe ich also nur 1 Euro bezahlt :)

    Also spart nicht am falschen Ende. Und schliesst diese Versicherungslücke extrem günstig ab, sofern es Eure KFZ Versicherung anbietet.

    Die grüne Versicherungskarte deckt nur die notwendigsten Sachen ab.

    Bei einer zusätzlichen KFZ Auslandsversicherung, wie z.B. bei der VHV oder bei der HUK Coburg, wird der Unfallverursacher im Ausland dann so gestellt, als wenn der Unfall in Deutschland erfolgt wäre, bzw. als wenn der ausländische Unfallverursacher bei der eigenen deutschen Versicherung versichert wäre.

    Die HUK schreibt dazu auf Ihrer Webseite:

    "Werden Sie auf einer Reise mit Ihrem Fahrzeug unverschuldet in einen Unfall verwickelt, ersetzen wir Ihren Personen- und Sachschaden so, als hätte der Unfallgegner seine Kfz-Haftpflichtversicherung bei uns abgeschlossen. Wenden Sie sich bitte direkt an uns! Wir ermitteln am Unfallort und klären die Haftungsfrage über unser europaweites Partnernetz. Der Auslands-Schadenschutz ist die optimale Ergänzung zu Schutzbrief und Vollkaskoversicherung."

    Quelle:

    www.huk.de/faq/kfz-versicherung/ausland.jsp

    Bei der VHV heißt es:

    "Wer im Ausland unverschuldet in einen Unfall verwickelt wird, muss mit erheblich geringeren Entschädigungen bei Personen- und Sachschäden als in Deutschland rechnen. Auch das Schmerzensgeld ist meist deutlich geringer und die Kosten für Mietwagen, Nutzungsausfall, Sachverständigengutachten oder einen Anwalt werden oft überhaupt nicht ersetzt. Denn für den Schadenersatz ist das nationale Recht am Unfallort maßgeblich. Dazu kommen oft sprachliche Probleme, unbekannte Rechtsverhältnisse und langwierige Auseinandersetzungen wegen der Schadenersatzansprüche.

    Mit dem VHV Auslandschutz sichern Sie sich gegen Versicherungslücken ab, die durch unverschuldete Unfälle im Ausland entstehen. Diese Zusatzleistung garantiert Ihnen eine Entschädigung nach deutschem Recht, auch wenn die Versicherung des Unfallgegners im Reiseland deutlich weniger zahlen muss. Ihre Ansprüche können Sie direkt bei der VHV geltend machen.

    Versicherungsschutz besteht in den ersten 12 Wochen einer Reise im Geltungsbereich.

    Es gelten die vertraglich für die Kfz-Haftpflichtversicherung vereinbarten Deckungssummen für Personen- und Sachschäden. Beim Auslandschutz gibt es keine Selbstbeteiligung und ein Schaden führt nicht zur Rückstufung im Schadenfreiheitsrabatt.

    Geltungsbereich

    Der Auslandschutz gilt in Belgien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Island, Italien, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn und Zypern."

    Quelle:

    www.vhv.de/vhv/privat/Unsere-Produkte-Fahrzeuge-Auto.html

     

    D.h. im Klartext deutlich mehr Schadenersatzansprüche usw. denn,

    Auch Stiftung Warentest empfiehlt eine Auslands KZF Versicherung:

    "Ausländische Versicherer zahlen weniger

    Für Sachschäden zahlen ausländische Versicherer oft deutlich weniger als die deutschen. Häufig gibt es keinen Ersatz für Wertminderung, und Kosten für Gutachter, Anwälte und einen Mietwagen werden meist auch nicht bezahlt."

    Quelle:

    www.test.de/Autofahrt-ins-Ausland-Extra-Kfz-Schutz-fuers-Ausland-1554955-0/

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!