• Petra2802
    Dabei seit: 1139529600000
    Beiträge: 155
    geschrieben 1300179233000

    Hallo,

     

    wirüberlegen, evtl. im Früh- oder Spätsommer eine „kleine Rundreise“ in der Toskanazu machen.

     

    Da wir imNorden von Deutschland leben ist uns die An- bzw. Abreise dorthin ganz schönlang (zumal wir ja dort auch einiges mit dem Auto bereisen möchten).

     

    Jetzt haben wir gedacht, z.B. nach Florenz zu fliegen, hier in Deutschland bereits einen Mietwagen zu buchen, und von dort aus zu starten…

     

    Denke mal, die Route bzw. die Hotelbuchungen sollten wir auch schon hier ausarbeiten…

     

    Gibt es Veranstalter, wo man „solch’ geplante Reise“ auch evtl. als Paket- bzw.Pauschalreise buchen kann ?!

     

    Würde mich sehr über Eure Hilfe freuen !!

     

    LG Petra

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27412
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1300182160000

    Hallo Petra, wenn du mal deine Frage als Rundreise mit dem PKW in der Toskana im Internet eingibst, bekommst du direkt unzählige Tourempfehlungen. Ich empfehle bei solchen Planungen immer den ADAC, falls du dort Mitglied bist, kannst du dir im Internet das Karten- und infomaterial anfordern und zuschicken lassen. Das hat uns schon in ganz vielen Bereichen geholfen.

    Aber hier sonst mal ein Beispiel:

    Toskana und Oberitalien z. B. 8-Tage individuelle PKW-Rundreise.

    Die Tour führt dich von Mantua, einer noch unbekannten, aber sehr sehenswerten Etruskerstadt, nach Pisa mit vielen sehenswerten Bauten. Auf dem Weg nach Pisa kannst du einen Abstecher zu den malerischen Dörfern der „Cinque Terre" westlich von La Spezia (Weltkulturerbe der Unesco), die sich einmalig schön an die Steilhänge schmiegen.Hier bietet sich ein Aufenthalt zum Wandern und Besichtigen an.

    Siena zählt für uns zu den schönsten Städten Italiens. Die Gesamtstrecke von Mantua bis Verona beträgt ca. 770 km. Ich weiß ja nicht wie viel ihr fahren wollt.

    So könnte der Ablauf aussehen.

    1. Tag: Individuelle Anreise nach Mantua(wirklich sehr sehenswert, wir waren schn bei der Ankunft mit Fahrt über die Brücke begeistert)

    Die beiden schönsten Plätze, Piazza dell'Erbe und Piazza Sordello, kann man prima "erlaufen" der eigentliche Ortskern ist recht überschaubar. Das hübsche, mittelalterliche Zentrum wirklich sehenswert.

    Hier bietet sich ein 1 Nacht im Hotel Mantegna***, direkt in der Altstadt von Mantua an. 2. Tag: Mantua - Pisaca. 290 km wäre diese Fahrt vorbei an der sehenswerten Stadt Parma nach Pisa, das nicht nur aufgrund seines riesigen Domplatzes mit dem Schiefen Turm Anziehungspunkt ist.

    Hier wäre ein 1 Nacht z.B. im Grand Hotel Duomo***+, in Pisa empfehlenswert, mit zentraler Lage, ca. 50 m vom Domplatz entfernt.

    3. Tag: Pisa - Sienaca. 165 km Eine sehenswerte Etappe durch die Toskana. Volterra, ein Ort mit spektakulärem Panoramablick und San Gimignano, eine hübsche, kleine, mittelalterliche Stadt wie aus dem Bilderbuch. Faszinierend sind hier die Türme, die bereits von weitem sichtbar sind.

    Z. B. hier 2 Nächte im Hotel Garden****, etwas ausserhalb von Siena

    4. Tag: Aufenthalt mit der Besichtigung von Siena Das mittelalterliche Siena mit seinen engen und steilen Gassen bietet einiges zur Besichtigung. Eine der Schönsten ist die muschelförmige Piazza del Campo mit dem gotischen Palazzo Pubblico.

    Hier wäre die Möglichkeit einen Abstecher in das Weinanbaugebiet des Chianti zu machen, die nächste Etappe ist dann relativ kurz zu fahren.

    5. Tag: Siena - Florenz ca. 80 km Hier findet du sehr viele Kunstschätze. Ich kann den Besuch der Uffizien sehr empfehlen (..selbst wenn man nicht so museumsbegeistert ist...), Das Stadtbild und eine freundliche Hügellandschaft machen Florenz zu einem Höhepunkt der Reise. Ein Spaziergang durch die Stadt mit dem Dom, Campanile und zur lebhaften Piazza della Signoria. Oder auch ein Ausflug an die Ränder der Stadt, sind wirklich sehenswert.

    Hire könntest du 2 Nächte im Hotel della Signoria***, Florenz: im Zentrum nahe Piazza della Signoria.Oder alternativ im Hotel Croce die Malta, dort waren wir und haben den kleinen Pool im Garten mitten in Forenz sehr genossen.

    6. Tag: Aufenthalt in Florenz - Die Auswahl an Sehenswürdigkeiten ist riesig: der Palazzo Pitti, das Bargello-Museum sowie die reich ausgestatteten Kirchen San Lorenzo, Santa Croce oder Santa Maria Novella. Dazwischen finden sich überall kleine und größere Plätze, auf denen du das ital. Leben beobachten kannst.

    7. Tag die Weiterfahrt von Florenz - Verona. 235 km Veronas bedeutendste Sehenswürdigkeit ist die Arena. In ihrem ovalen Rund finden noch heute bis zu 22.000 Zuschauer Platz. Wenn du Interesse hast, besorg dir Karten für eine Aufführung, es gehört zu Verona einfach dazu. Wir haben Nabucco und auch mal Carmen gesehen. (wobei mir Nabucco wesentlich besser gefallen hat - aber alles Geschmacksache)

    Hier könntest du nach der Aufführung z.B. für 1 Nacht im Hotel Piccolo*** in Verona bleiben:

    Am dann 8. Tag Abreise von Verona oder Verlängerung.

    Dieses soll nur eine kleine Anregung sein, Möglichkeiten hast du mehr als genug.

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!