• Kaetzchen2007
    Dabei seit: 1175644800000
    Beiträge: 766
    geschrieben 1453227278000

    Hallo ihr lieben,

    meine eltern wollten dieses jahr zum ersten Mal nach Italien reisen. Dabei soll es eine Kombination aus strandurlaub und Land/Insel kennenlernen werden. sie legen Wert auf einen Sandstrand und eine zentrale Lage, wo abends nicht der Hund begraben ist. Auch tagsüber wollen sich die beiden gerne  schöne Orte, Landschaften etc. anschauen und das "richtige" Italien kennenlernen. 

    Bisher war meine Mutter immer am Kalabrien (Tropea) interessiert. Wie schauts da strandtechnisch aus? Häufiger liest man da, dass Strandschuhe empfohlen werden (kieselig?!). Hier haben wir zB das Hotel tropis rausgesucht.

    auch zur Debatte stünde Sardinien. Meine Mutter hat jedoch wegen der tollen Strände den Eindruck hier eher nur Badeurlaub machen zu können. Ich denke jedoch dass Sardinien allein wegen der Größe einiges zu bieten haben wird und ja auch einige größere Städte hat. Wie seht ihr das?

    Wo wäre die beste Möglichkeit, diese beiden urlaubselemente zu verbinden? 

    Wichtig wäre den beiden außerdem, einen Direktflug zu haben, was auch gar nicht so einfach ist, gerade nach Kalabrien. Und wettertechnisch natürlich noch Badewetter. Da wurde im Reisebüro gesagt, dass Sardinien Mitte September gar nicht so sicher wäre. die resezeit wäre ab dem 10. September. 

    Und was empfiehlt ihr für eine Verpflegungsart? Ist das Essen gehen dort "teuer"? (im Vergleich zu D)

    Sooo, was meint ihr, wo sollen wir anfangen zu schauen? Was sind eure Erfahrungen mit schönem Sandstrand und gleichzeitig italien kennenlernen?

    freue mich sehr über antworten.

  • Holly-man
    Dabei seit: 1440460800000
    Beiträge: 510
    geschrieben 1453306022000

    Hallo Kätzchen2007,

    2 sehr schöne Gegenden habt ihr Euch raus gesucht, die man jedoch nicht miteinander vergleichen kann.

    Tropea ist eine sehr schöne Stadt mit m.M.n gutem Strand - noch besser ist der Strand dann jedoch in Richtung Capo Vaticano.

    Dann müsste man allerdings auf ein nettes Städtchen verzichten :-))

    Ausflüge kann man in Kalabrien mit dem Auto oder auch sehr gut mit der Bahn unternehmen. Selbst ein Ausflug nach Sizilien ist

    sehr gut machbar (Taormina !)

    In Kalabrien ist es im Gegensatz zum Norden ruhiger

    Sardinien hat m.M.n natürlich deutlich mehr an "Boah-Effekten" zu bieten, ist aber auch deutlich teurer (!)

    Grundsätzlich ist es jedoch nicht einfach eine schöne Stadt UND einen tollen Strand in Fußnähe zu finden.

    Man muss sich praktisch entscheiden, was einem wichtiges ist.

    Alghero oder auch San Teodoro halte ich diesbezüglich für einen sehr guten Standort.

    Restaurantbesuche sind im Vergleich zu D. ebenfalls recht teuer. (Sardinien teurer als Kalabrien) Auf Sardinien rechnen wir für's abendliche Essengehen ca. 50-60.-€ für 2 Personen. (Pizzarie ist günstiger). In etwas besseren (!) Restaurants zahlt man alleine für's Gedeck einige Euros plus ein fixes Trinkgeld, was hin und wieder bereits auf der Rechnung inkludiert ist. Wir versuchen diese Restaurants zu meiden

  • Kaetzchen2007
    Dabei seit: 1175644800000
    Beiträge: 766
    geschrieben 1453922895000

    Soo die Reise ist gebucht. Es geht nach Tropea ins Hotel Le Roccette Mare. Die Nähe zur Stadt war dann doch ausschlaggebend für meine Eltern, da die beiden abends nicht ans Hotel gebunden sein wollen, zumal der Strand hier auch gelobt wird. Mietwagen wird für 2-3 Tage gebucht.

    Für meinen Freund und mich gehts nächstes Jahr hoffentlich nach Sardinien. :D

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!