• dobblet
    Dabei seit: 1333670400000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1333756206000

    Hallo liebe Community,

     

    ich such mich grade zu tode... Ich finde einfach kaum oder sehr aussagekräftige (NICHT) Antworten zu meinen Fragen. Ich hoffe, dass ich von euch die passenden Antworten bekommen.

     

    Nun mal zu den Fakten.

     

    Ich möchte einen 10-14 tägigen Trip von Trieste über Pescara (an der Küste entlang), dann einen Abstecher nach Rom an der Westüste wieder hoch über Turin und Mailand wieder zurück in die Heimat. Da ich ein sehr geräumiges Auto habe (Volvo V70) und ich als Student auch knapp bei Kasse bin, möchte ich im Auto/Zelt nächtigen um Hotel/Hotel zu vermeiden, nach Möglichkeit auch den Campingplatz.

     

    Nun zu meinen Fragen:

    -Was sagt die italienische Polizei zum Übernachtungen auf einem Parkplatz im Auto?

    -Gerüchten zu Folge, sollen die Mafia sich an parkenden Autos nachts zu schaffen machen. Ist dies tatsächlich so?

    -Gibt es in Italien, wie auch in Deutschland, Umweltzonen? Ich habe eine rote Plakette... :(

    -Wenn frage eins und zwei für mich positiv ausfallen sollten, ist es Ratsam in Italien alleine zu Touren oder sollte man zu zweit sein?

     

    Vielen Dank für eure Hilfe und schöne Osterfeiertage!

  • kutte
    Dabei seit: 1124928000000
    Beiträge: 803
    geschrieben 1333893412000

    Afghanistan, Sudan und dann kommt, glaube ich schon, das extrem gefährliche Italien. Das Auswärtige Amt hat bestimmt auch schon eine Reisewarnung ausgegeben.

    Jetzt mal im Ernst, was soll dir in Italien passieren, was dir nicht auch in allen anderen zivilisierten Ländern auch passieren kann.

    Die Mafia bricht bestimmt keine Autos auf, das machen dort, wie überall auf er Welt Kriminelle. Ob man dafür unbedingt einer Organisation angehören muss, glaube ich eher nicht. Im Ergebnis macht es aber auch keinen Unterschied. Ich gehe mal davon aus, dass du als Person nicht als Diebesgut in Frage kommst. Von daher werden sich Autoknacker eher PKW aussuchen, in denen nicht gerade jemand schnarcht.

    Grundsätzlich musst du schon damit rechnen, von der Polizei kontrolliert zu werden, wenn du dich nachts in deinem Auto aufhältst. Das wilde Zelten ist in Italien nicht erlaubt, so dass du doch besser auf einen Campingplatz fahren solltest. Da kann man sich auch mal unter den Armen waschen.

    Die Frage, ob du alleine oder mit anderen vereisen möchtest, kannst du dir ja eigentlich selbst beantworten, aus Gründen der Sicherheit ist ein Begleiter eher zu vernachlässigen.

  • dobblet
    Dabei seit: 1333670400000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1334001202000

    Hi Kutte,

     

    erstmal danke für deine Antwort. Mir hat sich die Frage nur gestellt, da ich von ein paar Jahren ein Praktikum in einer Spedition gemacht habe und diese mir erzählt haben, dass sie auf "Mafia-Parkplätzen" parken, da die normalbewachten Parkplätzen sich die "Kriminellen" an den Autos zu schaffen macht. Also ums kurz zu machen: Ham die mich verarscht oder is das Tatsache?

     

    Oder hat jemand Tipps für mich???

  • LaTicinella
    Dabei seit: 1320364800000
    Beiträge: 134
    geschrieben 1334218083000

    @dobblet sagte:

    Ham die mich verarscht oder is das Tatsache?

    Verarscht. Und Umweltzonen in dem Sinne, dass eine deutsche Feinstaubplakette interessieren würde, gibt es nicht. Ansonsten ist kuttes Beitrag wenig hinzuzufügen - wildes campieren ist strikt verboten und wird auch entsprechend kontrolliert und geahndet. Wer derart knapp bei Kasse ist dass er nicht mal 10 Euro für nen Campingplatz aufbringen kann, der sollte sich ein anderes Reiseland als das doch recht hochpreisige Italien aussuchen.

    Meglio tardi che mai!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!