Probleme mit Beinen bei zu langem Warten am Landeflughafen in Tunesien

  • camel169
    Dabei seit: 1382400000000
    Beiträge: 290
    geschrieben 1382878655000

    Liebe User

    Vielleicht kann mir jemand helfen. Ich habe Probleme mit meinen Beinem beim zu lange Anstehen bei Pass- und Einreisekontrolle in Tunesien. Ich lande in Enfidha in Tunesien. Kann ich der Flugzeugcrew Bescheid sagen, dass ich nach der Landung Hilfe brauche oder muss ich dieses direkt bei Fluggesellschaft vorab tun. Ich habe keine Schwierigkeiten beim Abfliegen ab Deutschland. Da dieses alles sehr zügig geht. Mir geht es lediglich darum, wenn sehr viele Maschinen auf einmal landen, dass die Warteschlange vor der Passkontrolle sehr lang ist und man schon mal 30 - 60 Minuten warten muss. Das ist für mich effektiv zu lange. Meine Beine gehen dann unter mir weg bzw. ich knicke ein.

    Brauche ich eine Bescheinigung vom Facharzt?

    Wer war schon mal in dieses Situtation und kann Auskunft geben. Ich fliege mit Nouvel Air.

    Danke im voraus

    camel169
  • Heike68
    Dabei seit: 1141948800000
    Beiträge: 6906
    geschrieben 1382878967000

    ...schau mal hier click mich

    Grüßle

    Heike

    Zu wissen, man könnte, ist besser, als zu glauben, man muss...
  • camel169
    Dabei seit: 1382400000000
    Beiträge: 290
    geschrieben 1382974285000

    Danke,

    wollte aber wissen, ob schon jemand persönlich in letzter Zeit Erfahrung gesammelt hat.

    Trotzdem danke.

    camel169
  • NancyFreude
    Dabei seit: 1342051200000
    Beiträge: 18
    geschrieben 1390764466000

    Schade, dass hier keine Antwort kam. Das würde mich eigentlich auch interessieren.

    Meine Oma hat das immer beim Ticket-Buchen direkt gesagt. Ich glaube, dass diese Info dann an das lughafen weitergeleitet wurde.

    Ich würde im Reisebüro nachfragen, wenn die dir nicht helfen können am Flughafen anrufen oder bei der Fluggesellschaft. Anrufen ist wahrscheinlich die beste Möglichkeit. Wäre schön, wenn du uns berichten würdest wie man vorgehen muss.

  • te6ko
    Dabei seit: 1420502400000
    Beiträge: 8
    geschrieben 1420510183000

    NEIN! Weder bei einer Airline, noch bei einem Airport liessen sich solche "Sonderregelungen" beantragen bzw. erwirken. Im Ausland sieht man das mit den Behinderten und ihren Reisegelüsten oft ein wenig ironisch und negativ, so nach dem Motto: "sollen sie doch daheim bleiben, wenn sie's nicht mehr können..."! Ich hab so was alles schon erlebt, leider. Da fehlt halt das gewisse Verständnis. Wir sind hierzulande doch recht verwöhnt, weil man uns Behinderten doch quasi jeden Wunsch erfüllt. Dies weckt ein Anspruchsdenken, was nicht alle so teilen, auch und schon gar nicht im Ausland. In Frage käme nur die Ablichtung seines Schwerbehindertenausweises (ohne den geht nämlich faktisch gar nix) und die Anfrage bei der Airline nach Service "WCHR" bzw. "WCHS". Erstere könnten noch Treppen allein steigen, letztere nicht mehr. Aber: aufgepasst! Es gibt Airlines, die nur bedingt Behinderte befördern bzw. nur eine geringe Anzahl. So könnte es sein, wenn man viele "Sonderwünsche" äussert, dass es dann heisst: sorry...no way...! Aber mit den Emails zwecks Wheelchair-Service hat es bei mir z.B. bislang bei fast ALLEN Airlines immer gut geklappt, es sollte nur wenigstens 48 Stunden vor Abflug angemeldet worden sein. Ich mach das grundsätzlich immer selbst und verlasse mich da auf niemanden. Ich hab den Service schon welt weit genutzt, von Hongkong bis Singapur, Bangkok, Dubai und sonstwo. Am schlechtesten ist der Service in der Tat in FRANKFURT, besodners beim Abflug, aber irgendwie geht es dort auch immer. MFG

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!