• Ralf Müller Soest
    Dabei seit: 1137283200000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1259352810000

    Bei mir ist in diesem Jahr Diabetes Typ2 festgestellt worden.

    Da wir gerne Reisen, auch Fernreisen (im Januar geht es nach Costa Rica), würde ich doch gerne wissen wie andere "Mit-Leidensgenossen" mit ihrer Krankheit umgehen.

    Da ich auf diesem Gebiet noch ein Neuling bin würde ich mich über viele Foreneinträge freuen.

    LG. Ralf Müller

  • kanarenfan
    Dabei seit: 1083888000000
    Beiträge: 2449
    geschrieben 1260492584000

    Nimm am besten einen mehrsprachigen Diabetikerausweis mit auf Reisen. Bekommst du kostenlos beim Hausarzt oder kannst du im Internet meist kostenlos bestellen.

    Falls du insulinpflichtig bist, lass dir von deinem Hausarzt ein Attest, auf deutsch und englisch, ausstellen, dass du die Spritzen, Nadeln etc. mitführen musst, dann gibts keine Probleme bei der Sicherheitskontrolle.

    Mehr fällt mir im Moment nicht ein.

    LG Christian (Sohn einer Diabetikerin ;-))

  • kaktus63
    Dabei seit: 1133740800000
    Beiträge: 800
    geschrieben 1260727812000

    Hallo,

    bei meinem Mann wurde vor 4 Jahren Diabetes Typ 1 festgestellt, keine Chance mehr auf Tabeltten nehmen sondern gleich spritzen. Wir haben dann beide eine 1-wöchige Schulung besucht, die Ernährung usw wurde dort besprochen. 2 Monate später sind wir nach Ägypten geflogen, mein mann war gut eingestellt, ich hab ein bißchen mit aufgepasst wieviel er für seine Mahlzeiten Insulin spritzen muss. Schnorcheln gehen wir beide nur zusammen, er isst vorher etwas Obst und dann geht es für ca. 30 Minuten ins Wasser. Selbst an das Tauchen haben wir uns rangewagt.

    Pack bitte deine Mdikamente nie in den Koffer, falls der mal verloren geht ...

    Wir haben alles im Handgepäck und noch nie Schwierigkeiten gehabt, eine Bescheinigung in mehreren Sprachen haben wir natürlich immer dabei.

    LG Tina

    Wir lieben die Berge
  • yvonne75
    Dabei seit: 1137888000000
    Beiträge: 8
    geschrieben 1260990099000

    Hallo Ralf,

    ich bin selbst insulinpflichtiger Diabetiker und habe schon einige Fernreisen hinter mir. Bisher ohne Probleme.

    Ich lasse mir vom Arzt eine Attest ausstellen das ich insulinpflichtiger Diabetiker bin. Darauf ist dann auch vermerkt das ich Insulin, Spritzen, Pen, Pennadeln, Messgerät, Stechhilfe, Stechhilfenadeln, Kühlakkus und eine Kühltasche brauche. Kostet leider immer 10 Euro und gefragt hat zwar auch noch nie jemand danach aber bevor ich dann Probleme am Flughafen  bekomme ... ;)

    Das alles packe ich zusammen in eine kleine Kühltasche und nehme das mit an Board.

    Ich achte immer darauf das ich ein Zimmer mit Kühlschrank buche wegen dem Insulin. Sollte mal wieder erwarten keiner auf dem Zimmer sein, kann man das Insulin meist an der Rezeption abgeben und kühl lagern lassen. Davon bin ich aber nicht so überzeugt. Man weiss ja nie ob die das dann wirklich gleich kühlen oder ob es da irgendwo auf dem Schreibtisch rumliegt. Da habe ich lieber selber die Kontrolle darüber. Ausserdem ist das recht umständlich.

    Am Abend vor dem Abflug gebe ich den Kühlakku an der Rezeption oder im Restaurant ab und lasse ihn einfrieren. Hole ihn dann kurz vor der Abfahrt wieder ab. Hat bisher immer gut geklappt.

    Tja, mehr fällt mir jetzt auch nicht dazu ein. Solltet Du noch Fragen haben, kannst Dich gerne melden.

    Gruss

    Yvonne

  • ichliebereisen
    Dabei seit: 1261094400000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1261145615000

    Hallo Ralf,

    ich denke auch dass der internationale Ausweis ganz wichtig ist - diesen soltest Du auch immer dabei haben. Wie auch Traubenzucker o.ä. immer überall dabei zu haben. Denke daran dass sich Dein "Zucker" durch Klimaumstellung etc. u.U. anders "benimmt" als zu Hause. Also im Zweifel lieber nachmessen.

    Hast Du denn spezielle Fragen ??

    Viele Grüsse

    ichhabekeinesignatur
  • RalphMartina
    Dabei seit: 1182297600000
    Beiträge: 281
    geschrieben 1262090611000

    Hallöchen!

    Ich bin seit 26 Jahren Typ 1 Diabetiker mit Insulinpumpe. Fahre jedes Jahr mindestens zwei mal in die Ferne also Flug. Bis auf Amerika hatte ich noch nie Probleme. Meine Insulinpumpe wird fast nie am Check-In Schalter erkannt, muß dan hinterher gründlich lachen, wie ernst die Damen und Herren doch ihren   Arbeit machen. Man darf eigentlich alles nicht so verbissen sehen. Wenn man Insulinabhängig ist, ist das wichtigste der Traubenzucker. Samtliche Medikamente Insulin , Teststreifen ,Nadeln u.s.w kommen zum größtenteis ins Handgepäck. Eine Menge zum Überleben verteile ich dann noch in die 2 Koffer. Bin somit immer gut gefahren. Als Insuliner teste ich meinen Blutzucker im Urlaub lieber einmal mehr als zu wenig. Wir waren schon fast üerall auf der Welt und es gab noch niergendwo Probleme. Zeit in der Pumpe stelle ich immer wärend des Fluges um und so fliege ich am besten. Fragen beantworte ich gern.

    Liebe Grüße Martina

  • radfahrerin69
    Dabei seit: 1252886400000
    Beiträge: 373
    geschrieben 1265705372000

    Halo zusammen,

    bei meinem Mann ist vor 3 Jahren Typ 2 festgestellt worden.

    Zum Glück geht es mit Essenumstellung ( bis jetzt kat er 15 Kg abgenommen ) recht gut.

    Er braucht Morgens und Abends nur 1 Tablette nehmen.

    Nun ist die Frage :

    Das Zuckermessgerät würde er gerne mit ins Flugzeug nehmen, da wir seit 8 Jahren nicht mehr geflogen sind, und er nicht weiß ob alles gut geht. Könnte ja sein , das er mal messen muß.

    Die nadeln zum Blutstechen sind ja in einer Trommel, welche Vorne auf den Stift aufgesetzt werden. Darf man den Stift mit den Nadeln so einfach mit ins Flugzeug nehmen oder braucht man eine Bescheinigung. Bin nicht ganz sicher, wegen der kleinen Nädelchen.

    Lg

    Wenn man nicht im jetzt lebt, wann soll man dann leben ??
  • RalphMartina
    Dabei seit: 1182297600000
    Beiträge: 281
    geschrieben 1266931432000

    Hallo !

    Testgerät, und Nadeln können mit ins Handgepäck. Habe bis jetzt nur einmal Probleme in Amerika bekommen. Aber gegen Vorlage meines Diabetikerausweises hatte sich das auch schnell geklärt.

    LG Martina

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!