• Hobbyfotografin
    Dabei seit: 1295913600000
    Beiträge: 20
    geschrieben 1297983634000

    Dieses Forum ist so hilfreich für mich, dass ich es nicht lassen kann, hier weitere Fragen zu stellen.

     

    1. Was wäre ein Besuch in London ohne ein Foto der königlichen Garde. Ich überlege gerade, ob es sich lohnt extra pünktlich zur Wachablösung zu erscheinen oder einfach nur ein Foto der Garde "zu schießen". Steht die königl. Garde den ganzen Tag über vor dem Buckingham Palace??? Wann die Wachablösung ist, ist mir schon bekannt.

    Falls ich wirklich Zeit finde, zur Wachablösung da zu sein, würdet Ihr mir die Wachablösung vor dem Buckingham Palace oder lieber die Horse Guarde Parade bei Whitehall empfehlen???

     

    2. Entfernungen per Pedes.

    Wir wohnen im Stadtteil Kensington. Weiß hier vielleicht jemand, WIE WEIT ES ZU FUß von der Tube-Station Earls Court bis

    a) Harrods

    b) Oxford Street

    c) Nottinghill

     

    ist, oder sollte man besser die Tube nehmen????

     

    Ich hoffe, dass mir hier zumindest die London-Kenner, wie Chriwi und Evil_Eva weiterhelfen können :frowning:

     

     

  • airlinebuyer1881
    Dabei seit: 1290297600000
    Beiträge: 46
    geschrieben 1297986403000

    Überflüssiges Zitat gem. Forenregeln entfernt !

    =====

    Zu 1.) Ich kann Dir beides empfehlen (Horse Guard sind Pferde wie der Name schon sagt, und am Palast ist Musik). Man kann auch beides kommbinieren. Und danach in meinen Lieblings Pub ( Westminster Arms).

     

    Zu 2.) Ich fahre immer mit der Tube bis Piccadilly Cicus und laufe dann die Strasse Regant Street runter, nicht rauf( sieht man auch am gefälle) und unten an Park(nach der Treppe (links Horse Guards, rechts Buckingham Palace).

    "Dunkel die andere Seite ist, seeehr dunkel...","Halt die Klappe Joda und iss deinen Toast!"
  • Evil_Eva
    Dabei seit: 1152748800000
    Beiträge: 1283
    Zielexperte/in für: Großbritannien & Irland
    geschrieben 1298019444000

    Hallo,

    grundsätzlich sind diese Strecken laufbar. Um die Wege herauszusuchen ist Walk it empfehlenswert. Sicher ist es schön, London auch ein bisschen zu erlaufen.

    Die Strecke bis Marble Arch (Oxford Street) führt Dich z. B. an den großen Museen und der Albert Hall vorbei und einmal quer durch die Kensington Gardens und den Hyde Park.

    Auf ein Tagesticket würde ich trotzdem niemals verzichten, dafür ist die Ausdehnung zu groß. Ich würde mir bewusst ein paar schöne Strecken zum Laufen raussuchen, aber definitiv auch die Tube nutzen.

    Zur Wachablösung kann ich nicht viel sagen. Das interessiert mich nicht besonders, habe es mir nur einmal vor vielen Jahren anguckt. 

    Gruß

    Eva

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1298022462000

    Zu Fuß gehen ziehe ich in London immer dem ÖPNV vor. In der U-Bahn sieht man nix und die Busse stehen oft im Stau, vor allem in Oxford & Regent Street.

     

     

    Zum Thema Wachablöse:

     

    Wenn man einigermaßen gut zu Fuß ist, schafft man es, zuerst die Wachablöse at Horse Guards zu sehen und danach (oder mitten drunter) zum Buckingham Palace aufzubrechen und dort die Wachablöse zu beobachten. Die besten Plätze zum Fotografieren sind dann allerdings schon weg, z.B. direkt auf dem Queen Victoria Memorial (vor dem Palast).

     

    Ich hab von beiden Zeremonien schöne Bilder. :D

     

     

     

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • wolfswind
    Dabei seit: 1182729600000
    Beiträge: 3072
    geschrieben 1298038944000

    Hallo!

    Ich hab mal 1 Monat in Notting Hill in einer WG geurlaubt und bin damals fast alles zu Fuß gegangen. London ist halt groß und es braucht seine Zeit um von A nach B zu kommen, aber sehen tust du bestimmt so mehr. Die Rückwege kannst du ja mit dem Bus etc. zurücklegen.

    zu Harrods sind's ca. 35min.

    zum Beginn der Oxford Street sind es ca. 50 min. - wobei da sehr schön ist, dass man den Hyde Park durchqueren kann

    und zum Portobello Market wirst du ca. 35min. brauchen.

    LG

    17.12.16 Macao - Schlitzaugenevent
  • Hobbyfotografin
    Dabei seit: 1295913600000
    Beiträge: 20
    geschrieben 1298241935000

    Danke für Eure Antworten.

    Wenn wir nach Ostern wieder zurück sind, werde ich hier natürlich berichten :laughing:   Hoffentlich nur Positives und nichts Negatives, aber vorher kommt hier vielleicht doch noch die eine oder andere Frage....

     

     

  • airlinebuyer1881
    Dabei seit: 1290297600000
    Beiträge: 46
    geschrieben 1298256872000

    Ich würde auch die Oystercard nehmen und nicht die Travelcard. Und vor Ort am Bahnhof kaufen, nicht in Deutschland.

    "Dunkel die andere Seite ist, seeehr dunkel...","Halt die Klappe Joda und iss deinen Toast!"
  • Hobbyfotografin
    Dabei seit: 1295913600000
    Beiträge: 20
    geschrieben 1301874890000

    Für den Tag unserer Abreise habe ich folgenden "Fußmarsch" mit Hilfe von Reiseführern und der Seite Walk It geplant. Start: Underground Station Tower Hill - Tower Bridge - entlang des Südufers der Themse zur Millennium Bridge - St. Pauls's Cathedrale - Covent Garden. Da sich die Millennium Bridge auf der Seite Walk it nicht eingeben lässt, kann ich die Zeit nur schätzen...... ca. 1 1/4 Stunde Fußmarsch  mit Fotopausen ca. 2 Stunden. Hat jemand von euch diese Strecke schon "erwandert" und kann mir dazu Tipps geben, ob man in 2 Stunden (ohne Tower Besichtigung) dieses Pensum schaffen kann ????

     

    Ich hoffe, ich habe diesen Beitrag jetzt in der richtigen Rubrik eingestellt und er wird mir nicht wieder gesperrt (habe aber die Millennium Bridge  durch die Suchfunktion in keinem vorherigen Beitrag finden können....).

     

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1301910494000

    So über den Daumen gepeilt, würde ich eher an die 3 Stunden veranschlagen. Aber wenn's zu anstrengend wird, kannst Du ja z.B. bei St. Paul's in einen Bus steigen.

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • Hobbyfotografin
    Dabei seit: 1295913600000
    Beiträge: 20
    geschrieben 1303852736000

    Komme gerade aus London zurück und möchte hier kurz erzählen, was man an einem Tag zu Fuß bewältigen kann.

    Start: Westminter U-Bahn-Station. Von dort sind wir zum London Eye gegangen. Danach am Big Ben, dem St. James Park vorbei zur Wachablösung des Buckingham Palastes. Danach ging es wieder zurück, dieses Mal zur Westminster Abbey, von dort an der Downingstreet vorbei zum Trafalgar Square, weiter zum Piccadilly Circus in die Regent Street um dem größten Spielzeugladen einen Besuch abzustatten. Weiter zu Fuß durch die Oxfordstreet - nicht ohne dabei in einigen Läden Halt zu machen. Wir haben es dann noch so eben bis nach Marble Arch (am Ende der Oxfordstreet) geschafft, um dann anschließend im Hyde Park unseren inzwischen schmerzenden Füßen eine Pause zu gönnen, trotz bequemer Schuhe!

    Ich muss zugeben, dass man anschließend echt geschafft ist, aber man hat eine Menge gesehen.

    Das Shoppen selbst ist - wie Eva hier schon einmal geschrieben hat - im großen Shopping Zentrum im Westen wesentlich entspannter. Danke Eva noch mal für diesen Tipp - er war Gold wert. 

     

    Die Wachablösung würde ich an einem Osterwochenende nicht noch einmal besuchen. Es war rappelvoll und ich habe durch die Menschenmassen kaum etwas sehen können. So voll hätte ich es nicht erwartet! Mich würde mal interessieren, ob es an "normalen" Wochenenden dort auch so überfüllt ist?

     

    Auf diesem Wege ein dickes Danke an allen, die mir hier im Forum viele Tipps gegeben haben.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!