• skylee32
    Dabei seit: 1456876800000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1457093905000

    Die Hertz abzocke findet leider auch in England statt......

    Vor 2 Wochen habe ich in London von Hertz ein Auto gemietet, Abholung war in Zentrum London. 2 Woche nach unserem Aufenthalt habe wurde mir gesagt, dass ich in eine soganannte "Congestion Zone" eingefahren bin, und Bußgeld von 65 Pfund (umgerechnet €85) zahlen muss.

    Ich wusste nicht was eigentlich "Congestion Zone" heißen soll... Nach Google suche was es überhaupt ist, wurde ich danach auch schlauer.... Es ist eine Zone in London, wo sie die Emission reduzieren wollen, und wer in diese Zone fährt muss bei der Authority telefonisch anrufen, und eine Tagesgebühr von 11,50 Pfund verrichten. Wer es nicht macht, bekommt eine Strafe angehängt. Und jetzt kommt´s......Hertz Abholstation grenzt unmittelbar außerhalb diese Zone auf Buckingham Palace Road!

    Von Hertz wurde uns keinerlei hinweis gegeben, dass solche Spezialregelung in London überhaupt gibt, und was man während der Aufenthalt beachten muss.

    Also, ich bin in der Meinung, dass wenn solche Sonderregelung in London gibt, und sonst nirgendwo auf der Welt, dann muss ein Autovermieter den Kunden aufmerksam machen.

    Jetzt kommt noch eine Krönung. Als Frechheit verhängt Hertz noch zusätzlich eine Strafe mit stolze 42 Pfund ( €55 ) als sogenannt "Administration Fee". Das macht zusammen 107 Pfund (ca. €145), dafür dass Hertz mich ohne Warnung ins "Minenfeld" geschickt hat, wurde ich auch noch 2x bestrafft!!!

    Nach 6 e-mails hin und her um Hertz Bearbeitungsbebühr, habe ich aufgegeben.

    Damit ihr keine böse Überraschung nach einem schönen Urlaub wiederfährt, nehme mir Zeit um diese Erfahrung mit euch zu teilen.

    Für mich heißt es aber NIE WIEDER Hertz! Ihr könnt aber es selbst beurteilen.

  • Mam62
    Dabei seit: 1378598400000
    Beiträge: 3133
    geschrieben 1457099231000

    Das liegt nicht an Hertz, sondern an Deiner mangelnden vorherigen Information. Sogar ich als notorische Nichtautofahrerin weiß, dass es in London solche eine Zone gibt. Steht auch in jedem Reiseführer.

    Ausserdem ist London nicht die einzige Stadt, die solch eine Regelung für

    bestimmte Bezirke hat.

    Zuerst eingeführt hat diese Gebühr Singapur. Und zwar schon 1975. Stockholm, Götheborg, Mailand, Riga, Valletta sind jetzt auch keine unbekannten Städte.

    Und in Rom gibts ne Zone, die nur mit einer speziellen Erlaubnis befahren werden darf, ansonsten zahlt man gleich mal 100€ oder mehr.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!