• ertlmichael
    Dabei seit: 1204675200000
    Beiträge: 13
    geschrieben 1277499656000

    Hallo

    wir planen zu zweit kurzfristig Ende Juli eine ca. 1 wöchige Rundreise durch Irland. Wir wollen von Dublin aus starten.

    Was würdet ihr empfehlen. Soll man nur einen Mietwagen von Deutschland aus buchen und dann in Irland jeden Tag ein Hotel suchen. Oder soll man bereits von Deutschland aus Mietwagen und eine festgelegte Route mit Hotelübernachtung buchen. Kennt jemand einen guten Reiseveranstalter bei dem man Mietwagenrundreise einschl. Hotelübernachtung buchen kann.

     

    Welche Gegend soll man bei einem ersten Aufenthalt zuerst in Irland besuchen. Norden oder Süden?

     

    Vielen Dank für eure Infos

  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1277761428000

    Hallo ertlmichael,

    schau doch mal etwas weiter unten im GB/Irlandforum, dort habe ich im Thread "Irland 8 Tage Mietwagenrundreise" eine ungefähre Route für eine einwöchige Tour empfohlen.

    Einen Mietwagen würde ich auf jeden Fall vorbuchen, entweder direkt bei einem der großen Vermieter (z.B. Hertz oder Avis) oder über einen Reiseveranstalter. Vollkasko würde ich auf jeden Fall ohne Selbstbeteiligung empfehlen.

    In den typischen Touristengegenden gibt es viele B&Bs, wenn Euch so etwas gefällt und Ihr flexibel seid, kann man sicherlich weitgehend auf Vorbuchungen verzichten. Falls es Hotels sein sollen, könntet Ihr ja auch zumindest einige der Übernachtungen vorbuchen, die Flexibilität geht dann natürlich etwas verloren.

  • Obrunnbase
    Dabei seit: 1267228800000
    Beiträge: 175
    geschrieben 1277802212000

    Hallo ertlmichael,

    ich würde den Mietwagen und auch die Unterkunft vorbuchen. Das geht mittlerweile

    bei den meisten B&B's. Am besten legst  Du vorher Deine ungefähre Route fest.

    Was ich nicht links liegen lassen würde ist Cork. Eine sehr schöne kleine Stadt.

    Von dort aus kannst Du auch einiges unternehmen. Killarney ist auch toll - wegen des

    Muckross House mit Parks.

    B&B hat uns viel besser gefallen als Hotels, ist viel persönlicher und mittlerweile hast Du dort auch alles, was Du brauchst - und mehr.

    Was uns auch gut gefallen hat, ist Westport und Connemara. Dies liegt allerdings im Nordwesten, und alles zusammen wirst Du in einer Woche nicht schaffen.

    Einen schönen Urlaub wünscht Christine (Übernachtungstipp: Avondale B&B in Cork)

    Wer nie genießt wird ungenießbar!
  • soosi
    Dabei seit: 1183852800000
    Beiträge: 8875
    Zielexperte/in für: Dominikanische Republik
    geschrieben 1277845082000

    @ertlmichael,

    schaue auch hier ,dort besteht bereits ein Thread

    Vaya con Dios y quiêreme como soy
  • Jurassien
    Dabei seit: 1277683200000
    Beiträge: 7
    geschrieben 1278184503000

    Ich plane zwar aktuell nicht nach Irland zu reisen, aber weil gerade das Thema B&B war, mich würde einmal interessieren, ist es als Alleinreisender wirklich so schwer in ein B&B unterzukommen? Ich habe gelesen, daß die B&Bs in England und Irland selbst in der Nebensaison ungern an Singles Zimmer vergeben, ist das richtig?

  • Minusgrad
    Dabei seit: 1241481600000
    Beiträge: 145
    geschrieben 1278265453000

    Hi,

    haben auch eine einwöchige Tour mit dem Auto unternommen, allerdings von Shannon aus. Fand damals die Strecke über den Pass zur Dingle Halbinsel wunderschön. Haben in Dingle in einem urigen Fischrestaurant prima gegessen und in einem B&B im Ortskern übernachtet. Über die Irische Touristeninfo sind ebenfalls B&B Listen erhältlich.

    Gruß

    Minusgard

  • petra24
    Dabei seit: 1139529600000
    Beiträge: 142
    geschrieben 1279400503000

    Hallo, 

     

    ich bin gerade heute von einer einwöchigen Mietwagenrundreise in Kerry und Cork zurückgekommen. Da zur Zeit nicht viele Touristen unterwegs sind, hatten wir überall jede Menge B&B zur Auswahl und auch preiswerter als in den Touristeninfobüros angeboten. Ich habe mir immer die Zimmer zeigen lassen und konnte vor Ort den tagesaktuelles Preis ausmachen - wie gesagt - es gibt so viele Unterkunftsmöglichkeiten in allen Orten: Killarney, Kenmare, Ring of Kerry, Glengarriff, Ring of Beara, Dingle, Cork und sebst in dem kleinen Nest Adare war es kein Problem jeden Nachmittag etwas zu finden. Die letzten 3 Tage haben wir nur noch Hotels genommen zum Preis von € 70,- bis € 80,- für das Doppelzimmer bzw. Twin Room mit Frühstück, weil wir die kleinen niedlichen Laura Ashley Zimmer mit Minibädern einfach leid waren. Wir waren mit unseren B&B und mit den Hotels sehr zufrieden - bei Interesse gebe ich gerne die Namen an. Den Mietwagen haben wir hier

    in Deutscgland bei Budget gebucht - es war ein neuer Mazda 2, 4-Türer ohne vollen Versicherungsschutz, da der bei einer goldenen Mastercard immer enthalten ist und somit nicht extra abgeschlossen werden muß.

    Petra24

    Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben. Alexander von Humboldt (1769-1859)
  • Salazar
    Dabei seit: 1278288000000
    Beiträge: 50
    geschrieben 1279493972000

    Hallo!

    Man kann alles vorbuchen, aber bei uns hat sogar trotz Mega-Spontanität alles wunderbar geklappt. Am Samstag haben wir unser Auto gebucht, am Sonntag abgeholt und sind drauflosgefahren, einmal um die ganze Insel :) Sehr empfehlenswert ist Galway, das würde ich auf keinen Fall auslassen! Die Unterbringung war nie ein Problem, wir haben immer was gefunden - trotz Radrennen in Kilarney und Segelevent in Galway.

  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1279531181000

    Hallo petra24,

    es wäre schön, wenn Du zu allen Deinen Unterkünften auch noch eine Bewertung schreibst, da besteht mM nach nämlich gerade für Irland noch ein großer Bedarf!

  • petra24
    Dabei seit: 1139529600000
    Beiträge: 142
    geschrieben 1279747025000

    Hallo Susanne xyz,

     

    ist erledigt, ich habe 3 Bewertungen für Hotels und 3 für Bed & Breakfast eingestellt.

    Viele Grüsse

    Petra24 

    Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben. Alexander von Humboldt (1769-1859)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!