• Inselhopper44
    Dabei seit: 1371859200000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1371907328000

    Wer immer kann, sollte das Umsteigen in London zwischen Heathrow und Gatwick vermeiden. Weder der Fluggast selbst, noch das Gepäck wird durchgecheckt. Landet man von Deutschland aus in einem der Flughäfen muss man durch die Pass- und Zollkontrolle und sein Gepäck abholen. Erreicht man einen der Flughäfen vom UK aus, so entfällt zumindest die Pass- und Zollkontrolle. Das Gepäck muss man allerdings auch dann abholen. Mit dem Gepäck versucht man nun, die ca. 60km weite Entfernung zwischen beiden Flughäfen zu überwinden. In Heathrow ist der Weg zum Central Busterminal gut ausgeschildert. Man kauft für 25 englische Pfund am Automaten ein Busticket. Die Busse fahren nach Gatwick etwa im 15 Minutentakt, brauchen aber gut 90 Miinuten. In Gatwick muss man völlig neu einchecken. Der Check-in-Schalter schließt unbarmherzig 30 Minuten vor Abflug! Der Weg umgekehrt verläuft ähnlich, mit dem Vorteil, dass man in Gatwick sein Ticket an einem Schalter kaufen kann und. Allerdings gibt es ein größeres Zeitproblem, denn die Check-in-Schalter in Heathrow schließen bereits 45 Minuten vor Abgflug. Selbst wenigste Minuten Verspätung führen dazu, dass man seinen Flug streichen kann. Da es sich in keinem Fall um Connection-Flüge handelt, sondern beide Flüge als eigenständige Buchungen behandelt werden, gibt es kein Ersatz für das nicht genutzte Ticket. Man muss eine völlig neues erwerben, meistens zu den teuersten Preisen, weil natürlich alle Billigkontingente ausgebucht sind.  Mit dem Taxi ist es wenig teurer, man spart etwas Zeit, weil das Taxi, anders als der Bus, nicht noch andere Terminals anfährt. Allerdings sind die Autobahnen oft voll, vor allen Dingen während der Rushhours. Also: mindestens 5 Stunden Zeit zwischen beiden Flügen, oder besser noch einean Abend und eine Nacht London genießen.

  • Auppsi
    Dabei seit: 1289952000000
    Beiträge: 263
    geschrieben 1372059980000

    Man sollte seine Fluege halt auf ejnen Flughafen beschränken.  Spart Zeit und Stress.

  • Evil_Eva
    Dabei seit: 1152748800000
    Beiträge: 1268
    Zielexperte/in für: Großbritannien & Irland
    geschrieben 1372062557000

    Wie kommt man überhaupt auf den Gedanken, Flüge zu buchen, die einen Umstieg zwischen zwei weit auseinanderliegeden Flughäfen notwendig machen? 

    Kein seriöses Reisebüro sollte einem so etwas verkaufen, geschweige denn suggerieren, dass es sich dabei um Anschlussflüge handelt.

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1372063084000

    Eigentlich sollte das alles eine Selbstverständlichkeit sein. LHR und LGW sind zwei völlig verschiedene Flughäfen und liegen räumlich weit auseinander. Auch in anderen Städten mit zwei internationalen Flughäfen wird Gepäck nicht durchgecheckt und die Fluggäste müssen sich selbst um den Transfer zwischen den Flughäfen kümmern. 

    Mit Übernachtung fällt zwar dann der eventuelle preisliche Vorteil weg, aber so ein Tag in    L o n d o n    ist ja auch was Feines.

    Ich bin vor ein paar Jahren mit SQ nach    S i n g a p o r e   geflogen. Ich hab mir einfach ein Hotel gesucht, von dem ich am nächsten Morgen mit der U-Bahn direkt nach LHR fahren konnte und hatte einen sehr schönen Stoppover. Oder eigentlich zwei, denn am Rückflug hab ich's genau so gemacht.

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!