• Inspired
    Dabei seit: 1243123200000
    Beiträge: 1240
    geschrieben 1362261223000

    Hallo zusammen,

    Im Mai werde ich für 9 Tage / Nächte in Cornwall bzw. Devon sein. Ich lande in London, dann geht es mit dem Mietwagen los. Nun kann ich mich aber nicht für Übernachtungsorte entscheiden und weiß nicht so recht, ob ich zu häufig umziehen möchte. Daher wollte ich euch mal um Meinungen und Rat bitten.

    1. Lyme Regis

    2. Lyme regis

    3. Looe oder Fowey?

    4. Looe oder Fowey?

    5. Falmouth oder St. Ives?

    6. Falmouth oder St. Ives

    7. Minehead

    8. nochmals Minehead oder schon Bath?

    9. Bath

    Zum Übernachten hätte ich gerne Orte, in denen man eine gewisse Auswahl an Kneipen und Restaurants hat und ein bisschen shoppen kann, aber keinen Touristenkitsch. Es kann auch gerne mal ein sehr kleiner gemütlicher Ort sein, wenn man abends nur etwas essen und ein Bier trinken kann.

    Sehr künstliche oder Schickimickiorte mag ich nicht.

    Was würdet ihr mir bei den obigen Entscheidungen empfehlen? Vielleicht sollte ich auch irgendwas streichen? Oder habt ihr in der Nähe der von mir genannten Stationen noch einen guten anderen Übernachtungstipp?

    Ich bedanke mich schon jetzt bei euch.

    Life is unpredictable - eat dessert first!
  • Barbara56
    Dabei seit: 1117929600000
    Beiträge: 817
    geschrieben 1362507919000

    @inspired

    Lyme Regis und Minehead kenne ich nicht.

    Fowey ist für mich ein typisch cornisches Dorf und Falmouth ist für mich der klare Favorit. St. Ives ist viiel zu touristisch, Falmouth schien mir 2010 doch noch authentischer zu sein. Allerdings auch nicht mehr so idyllisch wie bei meinem einjährigen Aufenthalt in Truro vor 30 Jahren... Aber auch in Cornwall läuft die Zeit weiter. Ziemlich populär wurde dieser Landstrich für die Deutschen durch die Pilcher-Filme, daher hört man auch viel deutsch. Pilcher ist in England nicht so bekannt als bei uns.

    Grüß mir Cornwall, Barbara.

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1362511993000

    Ich finde die Frage ehrlich gesagt etwas überbewertet. Warum siehst Du Dir die Orte nicht an und entscheidest kurzfristig vor Ort. Wenn (nur als Beispiel) irgendwo abends in einem Pub ein Konzert ist, wirst Du vielleicht schätzen, nicht irgendwo vorgebucht zu haben.

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • Inspired
    Dabei seit: 1243123200000
    Beiträge: 1240
    geschrieben 1362531128000

    Ich buche ganz gerne vor. Das macht mir Spaß und hilft beim Vorfreuen.

    Ist das überflüssig im Mai? Auf den Websites verschiedener B & B ist die Zeit ab Mai schon als Hauptsaison eingestuft.

    Also vielleicht lieber Falmouth als St. Ives?

    Life is unpredictable - eat dessert first!
  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1362557547000

    Aus meiner Sicht ist Vorbuchen im Mai nicht notwendig. Außer natürlich, wenn Du Dich auf bestimmte Unterkünfte festlegst (DAS Traumhotel schlechthin, und dort genau das eine Zimmer mit Himmelbett und Blick übers Meer, und das alles zum Schnäppchenpreis). ;)

    Aber ich versteh Dich, denn das sind dann genau die Situationen, wo auch wir bei solchen Rundreisen vorbuchen. Wir waren vor 2 Jahren in   S c h o t t l a n d   , dort hatten wir eine Vorbuchung in einem altehrwürdigen Schlosshotel (glengarry.net) und sonst war's uns eigentlich egal, wo wir unterkommen (Hauptsache Bett, Dusche und ein kräftiges Breakfast). Wichtiger war uns, dass wir uns eine gewisse Flexibilität erhalten. Würd ich jederzeit wieder so machen.

    In Cornwall hatte ich mal eine einzige Unterkunft für den gesamten Aufenthalt, ein Reetgedecktes Häuschen an der Nordküste. Sehr schön, aber da muss man schon sehr gerne Auto fahren, es kommen einige Kilometer mehr zustande, als wenn man ein paar Mal das Quartier wechselt.

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • Barbara56
    Dabei seit: 1117929600000
    Beiträge: 817
    geschrieben 1362561453000

    Also wir waren 2010 im August in Cornwall. Durch St. Ives wurde man richtiggehend "durchgeschoben". Die Stadt ist schön, aber vielleicht nur am frühen Morgen. Wir hatten damals ein tolles Cottage in einem wunderbar angelegten Park über einen englischen Cottage-Anbieter gebucht, dicht bei Truro. Truro war für uns i.O., da wir da auch alte Bekannte trafen, allerdings empfiehlt es sich schon - der Größe wegen - vielleicht auf 2 Unterkünfte den Aufenthalt zu verteilen. Bedenke auch, dass man auf der Insel viiel langsamer unterwegs ist als bei uns, die Strassen geben oft nicht mehr her.   

    Sehr schön ist auch Perranporth an der Nordküste (toller, weitläufiger Strand) oder St. Mews.

    Hab gerade mal geschaut, bei cornish cottages ist unser Häuschen leider nicht mehr drin, aber schau mal, ob du da was findest. Im Mai sollte man aber auch in B & B's locker eine Unterkunft finden.

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1362565047000

    Barbara56:

     Bedenke auch, dass man auf der Insel viiel langsamer unterwegs ist als bei uns, die Strassen geben oft nicht mehr her.   

    Das seh ich genau so. Die Autobahn A30 geht zwar von Exeter bis Pencanze und ist eine recht rasche Verbindung. Aber so richtig Spaß macht's nur auf den Nebenstraßen, vor allem in Küstennähe. In den Rosamunde-Filmen fährt auch keiner auf der Autobahn, sogar die Anfahrt nach   C o r n w a l l   wird  meist stilecht mit der Torpoint Ferry gemacht und nicht über die gerade mal 2 km entfernte Brücke. ;)

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • Barbara56
    Dabei seit: 1117929600000
    Beiträge: 817
    geschrieben 1362567491000

    :laughing:

    Die Filme schau ich mir nicht (mehr) an. Anfangs schaute ich wegen der Landschaft und tatsächlich erkannte ich einiges, die Torpoint Ferry ist mir aber unbekannt.

    Übrigens sind wir noch nie an der Küste entlang nach Cornwall getuckert. Mir hats schon auf den M30 etc. zu lang gedauert. Damals übernachteten wir übrigens auf der Hin- und Rückreise im Ship Inn (?) in Folkestone. Tolles Meerblickzimmer mit angegliedertem stilechtem Pub sowie grandiosem englischem Frühstück.

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1362570415000

    Von   L o n d o n   direkt runter an die Südküste und von dort bis   C o r n w a l l   immer die Straße nehmen, die am nähesten an der Küste liegt, das wär mal eine Herausforderung. Die Fahrzeit könnte sich aber drastisch erhöhen. ;)

    An der cornischen Küste haben wir's aber tatsächlich so gemacht. Sonst sieht man ja nix wegen der hohen Hecken und Steinmauern.

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!