• peacemaker111
    Dabei seit: 1322438400000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1322520616000

    Hallo liebe Experten für Fuerteventura,

     

    Wir stehen davor im Januar eine Reise nach Jandia zu buchen. Jedoch bereiten mir die vulkanischen Aktivitäten bei El Hierro Bauchschmerzen. Leider lasse ich mich persönlich eher stärker von solchen Schreckensmeldungen a la La Palma Tsunami usw. etwas beeinflussen.

     

    Dass jetzt bei El Hierro die Erde bebt und der Vulkan aktiv ist unterstützt wohl die Bedenken doch wieder etwas.

     

    Bitte nicht als Panikmache verstehen. Wenn das überzogen ist, dann sagt es bitte. Sind aber ernstgemeinte Fragen.

     

    Klar keiner kann Hellsehen, aber wie wahrscheinlich ist es, dass man auf Fuerteventura etwas davon mitkriegt- (Tsunami, Vulkanasche etc.)

     

    Gibt es ein Frühwarnsystem für Tsunamis?

     

    Kann man zeitnah von Jandia (morro jable) auf höheres Terrain gelangen?

  • zeron161
    Dabei seit: 1222214400000
    Beiträge: 480
    geschrieben 1322581064000

    Die Bauchschmerzen kann Dir hier kaum jemand nehmen, schließlich handelt es sich hier um ein Reiseforum. ;)

    Katastrophenszenarios eines Vulkanausbruchs El Hierro oder Megatsunami durch abrutschen von Landmasse La Palma kannst Du im Netz massenhaft nachlesen.

     

    Solltest Du bei der Reise ein unangenehmes Gefühl haben, bleibe besser zu Hause. ;)

    Keiner wird es je verhindern können wenn[u][color=#ff0000; text-decoration: underline] „jemand zur falschen Zeit am falschen Ort ist“[/u][/color]

    ****Niveau ist keine Creme.****
  • querenburg44801
    Dabei seit: 1231804800000
    Beiträge: 1254
    gesperrt
    geschrieben 1322591032000

    @Peacemaker11

     

    Ich persönlich sehe das z.Zt. weniger als Gefahr sondern als nahezu einmaliges Ereignis, die Geburt einer neuen Insel zu erleben. Wir sind vom 4.12.-14.12 auf La Gomera. Sofern sich die Gelegenheit ergibt, schauen wir uns dieses Schauspiel aus der Nähe an.

     

    Zur deiner Beruhigung bezüglich Tsumaini. Im Hinterland von Jandia wird es bergig. Allerdings handelt es sich bei den Anhöhen um erloschene Vulkane, die erdgeschichtlich gesehen vor kurzer Zeit noch aktiv waren und es erfahrungsgemäß (wahrscheinlich jedoch nicht vor Februar 2012) auch wieder werden.... ;)

     

    Gruß aus Bochum-Querenburg.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!