• Dylan
    Dabei seit: 1184630400000
    Beiträge: 7600
    geschrieben 1160685078000

    Hallo Ihr lieben Leut,

    hat schon mal jemand von Euch mit einem "Polarisationsfilter circular" gearbeitet :question:

    Bekommen die Aufnahmen wirklich kräftigere Farben oder der Himmel wird so leuchtend blau und die Wolken werden so makellos weiß :frage:

    Fotografiere mit einer Nikon F80 mit einem Tamron 28-200 mm.

    Ich danke Euch für Eure Antworten und ggf. auch für interessante Tipps.

    Gruß

    Hefe

    Dies ist mein persönlicher Eindruck oder meine persönliche Meinung oder meine persönliche Erfahrung und muss nicht mit den Eindrücken oder den Meinungen oder den Erfahrungen anderer Personen übereinstimmen oder entsprechen.
  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1160725318000

    Hallo Hefe,

    mit dem von Dir genannten "circular" zwar nicht, aber mit "normalem" ;) Pol-Filter.

    Durch den Filter werden die Aufnahmen kontrastreicher und ja, der Himmel wird strahlend blau :D

    Bei Außenaufnahmen benutze ich immer Pol-Filter, sieht halt alles etwas besser aus.

    Zudem habe ich noch einen Blendschutz vor den Objektiven, damit kann man dann auch bei schwierigen Lichtverhältnissen noch ordentliche Aufnahmen hinkriegen oder nette Gegenlichteffekte erzeugen.

    Viel Spaß beim knipsen

  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16137
    geschrieben 1160730514000

    Ja Hefe,

    der Himmel wird so schön blau, die Wolken so weiss und das grün der Landschaft noch grüner... ;)

    "Nebenbei" können mit der Verwendung eines Pol(arisations)filters auch (unerwünschte) Spiegelungen (auf Wasser, Glas, Metall) vermieden werden...

    ...umgekehrt kann man durchaus erwünschte Spiegelungen (z.B. bei Landschaftsaufnahmen in der Wasseroberfläche eines Sees) aber auch damit zunichte machen.

    Man sollte sich immer ganz genau überlegen, welchen Effekt man erzielen und welchen Schwerpunkt man bei der Aufnahme setzen möchte.

    Man unterscheidet zwischen linearen und zirkularen Polfiltern, wobei die eine Version nicht "besser" oder "schlechter" ist als die andere. Qualitätsmerkmale und -kennzeichen sind (wie bei vielen Filtern und Objektiven) letztlich die verwendeten Glasarten (bzw. deren Herstellungsform) und die Vergütung der Gläser.

    In einem Punkt möchte ich curuiosus widersprechen (und hoffe, ich irre mich nicht ganz gewaltig ;) ):

    Zirkulare Polfilter sind m.W. für SLRs (und die F80 ist eine) und DSLRs besser geeignet, da lineare Polfilter u.U. zu falschen Messwerten bei der Belichtungsmessung führen können.

    Apropos "Belichtungsmessung":

    Bei der Verwendung von Polfiltern sollte einem klar sein, das bis zu 2 Blendenstufen verloren gehen können - manchmal ein nicht unerhebliches Kriterium.

    Ein weiterer "interessanter" Filter ist evtl. auch ein Grau(verlaufs)filter.

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1160730975000

    @'Holginho' sagte:

    In einem Punkt möchte ich curuiosus widersprechen (und hoffe, ich irre mich nicht ganz gewaltig ;) ):

    Zirkulare Polfilter sind m.W. für SLRs (und die F80 ist eine) und DSLRs besser geeignet, da lineare Polfilter u.U. zu falschen Messwerten bei der Belichtungsmessung führen können.

    Du widersprichst mir ja nicht, kenne ja den circular nicht.

    Ich benutze eine uralte M42 Spiegelreflex (Bj. 1972) und keine Nikon :D

    Was Deine "erwünschten" Spiegelungen angeht: einfach aus einem anderen Winkel aufnehmen, so ein Pol-Filter ist ja kein Wunderding ;), dann bekommt man die noch ganz gut abgebildet.

  • Dylan
    Dabei seit: 1184630400000
    Beiträge: 7600
    geschrieben 1160738100000

    Danke schön, danke schön...

    ...danke für die guten Hinweises.

    Eins – setzen – und weitermachen.

    Gruß

    Hefe

    Dies ist mein persönlicher Eindruck oder meine persönliche Meinung oder meine persönliche Erfahrung und muss nicht mit den Eindrücken oder den Meinungen oder den Erfahrungen anderer Personen übereinstimmen oder entsprechen.
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16137
    geschrieben 1160742140000

    ...gern geschehen!

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • Urlaubsreifer
    Dabei seit: 1127433600000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1160862479000

    Hi,

    ich möchte noch anfügen, dass die deutlichsten Polfiltereffekte im 90 Grad-Winkel zur Sonne zu erreichen sind. Weiterhin lässt sich der Effekt steigern oder abmildern, indem man vorn den Filter dreht.

    Gruss

  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1161035492000

    @'Urlaubsreifer' sagte:

    Hi,

    ich möchte noch anfügen, dass die deutlichsten Polfiltereffekte im 90 Grad-Winkel zur Sonne zu erreichen sind. Weiterhin lässt sich der Effekt steigern oder abmildern, indem man vorn den Filter dreht.

    Gruss

    ...zur Sonne 90°? Wohin nach rechts, links, oben, unten? :D

  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16137
    geschrieben 1161076447000

    Urlaubsreifer,

    ....öhem, der Effekt entsteht erst dann, "wenn man vorne am Filter dreht" ;)

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • noki
    Dabei seit: 1087344000000
    Beiträge: 1695
    geschrieben 1161458924000

    Hallo ihr Fotofans, ich melde mich mal hier zu Wort.

    Ein Polarisatitionsfilter kann alle Reflexe auf NIchtmetallischen Oberflächen einfach völlig (fast) löschen. Das führ zu dem Effekt des kräftigeren Himmelsblaues, der kontrastreicheren Wolken und zur weitgehenster Vermeidund perspektivischen Dunstes (Steustrahlung). Auf metallischen Oberflächen oder Mondlicht funktioniert das nicht. Wie schon vorher gesagt, muß man vorne an dem Filter drehen um den Effekt zu erziehlen den man haben möchte - Reflexe oder nicht -. Allerdings sind, wie schon vorher im Psting gesagt, gute 2 Blendenstufen mehr drin, denn es wird doch gut die Hälfte des einfallenden Lichtes "rauspolarisiert". Für Spiegelrwflex-Kameras (analog) = linear oder zirkular

    für Digital-Reflex nur zirkular Filter.

    Der Strahlengang durch eine Spiegelreflex ist schon fast polarisiert durch das Prisma und den Spiegel. Dadurch können die Belichtungswerte erheblich falsch liegen.

    Gruß

    Dieter

    Gar furchtbar ist des Wortes Macht, wenn man es nutzt zu unbedacht!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!