• giolitti
    Dabei seit: 1447891200000
    Beiträge: 26
    geschrieben 1477683554000

    Nachdem ich nicht mehr für wenige Tage zwei, drei Objektive für Stadtreisen mitnehmen möchte, möchte ich mir ein Immerdrauf zulegen. Und das im Idealfall vor einem Trip nach Rom Mitte Dezember.

    Ich habe bereits etwas recherchiert und habe aktuell das 16-300 mm f3.5-6.3 von Tamron sowie das 18-300 mm f3.5-6.3 Contemporary von Sigma in meiner eingeren Auswahl.

    Ich habe keine Budgetgrenze, und auf die 2 mm am kurzen Ende kommt es für mich nicht groß an. Lediglich die Bildqualität ist relevant.

    Wer kann mir mit Erfahrungsberichten weiterhelfen?

    Vielen Dank im Voraus!

  • charlie634
    Dabei seit: 1211328000000
    Beiträge: 99
    geschrieben 1477976990000

    Welche Kamera?

    Welche Marke?

    APS- oder KB- Format?

    Warum vom anderen Hersteller wenn keine Budgetgrenze?

    Bei den Genannten wirds in der Dämmerung eventuell schon mal eng am langen Ende bei ner 6,3...

    Grüße!

  • Florian80w
    Dabei seit: 1335139200000
    Beiträge: 2806
    geschrieben 1478083808000

    Wenn man am langen Ende hohe Lichtstärke haben will, wird das Objektiv eine ziemlich gewichtige und vor allem eine ziemlich teure Angelegenheit. Dann lieber ein Taschenstativ einstecken.

  • giolitti
    Dabei seit: 1447891200000
    Beiträge: 26
    geschrieben 1478449793000

    Vielen Dank für eure Antworten!

    Ich fotografiere mit einer EOS 500D, und habe kein Canon-Objektiv mit diesem Brennweitenbereich finden können.

    Außerdem habe ich zwar keine Budgetgrenze, aber es ist schon so, dass ich auf das Preis-Leistungsverhältnis schaue. Auch deswegen habe ich eben das Sigma und das Tamron in meiner engeren Auswahl.

    Was ist mit einem Taschenstativ gemeint? Ich habe ein EX-330Q von Velbon. Ist so ein Format gemeint?

  • Florian80w
    Dabei seit: 1335139200000
    Beiträge: 2806
    geschrieben 1478514909000

    Mein Taschenstativ passt wirklich in eine Mantel- oder Handtasche, ist nur ein ausklappbares Dreibein aus Aluminium und oben kleine Platte und Schraube als Kameraaufnahme. Die drei Beine haben mehrere Gelenke, so steht die Kamera auch auf nicht ganz waagerechten Fläche wie Felsen selbst waagerecht.

  • giolitti
    Dabei seit: 1447891200000
    Beiträge: 26
    geschrieben 1478627532000

    Vielen Dank für deine Antwort! Man lernt echt nie aus.  :shock1:

    Was mich allerdings interessieren würde... wie hoch ist dann das Stativ, wenn du es aufklappst? Und was hast du dafür bezahlt?

  • Florian80w
    Dabei seit: 1335139200000
    Beiträge: 2806
    geschrieben 1478685991000

    Höhe ca. 15 cm. Preis weiß ich nicht, war ein Geschenk.

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1478771265000

    Meines heißt Manfrotto Pixi und ist sehr stabil.

    Mit Erfahrungsberichten zu den beiden Objektiven ist das so eine Sache. Du müsstest ja jemanden finden, der a) beide kennt und b) auch genügend Fachwissen hat, um die Unterschiede beurteilen zu können. Und ob sich so jemand  dann tatsächlich mit  Suppenzooms in der 500 Euro Klasse rumschlägt, wage ich zu bezweifeln.

    Außerdem: Gerade in der Stadt sind 2 mm mehr am unteren Ende wichtiger als 100 mm mehr im Telebereich.

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!