• Astrid16
    Dabei seit: 1173312000000
    Beiträge: 21
    geschrieben 1318270004000

    Mich würde mal eins interessieren: 

     

    An einer Flußkreuzfahrt ist für mich am wichtigsten, tagsüber zu fahren nach dem Motto "Der Weg ist das Ziel".

     

    Die Landausflüge sind mir nicht so wichtig, mal so 2 Stunden für einen ersten Eindruck.

     

    Wenn man im Vorfeld die Beschreibungen liest, ist festzustellen, daß Fahrten oft erst abends losgehen und dann auch schon morgens sehr zeitig das Ziel erreicht ist.

     

    Mit ist es wichtiger, daß ich tagsüber die Landschaft vorbeiziehen sehe kann.

     

    Wie seht Ihr das ?

  • steamboats
    Dabei seit: 1262131200000
    Beiträge: 3532
    geschrieben 1318274124000

    Hallo Astrid,

     

    ich bin zwar auch eher ein Fan der vorbeiziehenden Landschaften, aber da sind wir wohl in der Minderheit.

     

    Aber bestimmte Strecken wären bei Tageslicht natürlich schon ein Muss, seien es die Schlögener Schlinge und Wachau an der Donau oder die Loreley / Mittelrhein.

     

    Schön wären für mich bei Flusskreuzfahrten zumindest mal ein oder zwei Nachmittage in Fahrt.

     

    Leider ist der Revenue Faktor halt doch sehr wichtig und Umsätze werden eben mit Landausflügen gemacht und weniger mit dem Getränkekonsum an Bord.

     

    Gruß

     

    Carmen

  • nonetl
    Dabei seit: 1155859200000
    Beiträge: 6137
    Zielexperte/in für: Tunesien
    geschrieben 1319191487000

    Auch ich liebe die Flusstage besonders. Es liegt wohl auch an der Länge der Reise, ob tagsüber oder nachts gefahren wird. Je mehr Zeit man sich auf den ausgewählten Flüssen lässt, je mehr Tagesfahrten gibt es.

    Glücklich der Tourist, der alles vor der Ankunft anderer Touristen gesehen hat
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!