• Anonym
    Dabei seit: 1481202102386
    Beiträge: 1182
    geschrieben 1472769256000

    Hallo,

    ich und meine Freundin möchten im April nach Florida reisen. Hauptsächlich Orlando um Verwandte zu besuchen.

    Jetzt die Frage. Reisebüro ist immer viel zu teuer. Flüge einzeln im prinzip auch.

    Billigster flug bisher:

    Eurowings von Köln nach Miami: 380 hin und zurück

    Umständlicher als von Frankfurt zu fliegen. Frankfurt ist nichtmal ne Stunde weg. Auch müssen wir die erste Nacht in Miami verbringen und nächsten Tag mit dem Mietwagen nach orlando ( und beim Rückflug auch wieder nach Miami).

    Allerdings knapp 220 € gespart pro Person im vergleich zu folgendem.

    Flug direkt über Eurowings gebucht wenn dann.

    Lufthansa / United von Frankfurt nach orlando: 595 hin und zurück

    Für uns das einfachste. Kommen direkt in Orlando an und können nach Miami und Fort Lauderdale wann wir möchten (Mietwagen holen wir aber sowieso)

    Flug über Opodo (wie bei Expedia Click & Mix) mit einem super billigen hotel, in welches wir nicht einchecken werden ( Ist das ein Problem ? Bezahlt ist es ja schon)

    Was würdet ihr tun und hat vllt. jemand noch eine bessere Alternative? MFG

  • jo-joma
    Dabei seit: 1126828800000
    Beiträge: 2959
    geschrieben 1472801627000

    Willkommen im Forum,

    eigentlich hast du deine Frage im Verlauf deines Beitrags selbst beantwortet.  ;)

    Entweder - oder!

    Entweder viel Zeit mitbringen, evtl. unbequem in den Flugzeiten --> aber günstig

    Oder gute Flugzeiten, nonstop, euch angenehmer Flughafen----> teurer

    Wobei beide Preisbeispiele in deinem Taxt okay sind.

    Ich kann dir nur sagen, was wir bevorzugen: nonstop! 

    Dazu Preisrecherche machen (egal ob selbst oder RB, welche allerdings manchmal durch Kontingente, wenn man ein Hotel mitbucht, einen günstigeren Flugpreis bieten können)

    und dann buchen wir immer recht frühzeitig. Oft ein knappes Jahr im Vorfeld.

    Allerdings sind wir auch noch berufstätig und müssen uns nach der Urlaubsregelung richten.

    Wären wir bereits Rentner, würde das evtl. anders aussehen.

    Wie gesagt, das ist nur unsere Präferenz.

    Andere User hier haben wieder völlig andere Ideen.

    Letztendlich kannst nur du selbst entscheiden, was DIR wichtig ist.

    Viel Erfolg.

    Gruß, Jo.

    Past cruises: HCL, AIDA, QM2 u. QVictoria, NCL, Royal Caribbean, Carnival, Princess, Costa, Celebrity, MSC *** so far cruises in 2018/2019: NCL, Cunard, Royal Caribbean, Cunard***
  • Anonym
    Dabei seit: 1481202102386
    Beiträge: 1182
    geschrieben 1472815084000

    Der Eurowingsflug ist auch Non-Stop. Prinzipiell auch fast gleiche Flugzeiten.

    Nur hört man von Eurowings Langstreckenflügen von Anfang des Jahres nur Probleme.

    Hat sich das mittlerweile gelöst ?

  • Gila
    Dabei seit: 1094860800000
    Beiträge: 881
    geschrieben 1472824609000

    Wir bevorzugen auch die einfachen Flüge, d.h. gut zum Flughafen hinkommen, keine Parkgebühren und nach dem langen Flug kurzer Heimweg. Auf dem Hinweg das gleiche.

    Wenn ihr nach Orlando fliegt holen euch dann eure Verwandten ab?  ...eventuell könntet ihr dann ja ein paar Tage den Mietwagen sparen?

    Gebt ihr bei ESTA das Expedia Hotel an? .. dann würde ich da auch hinfahren.

    Gila

  • Anonym
    Dabei seit: 1481202102386
    Beiträge: 1182
    geschrieben 1472827058000

    Also bei ESTA wollten wir den Wohnort der verwandten angeben. Ist ja auch unser hauptziel. Das hotel soll ja das billigste sein was möglich ist, da wir ja garnicht hinwollen. Meinst du das könnte Probleme geben ?

  • Gila
    Dabei seit: 1094860800000
    Beiträge: 881
    geschrieben 1472827393000

    Keine Ahnung, aber falls es ein Flughafen Hotel ist könnt ihr ja Sicherheitshalber eben hin fahren. Manchmal sind die Amis ja komisch.

    Gila

  • tancarino
    Dabei seit: 1394668800000
    Beiträge: 879
    geschrieben 1473016843000

    Moin! Was ist "teuer" und was ist "günstig"? Fliegen ist heute in Mitteleuropa so billig wie nie. Es mag daran liegen, dass der gemeine Mitteleuropäer durch Ryanair, Easyjet & Co. so weit die Füße vom Boden gehoben hat, dass er nicht mehr billig von preiswert unterscheiden kann. Wenn der Trend so weiter geht, dass man für nur noch einen Appel und 'n Ei über den Teich jetten will, dann wird es nur noch eine Frage der Zeit sein, dass Kabinenluft, Klogang und Sitzgurt extra berechnet werden.

    Wenn aber wieder mal einer verunglückt und hinterher rauskommt, dass es menschliches Versagen war, vielleicht wegen Übermüdung von ausgelutschten Piloten, dann wird wieder laut nach Konsequenzen gerufen und von der fatalen Wirkung des Preisdrucks. Das sollte man vielleicht im Kopf behalten, wenn man richtig billig fliegen möchte.

    Gute Reise und glückliche Heimkehr!
  • darkest-angel
    Dabei seit: 1474416000000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1474536936000

    Der von dir erwähnte Eurowings-Flug ist schon sehr günstig. Sehr günstige Direktflüge ab ca. 370 Euro gibt es auch von Amsterdam (Tuifly). Von dort aus bin ich schon häufiger geflogen. Das war immer unproblematisch.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!