• Wanderlust_91
    Dabei seit: 1477785600000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1477837639000

    Hallo ihr lieben Florida-Experten,

    für uns steht im Februar/März der erste Trip in den Sunshine-State an. Da unsere Zeit ziemlich begrenzt ist, wir aber trotzdem möglichst viel sehen wollen, suche ich hier nach eurem Rat.

    Welche Route würdet ihr von Orlando runter nach Key West empfehlen? Wir haben für den Weg 3 Tage Zeit. An der Ostküste würden mich Cape Canaveral und Fort Lauderdale reizen. In Miami sind wir sowieso noch für 4 Tage. Dort könnte man ja einen Ausflug nach Fort Lauderdale einbinden. 

    Die Westküste soll ruhiger sein, aber schaut für mich nach einer schöneren Strecke aus. Clearwater, Naples, Tampa, ... Aber natürlich auch die längere Strecke runter nach Key West.

    Vielen Dank für eure Tipps!

  • susi80
    Dabei seit: 1101859200000
    Beiträge: 184
    geschrieben 1478202770000

    Hallo, 

    na ja, wenn ihr 3 Tage und 2 Stopps machen wollt, dann empfehle ich euch die Westküste. Tampa, Clearwater, Naples sind super schön. Ich weiss es nicht, was dich an Fort Lauderdale reizt, aber dort gibt es einfach nichts und auch keine weissen strände. Es gibt dort nur ein super tolles Einkaufcentrum Sawgrass mills. Mehr nicht. 

    Von Orlando bist du in 3,5 Stunden über die Turnpike in miami. Wenn du dir wirklich was anschauen willst, dann fahre an die Westküste. 

    In cape Canaveral waren wir nicht, da Hurricane Matthew gerade zu der Zeit gestürmt hat. Da kann ich leider keine Tipps geben. 

    Aber es sind hier viele USA Florida experten, vielleicht meldet sich noch wer. 

    Lg Zuzi

    02.10. - 17.10. 2016 - Florida
  • tancarino
    Dabei seit: 1394668800000
    Beiträge: 846
    geschrieben 1478553713000

    Moin! Wenig Zeit und viel sehen, das klingt für mich nach Stress. Und ich fahre seit 1982 regelmäßig in den USA und Kanada herum, wieder und immer wieder und das auch gern. Aber macht bitte nicht den immer und immer wieder gleichen Fehler, zu viel in zu wenig Zeit zu packen. Florida hat immer noch irrsinnigen Netto-Zuzug, das heißt: die Bevölkerung wächst weiter, zum Teil lag das Wachstum bei 700 Personen PRO TAG. Dazu kommen wachsende Zahlen von Urlaubern. Der Staat platzt aus allen Nähten, und das führt auch mal zu irrsinnigen Staus,... da geht es dann mal zwei Stunden im Schneckentempo voran, wenn überhaupt. Das solltet Ihr mit in die Kalkulation einbeziehen.

    Natürlich ist das Kennedy Space Center sehenswert. Von Orlando ist man in einer Stunde dort, und auch wieder in derselben zeit zurückgefahren. Fährt man dann an der Küste, evtl. auf der gruseligen Interstate 95 südwärts, dann steckt man garantiert im Stau. der Turnpike ist sicherer und schneller, allerdings führt diese Route durch The Middle Of Nowhere, darum ist sie ja auch so schnurgerade und schnell.

    Beim Maut würde ich einen eigenen Transponder (Einweg) für 5 USD kaufen, bevor ich mich auf ein überteuertes Angebot der Mietwagenfirma entscheide. Ich benutze als Wiederholungstäter den Mehrwegtransponder für 25 USD, den man jahrelang nutzen kann. Alle Informationen dazu findet man, wenn man "Florida Sunpass" als Suchwort ergoogelt.

    Gute Reise und glückliche Heimkehr!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!