• Steffely
    Dabei seit: 1147651200000
    Beiträge: 115
    geschrieben 1412462850000

    Hallo zusammen

    Nächstes Jahr haben wir für unseren USA Trip unter anderem 2.5-3 Wochen Florida einberechnet.

    Ich wollte hier mal unsere Route posten und Euch fragen was ihr so denkt?

    Wär super toll, wenn ihr mir sagen könnt ob das so machbar ist und okay oder ob wir an einem Ort mehr oder weniger Tage einplanen sollen bzw. ob sich das überhaupt lohnt :-)

    Also:

    Ankunft in Orlando, 3 Nächte

    Weiterfahrt nach Fort Lauderdale 1 Nacht

    Weiter nach Miami, 3 oder 4 Nächte (evtl. von hier aus auch in die Everglades; das geht doch oder? oder ist es besser nachher beispielsweise im Homestead zu übernachten und von dort aus in die Everglades?)

    Weiter in die Keys - wo ist es am schönsten? 3 Nächte

    Weiter nach Naples - oder besser Fort Myers? 3 Nächte

    Weiter Richtung Sarasota - Siesta Key 3 Nächte

    zum Schluss nochmals 3 Nächte in der Region von Tampa - von dort dann Weiterflug in den Westen

    was meint ihr ist das zu lange? Alternativ habe ich mir auch schon überlegt ob wir vielleicht schon unsere Reise in South Carolina beginnen - dort gibt es auch einige Orte die uns interessieren und dann Richtung Florida herunter fahren...

    in Florida wollen wir vor allem Baden, Shoppen, uns erholen und einfach diesen hoffentlich tollen Staat geniessen :-)

    vielen Dank für Eure Rückmeldung

    Steffy

    Nur unterwegs erfährt man das Gefühl märchenhafter Verwunschenheit.
  • ForeverFlorida
    Dabei seit: 1305676800000
    Beiträge: 1035
    geschrieben 1412465045000

    Hallo,

    es ist nicht notwendig ein Hotel in Miami UND Fort Lauderdale, da die beiden Städte "nahtlos ineinander übergehen" und die beiden "Stadtzentren" nur etwa 1 Std. Fahrzeit voneinander entfernt. Daher würde ich entweder nur in Miami oder nur in Ft. Lauderdale ein Hotel buchen. Wobei Miami wohl mehr zu bieten hat als Fort Lauderdale. Fort Lauderdale hat tolle Wasserwege, ist so in etwa wie Venedig, man fährt mit Wassertaxi statt Taxi ( wenn man will).  Fort Lauderdale ist meiner Meinung nach gut für einen Tagesausflug.

    Von Miami aus kommt auch auch superprima über die Calle Ocho ( beginnend in Downtown Miami, unweit vom Bayside Marketplace) in die Everglades. Einfach auf die Calle Ocho und immer geradeaus. Nirgendwo abbiegen. Führt direkt in die Glades. Etwa 45 Minuten Fahrzeit. AAAH sorry. Die Calle Ocho ist die ersten paar Meilen Einbahnstrasse, daher erst auf die 7. Strasse, dann auf die 8. Strasse wechseln. Aber ansonsten saueinfach. Um in die Everglades zu fahren muss man zwischendrin nirgendwo übernachten, denn, wie gesagt, ab Miami Downtown nur 45 Minuten Fahrt. 

    Das allerschönste an den Keys ist die Fahrt nach Key West über die vielen Brücken. Wenn auf die Keys, dann bis zum Ende, nach Key West und das "zwischendrin" auf der Fahrt mitnehmen mit kleinen Zwischenstops. Ich bin auch hier der Meinung, dass das als Tagesausflug machbar ist, allerdings spricht auch nichts dagegen, in Key West ein oder zwei Übernachtungen zu machen. Mehr würde ich dort nicht einplanen, dafür gibts zu wenig dort zu sehen und dann wirds dort auch langweilig. 

    An der Westküste würde ich mich auch auf nur einen Ort beschränken. Ich bin kein Westküstenauskenner ( kenne nur die Ostküste) aber ich fand Naples am schönsten. 

    Du willst baden und shoppen? Das kann man eigentlich überall in Florida, allerdings gibts die schönsten und größten Malls in und um Miami und Ft. Lauderdale wie Aventura Mall & Sawgrass Mall  ( einige auch in Orlando) und den ( meiner Meinung nach) schönsten Strand findet man auf Key Biscayne ( Insel vor Miami). Die Strände von Ft. Lauderdale bis Miami South Beach sind alle schön, da alle KÜNSTLICH aufgeschüttet.  Also nix Naturstrand. 

    3 Nächte Orlando - find ich okay für Kennedy Space Center und einen Park

    4 Nächte Miami / FTL - find ich okay, von dort aus Tagesausflug in die Everglades

    2 Nächte Key West ( wenns umbedingt mit übernachtung sein muss)

    6 Nächte Westküste ( würd ich zugunsten Ostküste 2 Tage kürzen und an Ostküste ranhängen)

    FF

    * AIDABELLA SILVESTERREISE 2018 *
  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1412509699000

    Hallo Steffy,

    falls Ihr nach Orlando noch das Kennedy Space Center besuchen wollte (unbedingt empfehlenswert), würde ich anschließend an der Küste noch eine Zwischenstop einplanen, bevor Ihr weiter Richtung Miami fahrt.

    Homestead ist ideal für einen Besuch des Nationalparks, ich würde vielleicht dann dort nach dem Besuch des NPs einmal übernachten, bevor Ihr weiter Richtung Key West fahrt, alternativ könntet Ihr dort übernachten, wenn Ihr von Key West kommt, dann einmal dort übernachten, den NP besuchen und dann weiter Richtung Naples fahren.

    Mit Weiterflug gen Westen meinst Du Kalifornien o.ä.? Ist das ein Kombibesuch mit der Reise, die Du in dem anderen Thread beschreibst? Die Zeit könntest Du sooo gut komplett für den Westen brauchen... Schon aufgrund der weiten Entfernungen halte ich so eine Kombination für total sinnlos.

  • Steffely
    Dabei seit: 1147651200000
    Beiträge: 115
    geschrieben 1412512302000

    Hi Susanne

    Danke für deine Hinweise :-) Kennedy Space Center möchte ich auf jeden Fall anschauen und für die Everglades werde ich die Reise also ein bisschen abändern...

    wir haben total 8 Wochen zur Verfügung und es ist halt so, dass wir verschiedenes sehen möchten, auch wenn du natürlich Recht hast das man im Westen einiges mehr Zeit haben könnte. Wir haben es einmal so eingeplant, insgesamt ca. 9, 10 Tage für NY, Washington und einige andere Orte an der Ostküste im Norden. 2-2.5 Wochen Florida und 4-4.5 Wochen für den Westen (ich denke das ist doch eine schöne Zeit).

    Ich denke wir werden vielleicht in Florida nur 2 Wochen einplanen und dafür noch 2, 3 Tage mehr im Südwesten.

    aber es ist momentan unsere einzige Gelegenheit so eine Reise zu machen und da ich ausser in NY noch nie in den USA war möchte ich möglichst viel sehen. Und da interessiert  mich halt auch der Sunshine State. :-)

    @ Forever Florida; auch dir vielen Dank für deine zahlreichen Hinweise.

    Ich habe halt gehört, dass man die schöneren Strände in Florida an der Westküste findet. Ist das deiner Erfahrung nach also nicht so?

    Key Biscayne werde ich mri auf jeden Fall anschauen....

    LG Steffy

    Nur unterwegs erfährt man das Gefühl märchenhafter Verwunschenheit.
  • Seekuh4
    Dabei seit: 1219104000000
    Beiträge: 383
    geschrieben 1412514286000

    Was die schönsten Strände Floridas betrifft, gibt es hier immer wieder Diskussionen.

    ICH finde zum Baden die Westküste besser, hier besonders die Umgebung Naples/Fort Myers. Meiner Meinung nach ist die Weszküste viel ruhiger und relaxter.

    An der Ostküste (Miami Beach/Fort Lauderdale) gibts ziemlich viel Action, aber auch größere, wildere Wellen, es ist nicht so "sanft" da, wie im Osten.

    Ich finde eure Reiseplanung super. 4 Wochen für den Westen sind doch toll! Ihr werdet bestimmt eine tolle Zeit haben!

  • ForeverFlorida
    Dabei seit: 1305676800000
    Beiträge: 1035
    geschrieben 1412526033000

    Genauso wie es Seekuh geschrieben hat, ist es so, dass an der Ostküste mehr Action ist und an der Westküste geht es ruhiger zu. Nicht umsonst ist die Westküste eine auch deutsche Rentnerhochburg. Nein, dort gibt es nicht nur Rentner ( die sind nämlich alle in Bad Füssing  :laughing: )  Das Leben ist auf der Westküste einfach nur deutlich bezahlbarer, viel günstigere Mieten und Kaufpreise für Immobilien etc. 

    Ich war in 17 Jahren, in denen ich regelmässig nach Florida gekommen bin, genau 2 mal an der Westküste. Was ich persönlich von der Westküste in Erinnerung habe, im Vergleich zu miami und fort lauderdale, ist, dass die Westküste nicht so zugebaut ist, es kaum "richtige" Hochhäuser am Strand gibt ( was ja nicht negativ ist), es ist deutlich sauberer, die Hecken und Gärten sind gepflegter, etc....

    Und ein schöner Strand sieht für jeden anders aus. Mein absoluter Superduper Traumstrand ( auf der Welt) ist die Grace Bay auf Turks & Caicos. Ich bin dort angekommen und hatte vor Freude Tränen in den Augen. Wahnsinn! Viel besser als Florida.   In Florida ist halt viel künstlich aufgeschüttet. Nix natürlich. Der Strand in South Beach Miami ist sehr fein ( allerdings nicht wie in der Karibik) und sauber, aber ein richtiger Traumstrand ist es nicht. Bei einem Traumstrand sind bei mir immer noch Palmen dabei, so ala Bacardi Werbung  :p  Allerdings: Wer immer nur an der Ostsee oder Nordsee war - für den ist jeder Strand in Florida ein Traumstrand.  Das ist nu halt mal so, die persönliche vorherige Reiseerfahrung spielt da mit eine große Rolle.  Kürzlich war ich auf Koh Samui am Maenam Strand und fand den voll Schei ****e. 

    FF

    * AIDABELLA SILVESTERREISE 2018 *
  • Steffely
    Dabei seit: 1147651200000
    Beiträge: 115
    geschrieben 1413545286000

    hi zusammen

    danke für die Tipps erst mal.. :-)

    ich muss euch jetzt doch nochmals nerven... also ich habe jetzt auch schon alles geplant und teilweise auch schon gebucht (mit stornier möglichkeit) ausser die west-küste.... ich bin mir nach wie vor sooooo unsicher, ich kann mich nicht entscheiden...

    in der engeren wahl ist jetzt nur noch Sanibel island, naples und evtl. siesta key.

    habt ihr irgendwelche hotelempfehlungen für diese orte?

    bei naples ist es so, dass es sehr wenige hotels gibt, die direkt am strand liegen und wenn sind sie sehr sehr teuer.. sanibel island weiss ich nicht ob man da dann zu abseits ist.. ich meine es ist ja nur für 5 tage und wir wollen schon hauptsächlich baden aber vielleicht trotzdem einen ausflug machen... war schon mal jemand auf sanibel island? ist da irgendwo auch etwas "los" am abend, kann man da schön essen gehen oder muss man dafür dann nach fort myers fahren?

    den bildern nach ist sanibel island echt ein traum... :-)

    wie gesagt, ich bin mir sooooooo unsicher und wäre echt froh hättet ihr noch einen tipp für mich :-)

    lg steffy

    Nur unterwegs erfährt man das Gefühl märchenhafter Verwunschenheit.
  • essener53
    Dabei seit: 1313366400000
    Beiträge: 241
    geschrieben 1413553560000

    Such Dir ein Quartier im relativ zentral gelegenen Fort Myers Beach. Z. B. für das Diamond Head 

    http://www.diamondheadfl.com/

    findet man immer wieder Angebote.

  • Inspired
    Dabei seit: 1243123200000
    Beiträge: 1262
    geschrieben 1413564640000

    Hallo Steffely,

    ich würde da wirklich eher nach Naples fahren. Ich war im Lemon Tree Hotel. Es ist schlicht, aber super zentral und nicht sehr teuer. Ekeln oder gruseln muss man sich nicht. Und wenn einem Kaffee, ein Muffin und etwas Obst zum Frühstück reichen, ist auch dafür gesorgt.

    Der Strand dort ist schön, in Naples selbst kann man gediegen ausgehen, allerdings ist es eher für Leute, die die Disco-Zeit schon hinter sich haben und es ist auch durchaus teurer als wenn man zu Denny's oder Chili's oder so geht. Da wirst du den Altersdurchschnitt schon noch sehr senken!

    Du kannst in Naples mit dem Auto zum Strand fahren. Ich glaube, in unmittelbarer Strandnähe kostet es etwas, aber schon wenige Querstraßen weiter parkst du kostenfrei und hast nur noch ein paar Schritte zum Wasser.

    Fort Myers selbst hat zwar eine ganz nett anzusehende Flaniermeile, aber Fort Myers Beach ist eben eine dieser üblichen Ansammlungen, bei denen Hotels, Condos etc. sich an der Straße am Strand entlangziehen, absolut kein Flair, ist dafür sicher das, was viele als "typisch amerikanisch" empfinden.

    Sanibel ist hingegen schon ziemlich einsam, abends werden sehr, sehr früh die Bürgersteige hochgeklappt. Essen gehen kannst du, aber du musst dort mit dem Auto fahren, wenn du keine Restaurants in Hotelnähe hast. Ich habe im "Sanibel Inn" gewohnt und war bei einem sehr passablen Italiener und in einer eher nicht so tollen Kneipe zu Fuß. Weiter hätte ich nicht gehen mögen, weil es wirklich stockfinster war abends.

    Viele schwören auf einen Aufenthalt weiter nördlich an der Westküste, man könne da mehr unternehmen, habe mehr Ausflugsmöglichkeiten (Venice, Sarasota, Bradenton). Dazu kann ich leider gar nichts sagen. Ich war dann wieder weiter nördlich auf Treasure Island und fand es dort nicht sehr charmant...

    In meinem Florida-Reisebericht geht es hier los mit Naples und Sanibel:

    http://www.331days.de/331days-Amerika-Reisen/Great-Days-for-Convertible,8.html

    Life is unpredictable - eat dessert first!
  • Steffely
    Dabei seit: 1147651200000
    Beiträge: 115
    geschrieben 1413567769000

    ich bin schon eher für Naples, wahrscheinlich wird es auch Naples....

    @ Inspired: danke vielmals für die Sichtung deines Reiseberichts, war sehr interessant.. (auch deine anderen Reiseberichte übrigens..) :-)

    ich denke ich kann einiges von deinem Erlebten für mich mitnehmen :-)

    Vielleicht frage ich dich noch was wenn unsere Planungen konkreter werden, wenn ich darf... :-)

    Liebe Grüsse

    Steffy

    Nur unterwegs erfährt man das Gefühl märchenhafter Verwunschenheit.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!