• AirMichi
    Dabei seit: 1091664000000
    Beiträge: 191
    geschrieben 1323346659000

    Hallo!

    Wir haben uns dazu entschieden, nächstes Jahr nach Florida zu fliegen.

    Es ist angedacht, von Captiva Island aus Ausflüge zum Kennedy Space Center und in die Everglades zu machen.

    Ist es daher sinnvoll, ein Auto zu mieten, welches mit einem Navigationssystem ausgerüstet ist?

     

    Grüsse

     

    Michi

  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1323348445000

    Hallo Michi,

    also diese Orte sind soo schwer nicht zu finden, eine gute Straßenkarte reicht da völlig aus mM nach, ohne eine solche sollte man auch mit Navi nicht unterwegs sein,

    Außerdem ist die Anmietung eines Navis zu teuer, sinnvoll wäre es, ein mobiles Gerät zu kaufen, am besten vor Ort, wenn Ihr nicht darauf verzichten wollt.

    Allerdings hoffe ich, dass Ihr die genannten Orte nicht als Tagwsausflug geplant habt, da sie viel zu weit auseinanderliegen (v.a., wenn ein Besuch im Nationalpark geplant ist).

    Bspw. sind es von Captiva Island zum KSC über 350 km one way.

  • satosa
    Dabei seit: 1180310400000
    Beiträge: 233
    geschrieben 1323348453000

    Ich würde in Florida immer ein Navi nehmen es erspart euch jede menge Zeit und ihr müßt nicht jedes mal nachfragen wenn ihr euch verfahren habt.Buchen würde ich das Auto hier in Deutschland und nicht vor Ort da hier die Versicherungsbedingungen besser sind.

     

    Gruß Thomas

  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2764
    geschrieben 1323350074000

    Hallo Michi,

    das Ausleihen eines Navis empfiehlt hier kaum einer, weil es bei den Autovermietern viel zu teuer ist.

    Ich habe mir in diesem Jahr am ersten Tag ein Navi im nächstgelegenen Wal-Mart gekauft: Ein Garmin Nüvi mit lebenslanger Kartenaktualisierung für 89 $ zzgl. etwa 8 % Tax.

    Das einfache Navi hat sich sehr bewährt und einiges erleichtert. Zudem hat es - neben aller Ansagen in Deutsch - meine Geschwindigkeit in km/h angegeben, was mir ein paar aha-Erlebnisse gebracht hat (sooo lahm sind die Amis in den Städten gar nicht unterwegs... ) .

    Ihr braucht nur an der Rezeption nach dem nächstgelegenen Wal-Mart fragen, die gibt es überall. Alternativ gibt es Navis natürlich auch bei den Elektronik-Märkten Radio-Shack und Best Buy. Dort sind die Navis aber oft teurer.

     

    Schau mal auf Google Maps nach, wo ihr eigentlich seid. Von Fort Myers aus habe ich mal einen Tagesausflug zu einem Anbieter von Airboat-Touren am rand der Everglades gemacht, das ging, war aber eine weite Tour. Wir haben die Tour auch nur gemacht, weil wir uns in Fort Myers extrem gelangweilt haben.

     

    Für das Kennedy Space Center ist Orlando der perfekte Ausgangpunkt. Vom Ortsteil Kissimmee aus fährt man etwa eine Stunde bequem zum KSC.

     

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • MsCrumplebuttom
    Dabei seit: 1434758400000
    Beiträge: 1279
    geschrieben 1323353386000

    Ein Navi über den Autovermieter zu nehmen lohnt sich nicht - ist viel zu teuer meiner Meinung nach. In Florida findet man sich sehr leicht mit einer einfachen Karte zurecht.

     

    Wenn's unbedingt ein Navi sein soll und ihr häufiger in den USA fliegt, kauft euch ein günstiges vor Ort.

  • AirMichi
    Dabei seit: 1091664000000
    Beiträge: 191
    geschrieben 1323354185000

    Hallo!

     

    Vielen Dank für Eure Antworten. Dann ist es ja eindeutig. :-) Auto ohne Navi wird gemietet.

    Im Übrigen war ich bereits 1984 auf Captiva Island und damals ging es auch in die Everglades und zum Kennedy Space Center. Ich kenne daher die Entfernungen.

    Ob wir tatsächlich dorthin fahren, entscheiden wir kurzfristig.

    Orlando schied für uns aus, weil wir was in Strandlage haben wollten.

     

    Grüsse

     

    Michi

  • Gila
    Dabei seit: 1094860800000
    Beiträge: 881
    geschrieben 1323371852000

    .....und wenn ihr dann etwas Glück habt, bekommt ihr wie wir im letzten Jahr ein Auto mit Navi, ohne extra zu bezahlen. 

    Voher könnt ihr aber im Netz von D. aus schon nach dem nächsten Walmart schauen. Wir haben uns vor ein paar Jahren dort ein Tomi gekauft und auch in diesem Jahr wieder wieder benutzt.

    Gila

  • Dinotoll
    Dabei seit: 1107734400000
    Beiträge: 319
    geschrieben 1325048137000

    Ich  bin gerade , wie fast jedes Jahr hier in Florida , wenn man mit dem Auto unterrwegs ist sollte man ein Navi zur verfügung haben, Strassenkarte hin und her ist sicherer und spart Zeit. Vor Jahren hatte ich mal bei Alamo ein Navi mitgemietet, ist aber zu teuer , ein NAVI in USA kaufen ...bei der Umstellung auf deutsche Sprache hat das Gerät manchmnal extreme Schwierigkeiten, vorletztes Jahr war zufällig in dem gemieteten SUV ein Navi eingbaut, aber das sprachliche Geplärre konnte kein

    Mensch verstehen. Ich hab bei ebay preisgünstig das og. Garmin Nüvi 20x erstanden und nehme es immer mit nach Florida, die paar Gramm im Handgepäck sind egal und man kann zuhause schon die Adressen voreingeben.

  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2764
    geschrieben 1325079938000

    Mit den Garmin Nüvis scheint es allgemein keine Probleme bei der Sprachumstellung auf Deutsch zu geben. Ich habe mir in Kalifornien ein Garmin Nüvi gekauft, das alle Ansagen perfekt in Deutsch ausgegeben hat und auch die Geschwindigkeit in km/h anzeigte.

     

    Bei Dinotolls Rat zum Kauf von gebrauchten Navis sollte man auf Eines achten: Die gebrauchten Navis von Ebay haben oft veraltetes Kartenmaterial, deswegen sollen sie ja verkauft werden...

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • Cliffideo
    Dabei seit: 1226707200000
    Beiträge: 821
    geschrieben 1325455194000

    Keine Angst vor veralteten Karten beim Navi.

    Unser Zweitnavi besitzt inzwischen 5 Jahre alte Karten und führt uns trotzdem noch ans gewünschte Ziel. Sicherlich, den einen oder anderen neuen Kreisverkehr gibt es noch nicht, aber ich kann mich an keinen neuen Ort erinnern, der erst in den letzten 5 Jahren entstanden ist. 

    Mein Fazit: Lieber ein Navi mit veralteten Karten als eine Paperkarte.

     

    Mein Tipp: wenn die Anschaffung eines Handys ansteht, darauf schauen, ob es dafür eine kostenfreie Navigationsanwendung mit weltweiten Karten gibt, die ohne Netzverbindung funktioniert. Gibts zum Beispiel von Nokia mit den NokiaMaps, die uns bei der letzten Reise vorzüglich durch Abu Dhabi, Dubai und den Oman geführt hat.

    Unbezahlbar: Das Gesicht des Taxifahrers, wenn man ihn bittet, doch den direkten Weg zum Ziel zu fahren... :laughing:

    Nur 10% aller historischen Zitate im Internet hat es wirklich gegeben (Abraham Lincoln)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!