• Elchelvis
    Dabei seit: 1153440000000
    Beiträge: 141
    geschrieben 1367998996000

    Habe gestern per Mail von meinem Autovermieter die gute Nachricht bekommen, dass ich dem Staat Florida helfen darf, sein Staatsdefizit zu reduzieren. 

    Bin beim Autofahren vor ca. 6 Wochen in Florida nicht aufmerksam genug gewesen und habe eine rote Ampel beim Rechtsabbiegen überfahren. :shock1:

    Mein Autovermieter hat dafür ein Ticket bekommen. Die haben mir das per Mail zugesandt und geschrieben, dass sie meine Adresse und meine Führerscheindaten an die Behörde weitergegebenen haben, damit der Staat das Geld bei mir eintreiben kann. Laut diesem Ticket kostet mein Sekundenschlaf am Steuer $ 158,00 und Sixt bekommt auch noch $ 30 Bearbeitungsgebühr, die schon von der Kreditkarte abgebucht sind. Naja, auch der arme Herr Sixt braucht sicherlich meine finanzielle Unterstützung. Ist aber ok, denn den Aufwand für meine Dummheit sollen die auch bezahlt bekommen. ;)  

    Das Ticket ist natürlich auf den Autovermieter ausgestellt, also zahle ich erstmal nicht, bis ich was aus den USA bekommen. Oder habt ihr andere Erfahrungen gemacht bzw. Tips, wie man sich am Besten verhält, vor allem, wenn man bald wieder in dei USA einreisen will.

    Oktober 2013 Schweden/Stockholm April 2014 NCL EPIC/Florida Juli 2014 AIDA Sol Nordeuropa
  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1368002048000

    ...zum Thema findest Du hier bereits einige Hinweise... ;)

  • Elchelvis
    Dabei seit: 1153440000000
    Beiträge: 141
    geschrieben 1368003555000

    Danke für den Hinweis curiosus, aber so ganz helfen die in meinem Fall nicht weiter. Also wäre ich dankbar, wenn ich da noch einige weitere Tips bekommen könnte.

    Oktober 2013 Schweden/Stockholm April 2014 NCL EPIC/Florida Juli 2014 AIDA Sol Nordeuropa
  • ForeverFlorida
    Dabei seit: 1305676800000
    Beiträge: 1035
    geschrieben 1368133888000

    Wir sind auch in die Fotokamera Falle getappt vor zwei Jahren. Wir sind wirklich sehr oft seit vielen Jahre in Florida, aber erst vor zwei Jahren haben die Amis EXTREM mit Kameras aufgestockt um ein bisschen Geld nebenbei zu machen. Gerade am ersten Tag unseres Aufentalts hat es BlitzBlitz gemacht beim überfahren einer roten Ampel, was dort ja fast schon "normal" ist, bei "hellrot" noch drüber zu fahren. Hatte uns auch 150 Dollar plus Gebühr gekostet, was allerdings der Autovermieter Sixt direkt bezahlt hatte und uns unserer kreditkarte belastet hatte, was vollkommen okay war. Trotzdem hatten wir das auch nochmal in schriftform bekommen von sixt, falls wir Einspruch einlegen wollen oder änliches. Nun haben wir direkt zu unserem bösen Vergehen ;)   gestanden und gesagt, komm, sch... drauf, das ist es nicht wert, dagegen Einspruch einzulegen, denn die Anwaltsgebühren etc. sind viel zu hoch und Aussicht, sowas zu gewinnen, ist ziemlich klein. Daher... man lernt draus, zahlt und Ruhe ist. Ich würde wegen "Mückenschiss" im Ausland keinen Stress machen, denn ich trau denen auch zu, dass die ne Meldung rausgeben an die Autovermieter und du, (möglicherweise) beim nächsten Mal bei der Vermietung Ärger bekommen könntest von wegen "unsafe Driver".

    Die Amis sind in der Beziehung ziemlich bekloppt. Daher am besten zahlen und Klappe halten, Stress vermeiden.

    * AIDABELLA SILVESTERREISE 2018 *
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!