• Nick101
    Dabei seit: 1221004800000
    Beiträge: 30
    geschrieben 1257956983000

    Hallo

    ich wollte mal wissen was es denn so gefahren im Wasser (Haie, Stachelrochen, Quallen usw.)

    Wo treten die am häufigsten auf?

    Welche Sicherheitsmaßnahmen sollte man ergreifen?

    Wo ist baden am sichersten?

    Hat jemand eigen Erfahrungen?

    Danke für die Antworten

    Nick

    30.12.09-10.01.10 Florida Rundreise
  • packard
    Dabei seit: 1237766400000
    Beiträge: 829
    gesperrt
    geschrieben 1257957702000

    Hallo Nick,

    sorry wenn ich das jetzt mal so drastisch sage, aber mir geht das langsam unglaublich auf die Nerven: Wo werde ich vom Hai gefressen? Wo werde ich von ner Schlange gebissen? ahhhhhhhhhhhhhhh

    In Florida: JA es gibt Haie, auch die Weissen, grossartige Quallen sind mir nicht bekannt.

    Ich empfehle einen Urlaub am Baggersee wenn du sicher sein willst.

    2.-8.8. Mallorca, 15.-23.8. Sylt, 14.- 16.9. München U2 (yeahhh!!), 11.-18.10.10 Larnaca
  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2827
    geschrieben 1257961585000

    Das Schlimmste, was mir mal beim Baden in Florida passiert ist, war der Kontakt mit einem Altöl-Klumpen von einem Schiff (am Miami-Beach). Wirklich schrecklich, eine Schrubberei ohne Ende...

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • SarahCG
    Dabei seit: 1153958400000
    Beiträge: 428
    geschrieben 1258042162000

    Hi,

    ja wir haben Haie, Stachelrochen und Quallen (die nur ca. 1 Monat im Jahr). Nein, sie sind nicht gefaehrlich. Am Festland kommen die SEHR selten an den Strand. Die Gefahr von einer Kokusnuss erschlagen zu werden ist hoeher.

    In den Keys kommen sie nie an den Strand. Wir hier unten haben Ammenhaie und die saugen ihr ******* vom Grund. Es gab hier schon seit Jahren keinen Zwischenfall mehr und alleine in Key West starten taeglich mindestens 25-40 Schnorchelausfluege. Die anderen Haie sind hinter dem Riff im tiefen Wasser. Die flachen Gewaesser um die Keys sind denen zu warm und deswegen sieht man die so gut wie nie. Ich bin jede Woche mindestens 1-2 mal draussen auf dem Meer und hab bisher nur die Ammenhaie gesehen.

    Die Stachelrochen sind auch sehr ruhige Tiere. Die stechen nur wenn man sich denen schnell von hinten naehert oder sie anfassen will. ansonsten bin ich schon oft ueber die her geschwommen und bin noch nie gestochen worden. Es gibt im August / September ca. 3 Wochen in denen wir viele Quallen haben, aber die ziehen nur vorueber und meistens sind das auch nur Moonjelly und stechen gar nicht deren Tentakeln sind so kurz, das man schon direkt dran sein muss um sie zu spueren. Einfach drumrum schwimmen und dann ist gut.

    Hoffe das hat Deine Aengste genommen. Ansonsten gerne noch Fragen.

    Liebe Gruesse

    Sarah

  • Plums
    Dabei seit: 1166227200000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1258653718000

    Hallo Nick,

    nicht verrückt machen lassen.

    Die Gefahren sind in den Gewässern um Florida durchaus etwas höher, aber nicht so schlimm wie von manchen verbreitet. Am Golf solltest Du Dich im Wasser wegen der Stingrays gemäßigt bewegen. Es stehen dort auch genug Hinweisschilder. Mit viel Glück kann man auch mal von einem Pier einen oder mehrere Haie sehen. Weiß aber nicht welche das sind und dann ist es auch weiter draußen.

    Ich selber gehe dort auch nur im Uferbereich ins Wasser und unterlasse das weit Rausschwimmen. Empfehlenswert sind auch ein paar Badeschuhe im Wasser.

    Aber, wie schon Sarah hier schrieben hat, die Gefahr von einer Kokosnuss erschlagen zu werden ist viel höher. ;)

    Grüße Holm

  • FrauSchulz
    Dabei seit: 1168992000000
    Beiträge: 1007
    geschrieben 1258702919000

    Wir selbst haben im Nahbereich des Strandes einige Fische gesehen, Delphine kommen ziemlich weit ran und an den Piers sieht man, wenn man ein wenig Glück hat (z.B. am Fort de Soto) auch Manatees. In Miami Beach ist es bisher einmal vorgekommen, dass einige Leute in Panik aus dem Wasser liefen und wie wild die anderen Badegäste herausgewunken haben. In der Nähe eines Wellenbrechers, der im Strandbereich war, hat sich ein Rochen aufgehalten. Ok., wir sind dann auch lieber raus, wei man hört ja viel ;) und dann war gut. Letztlich siegt bei uns eher die Neugier, denn wenn man nicht Schnorcheln oder Tauchen geht, oder in den Zoo :p , sieht man solche Tiere gar nicht. Hat also auch was für sich. :shock1:

    Eckliger :D finde ich da schon an vielen Stränden diese etwa 10 cm großen Krebse, die sich im Sand einbuddeln und natürlich auch durch die Gegend laufen. Die verziehen sich aber, sobald sie Erschütterungen wahrnehmen. Trotzdem, nicht mein Fall.

    LG

    *** The Stars and Stripes forever! ***
  • Dinotoll
    Dabei seit: 1107734400000
    Beiträge: 319
    geschrieben 1258830706000

    Letztes Jahr hatte ich Pech, in FLL angekommen morgens der erste Strandsparziergang, Schuhe,Strümpfe aus und los...nach ca. 10 min latsche ich in so einen Jelly Fish schlimmer man-o-war bluebottle.

    Schmerzen im Fuss ohne Ende, paar Minuten bekomme ich kaum noch Luft, dann bischen Sitzen und langsam zurückhumpeln.

    Am Hotel angekommen wurde ich sofort versorgt, die kannten das Problem.

    Hat 3 Stunden gedauert bis ich wieder normal Laufen konnte und tagelang hatte ich hässliche rote Narben wie Verbrennungen.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!