• laola78
    Dabei seit: 1156636800000
    Beiträge: 269
    geschrieben 1335349790000

    Hallo liebe Boardgemeinde,

    ich(Familie mit Kind) plane für kommenden November eine erstmalige Reise nach Florida.

    Da wir Florida nicht kennen würde ich gerne wissen was man dort unbedingt gesehen haben muss.

    Da wir ein Kind dabei haben , wollen wir uns unnötigen Stress nicht antun.

    Wir lieben die Sonne,Strand und Meer.....Wasserparks,Verknügungsparks usw.

    Wir wissen auch dass Florida ziemlich gross ist und von Stadt zu Stadt etliche Meilen zu fahren sind.

    Was würded ihr an unserer Stelle machen bzw.welche Orte würdet ihr besichtigen?

    Wir wollen teils ein Badeurlaub und teils was erleben.

    Für manche Hotelempfehlungen verschiedener Städte wären wir auch sehr dankbar.

    Besten Dank im voraus.

  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2789
    geschrieben 1335386512000

    Hallo Gino,

    die Antworten auf deinen Post vom 13.4. waren zwar nicht ganz so ergiebig, aber vielleicht wäre eine ergänzende Frage dort besser gewesen.

    Ich habe auf den anderen Post nicht geantwortet, da ich eine Reise in die USA für ein dreijähriges Kind für nicht so geeignet halte. Noch ein Jahr warten wäre besser, aber okay.

    Als wir das erste Mal in Florida waren, war unsere Tochter ein mental und körperlich besonders belastbares Kind von vier Jahren. Wir haben ein Strandhotel in Miami Beach gebucht und ein Hotel in Orlando, mehr wollten wir dem Kind nicht zumuten. Leider wurden wir vor Hurrican Floyd dann evakuiert und landeten noch ein paar Tage in Fort Myers.

    Nun zu meinen Tipps:

    Bucht in Miami Beach ein schönes Strandhotel mit hübschem Pool (z.B. The Palms oder das RIU Florida Beach). In Miami kann man einige kleinere Attraktionen machen: Monkey Dschungel, Dampferfahrt von Fort Lauderdale zu den Villen an den Wasserarmen, Ausflug auf die Keys. Auf den Keys haben wir einen kleinen Tierpark besucht, einen kurzen Spaziergang durch die Mangroven gemacht und eine Tour mit dem Glasbodenboot auf das Riff. Für Letzteres war eine Tablette gegen Reisekrankheit zwingend (die erste Tablette im Leben meiner Tochter). Erspart euch die Tour nach Key West, zu viel Strecke für zu wenig Familienerlebnis.

    Airboattouren gehen m.E. erst ab vier Jahren, da sie sehr laut sind und plötzliche Richtungswechsel beinhalten. Miami heißt natürlich auch Shopping.

    Florida ist klein, viel kleiner als Deutschland. Praktisch alle Städte sind schnell (unter vier Stunden Fahrt) zu erreichen, Gewalttouren mit dem Auto gut vermeidbar.

    Fort Myers und die anderen kleinen Badeörtchen sind super für Strandliebhaber, sonst ist da nichts. Wir fanden Fort Myers langweilig.

    Das zweite und letzte Ziel wäre für mich mit einem Kleinkind Orlando. Magic Kingdom, Animal Kingdom, SeaWorld und auch Universals Islands of Adventure haben meiner Tochter super gefallen. Mit SeaWorld lässt sich der Wasserpark Aquatica gut ticketmäßig kombinieren. Aquatica ist modern und hat neben anderen Attraktionen auch einen großen Wasserspielplatz. Für die Eltern noch das JFK-Space Center und etwas Shoppen in den guten Outlet-Centern. In Orlando kommt keine Langeweile auf.

    Mit einem Kleinkind reichen Miami Beach und Orlando. Da habt ihr jede Menge Strand und Erlebnis ohne unnötigen Stress!

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • ForeverFlorida
    Dabei seit: 1305676800000
    Beiträge: 1035
    geschrieben 1335389776000

    Ich finde den Miami Metro Zoo wunderschön!  Keine **** kleinen Gehege und nicht vergleichbar mit Frankfurter Zoo oder so. Einmal durchspazieren sind 4 Stunden weg und November ist dafür ideal, da die Temperaturen sehr angenehm sind. Auch das Giraffen füttern ist ein Erlebnis....  Leider wird er hier fast nie erwähnt.

    Wem das Meer zu viele Wellen hat zum baden mit Kind, fährt nach Coral Gables zum Mattheson Hammock Park, habe ich erst kürzlich entdeckt. Sollte man mal Bilder googeln. Schwer zu beschreiben...

    Von Airboat rate ich mit so kleinen Kindern auch ab. Ob Orlando in dem Alter Sinn macht ist jedem selber überlassen, ich finde, die Freizeitparks machen doch erst ab 7 oder 8 Jahren Spaß?

    Jö, schön noch für Kinder ist bestimmt das Miami Seaaquarium, Delphin- und Killerwal Show.

    Die genannte Tour auf der Jungle Island Queen in Ft. Lauderdale ist prima und auch bestimmt schön für Kiddis.  ( Dort kann man auch Alligatoren sehen, ausserhalb der Everglades). Tickets gibts direkt am "Steg". Kein vorher buchen notwendig.

    Der Parrot Jungle in Miami auf dem Mc Arthur Causeway ist für Kinder auch richtig schön!

    *Meine bisher schönsten Ziele: Boracay & Providenciales*
  • Markus2009
    Dabei seit: 1237161600000
    Beiträge: 28
    geschrieben 1335427958000

    Hallo, leider muss ich mich meinen Vorgängern anschließen. Nicht nur Euer Kind sondern auch Ihr selbst würdet schon allein in den Freizeitparks weniger erleben können als andere. Denn sehr viele Attraktionen sind schon allein wegen der vorgeschriebenen Körpergröße für Kleinkinder nicht geeignet. Es wäre echt schade, wenn Ihr die Fahrgeschäfte etc. nicht nutzen könnt bzw. nur einer von Euch während der andere auf Euer Kind aufpassen müsste. Das Kind würde sich wahrscheinlich größtenteils für die Kinderspielplätze in den Parks interessieren und das ist meiner Meinung nach herausgeschmissenes Geld.

    Außeredem könnte ich mir gut vorstellen, dass später Euer Kind sich nicht mehr an den Urlaub in den USA erinnern kann, deswegen nochmals dort hin möchte, was mit weiteren Kosten verbunden wäre.

    Falls ich Euch dennoch nicht von dem Besuch von Florida abraten kann empfehle ich Euch mit einem Kleinkind in Orlando "Disney's Magic Kingdom". Wobei das Disneyland Paris schon allein wegen der späteren Bauzeit schöner ist. Außerdem könntet Ihr in "Disney's Animal Kingdom" und "Sea World". Meine Reisetippbewertungen zu den drei Ausflugszielen könnt Ihr lesen, wenn Ihr hier klickt:

    Disney's Magic Kingdom

    Disney's Animal Kingdom

    Sea World

    Ohne Kleinkind würden auf jeden Fall folgende Ausflüge dazu gehören:

    Discovery Coce

    Disney's Epcot

    Disney's Hollywood Studios

    Islands Of Adventure

    Kennedy Space Center

    Universal Studios Orlando

     

    Habt Ihr noch Fragen könnt Ihr mir gerne schreiben!

  • steamboats
    Dabei seit: 1262131200000
    Beiträge: 3532
    geschrieben 1335428226000

    Hallo laola78,

    ehrlich gesagt, ich würde eher ein Appartment mieten oder ein Haus mit einem kleinen Kind. Die Parks finde ich auch noch zu heavy für ein 3 jähriges Kind und die meisten Attraktionen (sprich Fahrgeschäfte) können noch gar nicht genutzt werden. Auch die 4D-Kinos überfordern ein Kind in dem Alter noch. Dafür wäre mir dann der Eintritt einfach zu teuer.

    Bootsfahrt in Miami oder Fort Lauderdale, Jungle Island in Miami (Parrot Jungle, hat auch einen kleinen Strand zu Baden), Kindermuseum in Miami (gleich neben Jungle Island), das Seaquarium fanden wir zwar nett aber ziemlich runtergekommen (und kaum Schatten).

    Wir waren mit unserer Tochter erstmals mit 1,5 Jahren in den USA (allerdings nicht FL) und fanden das Land für Kinder an sich ideal. Es gibt in fast allen größeren Orten Kindermuseen mit vielen Hands On Exhibits, wo die Kids selbst mitmachen und erfahren können. Die Zoos und Aquarien sind ebenfalls genial. Außerdem haben wir überall tolle Spielplätze gefunden, die man so bei uns nicht sieht. Auch in Punkto Kinderfreundlichkeit kein Vergleich mit Deutschland... Hochstühle werden in Restaurants ohne Nachfrage sofort gebracht, Kindermenus verteilt Malstiften und ähnlichem. Mit 1,5 erwartete auch niemand, dass wir für das Kind ein extra Essen bestellten. Auch Milch und Schokomilch sind selbstverständlich für Kinder als Getränk.

    Wie gesagt, mit 3 Jahren würde ich eher "low key" Ausflüge empfehlen in Richtung Zoo/Aquarium etc.. Vergnügungsparks können da noch überfordern und man kann sie schlicht nicht in vollem Umfang nutzen. Wir waren beispielsweise in der Mall of America mit Indoorpark. Da war unsere Tochter schon 4 oder 5 und sie durfte teilweise noch nicht mal "lahme" Karussells alleine fahren, weil sie die Mindestgröße nicht erreichte.

    Gruß

    Carmen

  • Markus2009
    Dabei seit: 1237161600000
    Beiträge: 28
    geschrieben 1335428555000

    Leider sind einige Verlinkungen bei meinem Beitrag fehlerhaft.

    Deswegen schreibe ich Sie Euch hier erneut.

    Disney's Animal Kingdom

    Sea World

    Disney's Hollywood Studios

    Islands Of Adventure

    Markus2009:

    Hallo, leider muss ich mich meinen Vorgängern anschließen. Nicht nur Euer Kind sondern auch Ihr selbst würdet schon allein in den Freizeitparks weniger erleben können als andere. Denn sehr viele Attraktionen sind schon allein wegen der vorgeschriebenen Körpergröße für Kleinkinder nicht geeignet. Es wäre echt schade, wenn Ihr die Fahrgeschäfte etc. nicht nutzen könnt bzw. nur einer von Euch während der andere auf Euer Kind aufpassen müsste. Das Kind würde sich wahrscheinlich größtenteils für die Kinderspielplätze in den Parks interessieren und das ist meiner Meinung nach herausgeschmissenes Geld.

    Außeredem könnte ich mir gut vorstellen, dass später Euer Kind sich nicht mehr an den Urlaub in den USA erinnern kann, deswegen nochmals dort hin möchte, was mit weiteren Kosten verbunden wäre.

    Falls ich Euch dennoch nicht von dem Besuch von Florida abraten kann empfehle ich Euch mit einem Kleinkind in Orlando "Disney's Magic Kingdom". Wobei das Disneyland Paris schon allein wegen der späteren Bauzeit schöner ist. Außerdem könntet Ihr in "Disney's Animal Kingdom" und "Sea World". Meine Reisetippbewertungen zu den drei Ausflugszielen könnt Ihr lesen, wenn Ihr hier klickt:

    Disney's Magic Kingdom

    Disney's Animal Kingdom

    Sea World

    Ohne Kleinkind würden auf jeden Fall folgende Ausflüge dazu gehören:

    Discovery Coce

    Disney's Epcot

    Disney's Hollywood Studios

    Islands Of Adventure

    Kennedy Space Center

    Universal Studios Orlando

     

    Habt Ihr noch Fragen könnt Ihr mir gerne schreiben!

  • teddy76teddy
    Dabei seit: 1245196800000
    Beiträge: 55
    geschrieben 1336391061000

    Hallo,

    ich finde die Idee klasse mit Florida. Wir fliegen jetzt das 4. Mal in Fluge. Das 1. Mal war unsere Tochter gerade 3 Jahre alt. Waren damals 1 Woche in Orlando, dann einige Tage Miami Beach, 2 Tage Key WEst und den Rest in Naples.

    Wir waren damals nur im Magic Kingdom und unsere Tochter ist alles für "kleine" gefahren. Wir sind auch mal Achterbahn und haben sie entweder mitgenommen beim Anstellen und dann "ÜBergabe" beim Wechsel gemacht oder im Scahtten gesessen und sie hat geschlafen. Sie kann sich heute noch an Naples Steg mit den Delfinen erinnern.

    Ich finde es Quatsch jetzt nichts zu machen, da das Kidn sich nicht erinnern kann. Dann muss ich auch nicht in den Zoo oder schenke nichts zu WEihnachten oder Geb.

    Das 2. und 3. Mal hatten wir jeweils ein Haus in Kissimee und anschließend eine Karibik Kreuzfahrt. Dieses Jahr wird unssere Tochter 6 und wir fahren das 1. Mal in den Sommerferien. Ostern war mir zu stressig wegen der Zeitverschiebung. Diesmal sind wir in Bonita Springs, Clearwater und Orlando.

    Animal Kingdom und ein Rodeo haben wir noch besucht als sie 4 Jahre alt war und mit 3 waren wir im Seaaquarium in Miami, ist halt Searworld in Klein, ohne Fahrgeschäfte, dafür einiges günstiger und sie kann sich heute noch an den Orca erinnern. Man muss es halt ein wenig kindgerecht steuern und nicht zu voll packen. Das Essen ist ja eh ein Traum für Kids und unsere Tochter liebt die Shopping Touren :-)

    Wir fliegen jedes Jahr nach Florida und im Herbst auf die Kanaren. An die Clubs dort kann sie sich kaum erinnern, aber die Karibikinseln und Mickey Maus geht immer.

    Nächstest Jahr stehen 4 Wochen Westen an. Muss jetzt doch mal was anderes sein.

    Falls Du Interesse an den Hotels oder nähere Infos brauchst, mal einfach nochmals!

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!