• astein
    Dabei seit: 1110067200000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1117183915000

    Ich habe zweimal einen all inclusive Urlaub in Lateinamerika gebucht. In Costa Rica war der Service super und in Mexico hatte ich den Eindruck, daß aufgrund der US-Amerikaner, die mit der Dollarnoten um sich warfen, der Service vom Trinkgeld abhängig war.

    Diesen November möchten wir in die Dominikanische Republik (Punta Cana) fliegen und das mit einem "gehobeneren" Reiseveranstalter (Jahn, Meiers). Muß ich in meinem Reisebudget (für 3 Wochen) etwa 200 US$ in einzelnen Dollarnoten einplanen, um überhaupt eine Serviceleistung zu erhalten (mit einem freundlichen Gesicht) oder sind die Dominikaner weniger "verseucht" durch die US-Amerikaner ? In der Regel verteile ich Trinkgelder am Ende der Reise, vorausgesetzt, ich bin zufrieden mit der Leistung, aber ich würde gerne wissen, ob ich an der Ostküste der Dominikanischen Republik "vorleistungspflichtig" bin. Muß man die Rezeptionisten "bestechen" um ein Zimmer in seiner Buchungsklasse zu erhalten, das einigermaßen in Ordnung ist ?

    Ich freue mich über jede hilfreiche Information.

  • Sternedieb
    Dabei seit: 1077148800000
    Beiträge: 7098
    gesperrt
    geschrieben 1117184871000

    Ich habe den Beitrag mal ins Dom.Rep. Forum verschoben. Die Frage bezieht sich ja auf die Ostküste.

  • makkes80
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 34
    geschrieben 1117185509000

    Ja ja die Amerikaner ein lustiges Völkchen!

    Als wir im Jahre 2001 auf Hispaniola waren gab es mit Trinkgeldern null Probleme ! Das Zimmermädchen hat 4 Dollar in den 2 Wochen bekommen (pro Woche 2 Dollar) da ich die immer am Mittwoch aufs Bett gelegt habe konnte ich vergleichen ob das Zimmer sauberer war oder nicht. Ich konnte aber keinen Unterschied feststellen, außer das aus den Bettlaken die tollsten Figuren entstanden sind ;-) Im Restaurant habe ich erst am letzten Abend Trinkgeld gegeben und wurde trotzdem davor völlig normal bedient...wir wurden allerdings auch vom dortigen Reiseleiter darauf hingewiesen das in dem All-In bereits auch Trinkgeld für die Kellner enthalten sei. War ein Top-Urlaub...außer beim Frühstück da mußte ich mich immer so setzen das ich auf das Meer guck und nicht auf nen Tisch wo Amerikaner mit ihren Tellern sitzen, das war teilweise recht ekelhaft was die sich zum Frühstück reinziehen...

    gruss

    makkes 

    Es catalán, y no somo de España, sinó de Catalunya!!Visca el Barça i visca Catalunya!
  • florentine55
    Dabei seit: 1044316800000
    Beiträge: 163
    geschrieben 1117185773000

    Ich kann das nur bestätigen.

    "Schwarze Schafe" unter den Gästen gibt es in jeder Nationalität. Man findet immer Leute, die sich daneben benehmen. Und die Amis sind das mit dem Trinkgeld halt von zu Hause gewöhnt.

    Wir waren jetzt 4 Mal in der DR und ich kann nicht behaupten, dass - egal in welchem Hotel - der Service vom Trinkgeld abhängig war. Klar - es freut sich wohl jeder über eine kleine Anerkennung - aber die kann genauso in einem freundlichen Lächeln und einem "Gracias" bestehen - und darin, dass man nicht ständig die gleiche Hektik macht wie zu Hause. Die Dominikaner sind ein gastfreundliches und  fröhliches Völkchen, und von dieser guten Laune sollte man sich einfach anstecken lassen. Wenn dann schon mal ein oder zwei Dollar den Besitzer wechseln, tut das der Fröhlichkeit bestimmt keinen Abbruch.

    Schönen Urlaub!

    Isabell

  • kale130464
    Dabei seit: 1113782400000
    Beiträge: 44
    geschrieben 1117189055000

    Ja, das kann ich auch bestätigen. Die Angestellten in den Hotels sind sehr freundlich, die meisten immer gut gelaunt und keine Trinkgeldhascher.

    Und mit den Amerikanern, ich hatte den Eindruck, daß da diesselbe Gruppe Leute im Hotel war wie sie von Deutschland aus an den Ballermann nach Mallorca fährt. Bloß kommen die aus Boston. Ihre Eßgewohnheiten sind wirklich zum Teil ekelhaft und unverschämt, ihr nationales Gehabe wird doch unter Alkohol sehr lautstark zur Schau gestellt. Aber man kann natürllich wie immer nicht alle über einen Kamm scheren, die Ruhigen fallen halt nicht auf.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!