• rene1103
    Dabei seit: 1112745600000
    Beiträge: 317
    geschrieben 1223678106000

    Hallo,

    da wir im Januar zum erstem mal nach Punta Cana fliegen und dies auch sonst unsere erste Fernreise wird habe ich noch eine Frage zu Malaria:

    Reicht prinzipiell ein Stand-By-Medikament, dass ich nehme wenn Anzeichen für eine Maleria-Infektion auftreten aus? Oder sollte man wirklich prophylaxisch ein Medikament vor/während/nach dem Urlaub einnehmen?

    Bis jetzt bin ich auf folgende Mittel gestoßen:

    Resochin

    Link 1

    Chloroquin

    Link 1

    Link 2

    Verstehe ich das richtig, dass Chloroquin ein "schwächerers" Mittel ist? Und sind beide als Prophylaxe geeignet oder nur als Stand-By-Medikament? Welches ist das bekannteste? Gibt es noch Alternativen?

    Das man sich natürlich auch ohne Medikamente schützen kann/sollte habe ich schon in Erfahrung gebracht. Aber dazu gibt es ja bzgl. des Mückenschutzes hier schon einen gesonderten Thread

    Mückenspray Thread

    Vielleicht haben ja ein paar erfahrende Fernreisende einige Tips/Erfahrungen für mich. Ich wäre jedenfalls sehr dankbar.

    Grüße René

  • ronjaT
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 8938
    geschrieben 1223678615000

    Du kannst eines der Medikamente als Stand-by mitnehmen. Prophylaktisch einnehmen brauchst du sie nicht. Als wir das erste mal in der DomRep waren hatte ich Resochin als Stand-by dabei aber wirklich nur das Erste mal. Wir nehmen keine Malariamedikamente mehr mit. Es ist nicht wirklich nötig. Ein guter Mückenschutz ist in den Tropen viel wichtiger, denn neben Malaria gibt es auch noch Degue-Fieber und da gegen gibt es kein Medikament und keine Impfung, wenn man Degue-Fieber erwischt, muß man da durch! Achtet lieber darauf euch nicht stechen zu lassen, immer einsprühen/cremen!

  • rene1103
    Dabei seit: 1112745600000
    Beiträge: 317
    geschrieben 1223679231000

    Und wo kaufst du dein Mückenschutzmittel? Vor Ort oder nimmst du was aus Deutschland mit? (Sorry hab noch nicht im Mückenspraythread geschaut ob du ein Statement abgegeben hast).

  • carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1223721926000

    @rene

    Punta Cana hatte vor einigen Jahren mal Malariafälle, seit dem nicht mehr. Es kommt auch drauf an, ob man Rundreisen bzw. Ausflüge ins Landesinnere plant. Sollte das so sein u. man möchte ganz sicher gehen, dann wäre über die Prophylaxe nachzudenken. Jedoch frage Deinen Arzt bzw. Tropenmediziner. Über die Mittel genau kann ich Dir weniger sagen. Wir hatten immer Lariam, wo mehr Nebenwirkungen bekannt sind, wir jedoch nie Probleme mit hatten. Ein neueres Mittel ist wohl Malarone. Für Mücken im Zimmer hatten wir immer einen Mückenstecker (Nexa Lotte) hier aus der Drogerie. Hat super gewirkt.

    LG

  • rene1103
    Dabei seit: 1112745600000
    Beiträge: 317
    geschrieben 1223723114000

    Ihr hattet aber das Mittel nur mitgenommen und nicht prophylaktisch angewendet, richtig? Wir planen keine weiteren Ausflüge in das Landesinnere. Einfach nur am Strand relaxen und neue Kraft tanken :D

  • Mausebaer120
    Dabei seit: 1156636800000
    Beiträge: 28978
    Zielexperte/in für: ZE
    geschrieben 1223723691000

    Hallo rene1103,

    hast Du Dir schon diesen Thread >>> hier <<< angeschaut ?

    Von allen Geschenken, die uns das Schicksal gewährt, gibt es kein größeres Gut als die Freundschaft - keinen größeren Reichtum, keine größere Freude. ( Epikur von Samos )
  • carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1223733725000

    in diesem Falle würde ich das Mittel auch nur mitnehmen, wenn überhaubt. Aber wir haben es damals richtig genommen, prophylaktisch. Aber wie Mausebaer schon sagte, schau mal bei ihrem Klick rein.

    LG

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!