• DomRepperin
    Dabei seit: 1192320000000
    Beiträge: 465
    geschrieben 1219007932000

    Hallo zusammen,

    gerade frisch von der Ostsee (Warnemünde) zurückgekehrt, muss ich leider vermelden, dass sich derzeit extrem viele Quallen dort tummeln.

    In der Presse wurde auch mitgeteilt, dass es sich an der Nordsee genau so verhält.

    Einheimische teilten uns mit, dass dies mit der starken Wärmeperiode zusammen hängt, die Anfang August vorherrschte und durch den auflandigen Wind, der die netten Plagegeister an die Küste und damit auch in Strandnähe treibt.

    Wir hatten (leider?) nur einen wirklich heißen Badetag dabei, wo ich erfreulicherweise nur einer toten Qualle begegnet bin. Im Rahmen eines Tagesausflugs nach Heiligendamm konnte ich erschreckend viele, sehr lebendige Quallen, von der großen Brücke aus sehen. Sie halten sich im tieferen Wasser auf, wo das Schwimmen erst so richtig Spaß macht. Ich denke, kleine Kinder oder Nichtschwimmer, die sich mehr im flacheren Wasser aufhalten, haben weniger zu befürchten.

    Leider sind durch die Klimaerwärmung auch Feuerquallen in unseren heimischen Gewässern keine Seltenheit mehr und die bereiten wirklich große Probleme bei Kontakt!

    Ich empfehle immer eine Dose Rasierschaum (kein Witz!!) dabei zu haben und ihn, wenn es denn wirklich passiert ist, auf die verbrannte Stelle aufzusprühen. Nach einer kurzen Einwirkzeit vorsichtig mit einem Löffelstiel abnehmen. Die im Schaum enthaltenen Stoffe vermeiden, dass die Nesselzellen in der Haut platzen und die Schmerzen verursachen.

    LG DomRepperin

  • Chrily
    Dabei seit: 1146268800000
    Beiträge: 1036
    Zielexperte/in für: Wien Hamburg
    geschrieben 1219010125000

    Kann ich so jetzt nicht bestätigen. In Grömitz war es letzte Woche noch nicht der Fall... (Donnerstag)

    Weltenbummler
  • Patio
    Dabei seit: 1189555200000
    Beiträge: 589
    geschrieben 1219012221000

    Gut zu wissen, wir haben nämlich lange nachgedacht auch nach Warnemünde zu fahren dieses Wochenende.

    Ich habe auch gelesen, daß Ostwind eine rolle spielt. Vor 3 Wochen war ich auf Sylt, da war nur Ostwind, da habe ich mir sowas schon gedacht.

    In den nächsten Wochen wollen wir nochmal ans Wasser, dann weiß ich ja, worüber ich mich vorher erkundigen muß!

    VG, Pat.

    Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub ;)
  • DomRepperin
    Dabei seit: 1192320000000
    Beiträge: 465
    geschrieben 1219067429000

    Was Grömitz anbelangt, kann ich nichts dazu sagen. Aber auf Fehmarn vermeldete die Strandaufsicht stündlich bis zu zwei oder drei Fälle von behandlungsbedürftigen Quallenkontakten.

    Und in Warnemünde und Heiligendamm habe ich es mit eigenen Augen gesehen.

    LG DomRepperin

  • Feuerqualle999
    Dabei seit: 1215907200000
    Beiträge: 7
    geschrieben 1223167980000

    Rasierschaum hilft schnell

    Der NDR (Fernsehen Nord Deutscher Rundfunk) machte am 09.08.2008 Filmaufnahmen auf der Insel Fehmarn bei den Rettungsschwimmern der DLRG.

    „Gefahr aus dem Meer - Feuerquallen“

    Gezeigt wird auch die Behandlung mit Rasierschaum aus der Dose.

    Informationen zum Spatel unter www.rasierpad.de

    NDR Fernsehen Sendung: Visite,

    Zum 5 Minuten Video bitte nachfolgenden Link aufrufen:

    http://www3.ndr.de/ndrtv_pages_video/0,,OID4919830_VID4922152,00.html

  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • kutte
    Dabei seit: 1124928000000
    Beiträge: 802
    geschrieben 1223205781000

    Vielleicht sollte man erwähnen, dass es sich bei dem Quallen in Nord- und Ostsee in der Regel um Ohrenquallen handelt, die ungefähr so gefährlich sind, wie das Meerwasser.

    Feuerquallen sind in diesen Gefilden eher selten anzutreffen, von daher kann man den Rasierschaum ruhig im Zimmer lassen.

  • Feuerqualle999
    Dabei seit: 1215907200000
    Beiträge: 7
    geschrieben 1223224798000

    Ganz so selten sind die Feuerquallen an Nord- und Ostsee wohl nicht.

    Davon konnte ich mich selber im August des Jahres überzeugen.

    Ich selber wurde nicht von einer Feuerqualle verletzt. Andere hatten nicht so viel Glück.

    Besonders für Kinder ist die Begegnung mit Feuerqualle äußerst schmerzhaft, denn die Haut ist viel dünner und dadurch wesentlich empfindlicher.

    Auch angespülte Quallen am Strand können noch stark nesseln.

    Aber auch bei uns Erwachsenen können Feuerquallen starke Schmerzen hervorrufen. Berührungen z.B. im Gesicht, wie an den Lippen, sind Verbrennungen 3. Grades nicht auszuschließen. Bei Schädigung der Augen, raten die Experten, sofort zum Art.

    Im Video des NDR wird auf diese Problematik aufmerksam gemacht.

    Ein Rettungsschwimmer der DLRG sagt, dass gerade bei Ostwind sich sehr viele Feuerquallen in Strandnähe aufhalten. Dann geben sich 30-40 Leute in 2 Stunden die „Klinke“ in die Hand, um eine erste Hilfe in Anspruch zu nehmen. Die Dunkelziffer von Quallenverletzungen ist sicherlich weit höher.

    Natürlich trifft man oft auf die ungefährlichen Ohrenquallen,doch die „Gefahr aus dem Meer- Feuerquallen“, sollte man nicht unterschätzen.

    Zuverlässige Quallenvorhersagen gibt es nicht, bestenfalls für 2-3 Tage voraus. Quallen sind draußen im Meer und je nach Wind und

    Meeresströmungen treiben diese dann an die Strände. Die DLRG flaggt gelb oder sogar rot für Badeverbot. Leider wissen viele Badegäste nicht um die Bedeutung der Beflaggung und gehen trotzdem in das Wasser.

    Die Badesaison an Nord- und Ostsee ist mit den jetzigen Temperaturen wohl zu Ende, doch am Mittelmeer und Atlantik ist Badezeit auch noch bis Ende Oktober. Einige Quallenarten brennen noch stärker als Feuerquallen, die dort natürlich ganzjährig zu hause sind.

    Also immer eine kleine Dose Rasierschaum bei den Badesachen mitführen.

    Wer mehr über aktuelle Nachrichten von Quallen wissen möchte sollte z.B. bei google dem Suchbegriff „Quallen“ eingeben. Dort findet man auch ein so genanntes „Quallen-Nothilfe-Pad“ ( www.rasierpad.de ). Mit diesem Hilfsmittel wurden die Rettungsstationen der DLRG an Nord- und Ostsee ausgerüstet. Der Rasierschaum kann damit problemlos verteilt und schon nach 5 Minuten wieder mit den deaktivierten Nesselkapseln abgeschabt werden.

    >> Hier geht es zum Video <<

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!