• ericmu
    Dabei seit: 1186012800000
    Beiträge: 1326
    geschrieben 1382936188000

    Hallo,

    ich weiß nicht ob ich das hier anbringen darf.

    In den vergangen Tagen, haben vermutlich 4 Wiener an der

    Zugspitze-deutsche Seite neben dem

    Gipfelkreuz einen Felsspitzbrocken mit Hmmer und Meisel heraus geschlagen und

    über die Bahn nach Ehrwald abtransportiert.

    Der Gipfel ist, man diese ' Schandtat' im Netz stolz gepostet ( Youtube ), man war

    der Meinung, man hätte die Zugspitze um etwa 1 Meter kleiner gemacht.

    Got seit Dank war es die falsche Felsenspizte, die Höhe der Zugspitze wird an

    anderer Stelle gemessen.

    Ein Affront in der Beziehung,

    Bayern/Deutschland - Österreich, der jüngsten Geschichte.

    Die Poizei ermittelt, die Übetäter sollen eine schmerzhafte Strafe erhalten, damit

    Nachahmer abgescheckt werden und dies soll öffentlich mitgeteilt werden.

    Auf welche Idee manche kommen, leider ist das kein Streich, sondern eine

    erhebliche Straftat von großer Bedeutung.

  • maximoritz
    Dabei seit: 1162252800000
    Beiträge: 261
    geschrieben 1382948441000

    Oh, oh,so etwas kommt dabei heraus, wenn man unreflektiert alles glaubt,  was in einem großen deutschen Boulevardblatt geschrieben wird. Ich denke im Funforum ist der Beitrag am besten aufgehoben :D

    Thomas

  • ericmu
    Dabei seit: 1186012800000
    Beiträge: 1326
    geschrieben 1382950823000

    Hallo,

    das stand nicht nur in der bekannten Massen-Tageszeitung

    sondern in unserer örtlichen

    Tageszeitung der Region, hier in Oberbayern, es sind maskierte Männer bei dieser

    Tat zu erkennen.

    Es ist ein Unterschied ob man weiter unten aus dem

    Geröllfeld einen kieselsteingroßen Stein mitnimmt oder mit Hammer und Meißel anreise um die Felsspitze heraus zuschlagen.

    Zum guten Schluß dann im Internet mit dieser Tat sich zu rühmen.

    Es ist noch gar nicht so lange her 2-3 Generationen da gab es jahrhundertelange

    Grenzstreitigkeiten zwischen Bayern und Österreich, das keimt ein wenig auf.

    Das Video ist derzeit auf Youtube nicht ' sichtbar',

    dafür die Info, dass diese Beute vom

    21.10.2013 gegen 11.42 auf der Modelbaumesse Wien vom 25.10.-27.10.2013

    ausgestellt wird/wurde, mit den Worten wir haben den Deutschen die Zugspitze

    gekaut, da hört jeder Spaß auf und ist blanker Hohn.

  • Mam62
    Dabei seit: 1378598400000
    Beiträge: 3133
    geschrieben 1382952888000

    Man kanns aber auch übertreiben...

    Grenzstreitigkeiten gibts zwischen Staaten und vier Wiener, die sich im Internet mit ihrer Tat brüsten, machen für mich noch keinen Staat aus und sorgen auch nicht für einen Affront.

    Zumindest nicht, wenn man als echter Bayer Spass versteht. Die, die in bayerischen Belangen keinen Spass verstehen, sind ja in den allermeisten Fällen Zuagroaste....

    Wo da eine "erhebliche Straftat" zu sehen sein soll, würde ich gerne näher erklärt haben.....

  • maximoritz
    Dabei seit: 1162252800000
    Beiträge: 261
    geschrieben 1382953642000

    @ericmu

    jawoll, "ab heute wird zurück geschossen". Das ganze hat sich doch schon lange als joke herausgestellt und als PR-Gag für diese komische Messe.Nu fahr mal wieder runter :laughing:

    Thomas

  • traveller4073
    Dabei seit: 1227657600000
    Beiträge: 1190
    geschrieben 1382955229000

    Kein Grund, uns Ösis den Krieg zu erklären; war ja nur ein (schlechter) Scherz. Eine Werbeagentur ließ sich diese Sache einfallen, um Kleingeister zu Ansagen wie "...ein Affront in der Beziehung..." zu animieren :laughing: . Übrigens wurde bereits vor zwei Tagen veröffentlicht, dass die Sache ein Fake ist; siehe hier.

    Achtung: Posting kann Spuren von Ironie enthalten!
  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12816
    geschrieben 1382957592000

    Vielleicht sollten die Bayuwaren die Donau stauen?

    Dann geht den Wienern das Wasser aus :laughing:

    Oder noch besser, die Donau durch den Franz-Josef-Strauss-Kanal Richtung Nordsee zu leiten!

    :rofl:

    Dann wären wir unsere beliebtesten Fußballgegner bald los.

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • Sokrates
    Dabei seit: 1083888000000
    Beiträge: 15173
    Administrator Zielexperte/in für: Istanbul
    geschrieben 1382963493000

    @Juanito

    Für die Idee mit der Umleitung würden Dir die passauer Innenstadtbewohner sicher die Ehrenbürgerwürde verleihen - keine Donau-Überschwemmungen mehr! :laughing:

    OT Ende!

    Ehe das Ganze weiter in Richtung Quatsch-Comedy-Club abdriftet, mache ich zu.

    LG

    Sokrates

    Egal welche Hautfarbe, Religion, Geschlecht oder Nationalität - ich habe mit fast keinem Menschen Probleme. Probleme habe ich nur mit A....löchern!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!