• ScholleundRatz
    Dabei seit: 1406505600000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1444205611000

    Das Ostseebad Nienhagen ist sehr schön zwischen Warnemünde und Kühlungsborn gelegen. Wir haben einen Bungalow in der Feriensiedlung am Jagdweg 24 über die Grundstücksgemeinschaft Nienhagen in 22505 Hamburg gemietet. Leider haben wir sehr schlechte Erfahrungen mit dem Bungalow und unsere anschließende Beschwerde an die Grundstückgsgemeinschaft gemacht. Der Bungalow war abgewohnt und völlig verdreckt. Nach mehrmaligen Schriftwechsel mit der Grundstücksgemeinschaft kam nicht mal eine Entschuldigung. Die Grundstücksgemeinschaft war auch nicht mal Ort um sich unsere Beschwerde anzusehen. Es kann doch nicht sein das man mit Vermietung nur Geld verdienen will ohne auch mal zu investieren. Wir sind sehr enttäuscht.

    Habt Ihr das auch schon mal erlebt? und wir geht man mit diesen Erfahrungen um?

  • reiselilly
    Dabei seit: 1198195200000
    Beiträge: 7957
    Zielexperte/in für: Südtirol
    geschrieben 1444232230000

    Hallo,

    passiert ist mir so etwas mal vor vielen Jahren an der Ostsee in Laboe. Damals gab es noch kein Internet, und wir hatten die Fewo über das Hotel- und FewoVerzeichnis des Ortes gebucht. Bei Ankunft wurde uns die Wohnung gezeigt. Sie war verdreckt und es gab einige Mängel wie TV defekt, Schlafzimmerfenster ließ sich nicht öffnen und einiges mehr. Wir haben der Vermieterin gesag, dass wir die Wohnung nicht nehmen, und auch keinen Pfennig dafür bezahlen würden. Anschließend sind wir zur Kurverwaltung und haben uns dort auch noch mal beschwert. Wir haben uns dann etwas besseres gesucht. Leider gab es damals noch kein Holidaycheck ;) . Denn wenn über solche Zustände im www geschrieben wird, dann ist der Vermieter im Zugzwang. Deshal mein Tipp: Schreibe ein Bewertung, dann werden nachfolgende Mieter schon mal gewarnt. Hier klick kannst du auch Fewo und Häuser bewerten.

    LG

    reiselilly

    Vergangenheit ist Geschichte, Zukunft ist Geheimnis, und jeder Augenblick ist ein Geschenk.
  • murma
    Dabei seit: 1222819200000
    Beiträge: 441
    geschrieben 1444234658000

    Hallo,

    wir hatten auch vor vielen Jahren einmal Pech mit einer Ferienwohnung am Bodensee, die mit 4**** klassifiziert war. Wohnung war schrecklich, eingerichtet mit abgelegten Möbeln aus den 50er und 60er Jahren, die Küche mit einem alten Küchenschrank versehen, da waren so Schiebeschütten mit vertrocknetem Mehl, Zucker usw. drin.  Das einzige Schöne war eine neu angebaute Terrasse mit Blick zum See, das hat man auch im Bild des Ferienkatalogs des Fremdenverkehrsbüros gesehen. Aber alles andere war unter aller .... naja. Also ich konnte da nicht bleiben. Der Vermieter wollte den vollen Betrag haben, wir haben uns da geweigert. Es war auch in Zeiten ohne Internet. Wir sind sofort zum Verkehrsbüro / Touristikbüro gegangen. Die haben sich eingesetzt und innerhalb weniger Minuten erreicht, dass wir aus dem Mietvertrag ohne Verlust entlassen werden konnten.  Also auch ein engagierter Touristikverein, über den übrigens solche Adressen oft weiter gegeben werden und sogar im Ferienkatalog des entsprechenden Ortes aufgeführt sind, wollen das nicht hinnehmen. Es schadet einfach. Also ich würde mich sofort dahin wenden.

    Viel Glück

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!