• Pocca
    Dabei seit: 1182729600000
    Beiträge: 14
    geschrieben 1197562704000

    Hallo,

    ich möchte gerne zusammen mit meinem Freund im Juli / August Urlaub auf der Chalkidiki machen.

    Jetzt meine Frage:

    Wohin am besten?

    Kassandra, Sithonia oder Athos?

    Wir suchen einen Ort an dem ein langer Strand ist, also wirklich ein kilometerlanger Strand und ein Ort, in dem man Abends Essen gehen kann und auch Unterhaltung findet...

    Wer kann mir helfen?

    Danke

    Lena

  • Netty3103
    Dabei seit: 1180396800000
    Beiträge: 420
    geschrieben 1197572935000

    Hallo Lena,

    ich denke, dass für euch am ehesten Kassandra in Frage kommt - der Finger mit der ausgeprägtesten touristischen Infrastruktur.

    Auf Athos selbst ist nicht viel machbar, da der größte Teil des Fingers im Besitz des Kloster und damit gesperrt ist. Mann - im wahrsten Sinne des Wortes, denn Frauen haben keinen Zutritt - kommt dort nur mit Visum hin. In Ouranopolis ist für den Allgemeinbürger Ende. Der Ort ist zwar ziemlich quirlig mit vielen Tavernen aufgrund der Tagestouristen, aber wenn die weg sind wird schon ziemlich ruhig und das Umland ist auch eher sehr ruhig ;)

    Sithonia hat z.B. mit Marmaras und Sarti zwei nette Orte mit viel Gastronomie und sehr schönen Stränden (besonders der von Sarti) zu bieten, aber dann kommt einige Kilometer fast nichts außer Natur ;) An Unterhaltung (Discotheken, Bars, Clubs) hat m.E. Marmaras noch eher was zu bieten als Sarti.

    Ich würde euch eher Kassandra empfehlen, da sind die Küstenorte alle gut zueinander erreichbar, Tavernen gibt es en masse, am südlichen Ortsausgang von Kallithea sind z. B. zwei große Discotheken. Auch ist das Sani Resort gut zu erreichen, wo man einiges an Lokalen und auch Unterhaltung geniessen kann - auch wenn man nicht dort Domizil bezieht. Strände gibt es auf Kassandra natürlich auch, sowohl auf der West- als auch auf der Ostküstenseite. Allerdings bin ich nicht sicher, ob die durchgehend zu begehen sind oder ob man nicht zwischendurch immer wieder zu "Umwegen" im Hinterland gezwungen wird aufgrund der natürlichen Gegebenheiten.

    Kassandra hat aus meiner Sicht noch den Vorteil, dass man den kürzesten Weg nach Nea Moudania, einer sehr netten Kleinstadt auf Beginn von Kassandra, aber auch nach Thessaloniki hat, wo es ebenfalls viel zu erleben und zu entdecken gibt.

    Liebe Grüße, Netty

    Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen. Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)
  • Pocca
    Dabei seit: 1182729600000
    Beiträge: 14
    geschrieben 1197575001000

    Vielen Dank für die lange Antwort...

    Ich bin einfach noch unsicher, weil ich noch nie in Griechenland Urlaub gemacht habe... Jetzt habe ich aber erstmal erste Anhaltspunkte bekommen.

    Danke

    Lena

  • Xwrite
    Dabei seit: 1057622400000
    Beiträge: 439
    geschrieben 1197581629000

    Hallo,

    schließe mich Netty an. Auf der Sithonia gibt es einen für dortige Verhältnisse langen Strand bei Ormos Panagias. Der Strand ist einige hundert Meter lang und hat sogar einen Kiosk. Wer allerdings nicht in der Nähe untergebracht ist, muss schon mobil sein. Weitere schöne kleine Strände gibt es bei Vourvourou. Auch hier muss man mobil sein.

    Sarti hat einen schönen Strand. Unterhaltung findet man dort in Tavernen, Cafe oder Bars. Alles kann sehr gut zu Fuß erledigt werden. Nea Marmaras bietet auch meiner Sicht die beste Unterhaltung am Tag und besonders am Abend. Tavernen, Shops, Bars usw. sind ausreichend vorhanden. Größere Hotelanlagen fehlen hier allerdings.... Außer man hat genügend Kleingeld und mietet sich in Porto Carras im Sithonia oder Meliton ein. Entfernung nach Marmaras ca. 2 Km. Die Sithonia glänzt eher mit Natur und vielen kleinen Hotels oder Apartements. Ein wirklicher Nachteil auf diesem Finger ist es, das wenn man was Unternehmen will, ein Auto braucht. Die Preise bei Buchung ab Deutschland oder das Internet bleiben aber durchaus im Rahmen.

    Auf der Kassandra sieht es schon ganz anders aus. Je nach dem in welchem Ort man ist, findet Ihr schöne Strände und für den Abend gute und kurzweilige Unterhaltung. Touristisch ist die Kassandra vorn. Vom Apartement über das kleine Hotel bis hin zur Bettenburg ist dort alles vorhanden. Das meiste kann hie zu Fuß erreicht werden.

    Athos bietet wegen der Mönchsrepublik fast nichts. Außer Ouranopolis gibt es keinen größeren Ort. Dort findet alles am Tag statt. Fahren die Besucher am Abend wieder weg, wird es sehr ruhig im Ort.

    Also, mit Ausnahme der Kassandra braucht man eigentlich ein Fahrzeug. Ist man mobil kann man unvergessliche Tage erleben.

    Frank

  • Carsten Stier
    Dabei seit: 1107216000000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1198662398000

    Moin,

    ich kann mich nur den beiden "Vorschreibern" anschließen. Sie haben alles wirklich so (gut!) beschrieben, wie ich es selbst im September 2007 erlebt habe.

    Insgesamt ist die Chalkidiki eine der schönesten Urlaubsgebiete Griechenlands mit zum Teil wunderschönen Stränden, die ein echtes Karibikflair erzeugen können (besonders reizvoll: Strände der Sithonia).

    Nach Euren Schilderungen wäre wohl eher die Kassandra für Euch gut geeignet, da dort ein bißchen mehr "los" ist.

    Allerdings sollte man auch wissen, dass während der griechischen Sommerferien (Juli bis September) diese Region sehr stark von der Bevölkerung frequentiert wird. Die gesamte Chalkidiki dient den Einwohnern der nahegelegenen, zweitgrößten griechischen Stadt -Thessaloniki- als Urlaubsrefugium. Man wird stark an die Auslastung der Badeorte an der deutschen Nord- und Ostsee zur Ferienzeit erinnert.

    Also: es ist dort in dieser Zeit ziemlich voll. Das soll den Gesamteindruck keinesfalls trüben, aber man sollte es halt wissen.

    Liebe Grüße und noch ein schönes Weihnachtsfest wünscht Carsten

    calles
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!