• Trackdog
    Dabei seit: 1062633600000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1062704274000

    Hallo Leute,

    kann mir einer was neues zum Virus berichten, laut eines Forum-Teilnehmers hat

    sich der Virus nun auch ausserhalb vom Hotel

    breitgemacht. In wie fern hat sich der Virus am Sonnenstrand ausgebreitet ?!

    Da wir am 11.09 dort hin fliegen, allerdings mit unserer 15 Monaten alten Tochter !

    Gruß M.Franki

  • MarcusBres
    Dabei seit: 1062720000000
    Beiträge: 13
    geschrieben 1062767849000

    Liebe Geschädigte! Es gibt sehr gute Chancen auf eine Entschädigung von weit mehr als 10%!

    Meine Familie und ich hatten auch einen ganz schlimmen "Urlaub" !

    Wir waren bereits nach 2 Tagen Aufenthalt an diesem vermutlich meldepflichtigen Rotavirus erkrankt. Es rumort immernoch im Magen-Darm Bereich. Ganz schlimm hat es unsere 4jährige Tochter getroffen. Von unserem Hausarzt erfuhren wir, dass der Rotavirus bei 50-80% der Kleinkinder zum Krankenhausaufenthalt führt. Wer mal in einem bulgarischen Krankenhaus war, weiß was das heisst.

    Es lagen ja auch Kinder am Tropf im Hotelzimmer !!!

    Wir haben uns selbsverständlich einen Anwalt genommen um gegen den Reiseveranstalter vorzugehen. Die CHANCEN auf eine ERHEBLICHE ENTSCHÄDIGUNG stehen SEHR GUT, denn wenn man nachweisen kann, dass der überwiegende Teil der Hotelgäste krank geworden ist, KEHRT SICH DIE BEWEISLAST UM und der REISEVERANSTALTER MUSS NACHWEISEN, DASS DAS HOTEL IN ORDNUNG WAR. Das wird für 1,2 Fly sehr schwierig.

    Ich bitte ganz herzlich die Urlauber aus dem "Theodora Beach" und Urlauber die noch umbuchen konnten darum, sich bei mir unter mbres@gmx.de zu melden! Es sind weit mehr als nur diese unverschämten 10% drin!!!

    Ich biete natürlich als Gegenleistung, bei Einverständnis der auf der Namensliste aufgeführten Personen, die Zusendung der Liste und Unterstützung an, damit auch Sie erfolgreich klagen können.

    DIESE KLAGE NUTZT GESCHÄDIGTEN UND ZUKÜNFTIGEN URLAUBERN!

    WER IN EINEM FAMILY REISEKATALOG DIESES HOTEL ANBIETET HAT DIE PFLICHT DIE GÄSTE RECHTZEITIG AUF DAS RISIKO HINZUWEISEN, DAMIT MAN NOCH UMBUCHEN KANN UM NICHT DIE GESUNDHEIT DER KINDER (50-80% müssen ins Krankenhaus!!!) UND ELTERN ZU GEFÄHRDEN!

    Diese Reise ist in diesen Zeiten nicht billig, gerade für Familien. Man hat für das viele Geld das RECHT AUF ERHOLUNG. Die fällt vom ersten Tag der Krankheit bis weit nach der Reise weg.

    ALSO BITTE UNTERSTÜTZEN SIE MIT IHRER HILFE DIE REISENDEN, DEN REISEVERANSTALTERN IHRE GRENZEN AUFZUZEIGEN, DAMIT SIE SICH LÄNGER ÜBERLEGEN MÜSSEN, OB MAN AUS HABGIER WISSENTLICH URLAUBER OHNE VORWARNUNG IN DIE KRANKHEIT SCHICKT.

    Vielen Dank

    Marcus Bres

    mbres@gmx.de

  • MarcusBres
    Dabei seit: 1062720000000
    Beiträge: 13
    geschrieben 1062767849000

    Liebe Geschädigte! Es gibt sehr gute Chancen auf eine Entschädigung von weit mehr als 10%!

    Meine Familie und ich hatten auch einen ganz schlimmen "Urlaub" !

    Wir waren bereits nach 2 Tagen Aufenthalt an diesem vermutlich meldepflichtigen Rotavirus erkrankt. Es rumort immernoch im Magen-Darm Bereich. Ganz schlimm hat es unsere 4jährige Tochter getroffen. Von unserem Hausarzt erfuhren wir, dass der Rotavirus bei 50-80% der Kleinkinder zum Krankenhausaufenthalt führt. Wer mal in einem bulgarischen Krankenhaus war, weiß was das heisst.

    Es lagen ja auch Kinder am Tropf im Hotelzimmer !!!

    Wir haben uns selbsverständlich einen Anwalt genommen um gegen den Reiseveranstalter vorzugehen. Die CHANCEN auf eine ERHEBLICHE ENTSCHÄDIGUNG stehen SEHR GUT, denn wenn man nachweisen kann, dass der überwiegende Teil der Hotelgäste krank geworden ist, KEHRT SICH DIE BEWEISLAST UM und der REISEVERANSTALTER MUSS NACHWEISEN, DASS DAS HOTEL IN ORDNUNG WAR. Das wird für 1,2 Fly sehr schwierig.

    Ich bitte ganz herzlich die Urlauber aus dem "Theodora Beach" und Urlauber die noch umbuchen konnten darum, sich bei mir unter mbres@gmx.de zu melden! Es sind weit mehr als nur diese unverschämten 10% drin!!!

    Ich biete natürlich als Gegenleistung, bei Einverständnis der auf der Namensliste aufgeführten Personen, die Zusendung der Liste und Unterstützung an, damit auch Sie erfolgreich klagen können.

    DIESE KLAGE NUTZT GESCHÄDIGTEN UND ZUKÜNFTIGEN URLAUBERN!

    WER IN EINEM FAMILY REISEKATALOG DIESES HOTEL ANBIETET HAT DIE PFLICHT DIE GÄSTE RECHTZEITIG AUF DAS RISIKO HINZUWEISEN, DAMIT MAN NOCH UMBUCHEN KANN UM NICHT DIE GESUNDHEIT DER KINDER (50-80% müssen ins Krankenhaus!!!) UND ELTERN ZU GEFÄHRDEN!

    Diese Reise ist in diesen Zeiten nicht billig, gerade für Familien. Man hat für das viele Geld das RECHT AUF ERHOLUNG. Die fällt vom ersten Tag der Krankheit bis weit nach der Reise weg.

    ALSO BITTE UNTERSTÜTZEN SIE MIT IHRER HILFE DIE REISENDEN, DEN REISEVERANSTALTERN IHRE GRENZEN AUFZUZEIGEN, DAMIT SIE SICH LÄNGER ÜBERLEGEN MÜSSEN, OB MAN AUS HABGIER WISSENTLICH URLAUBER OHNE VORWARNUNG IN DIE KRANKHEIT SCHICKT.

    Vielen Dank

    Marcus Bres

    mbres@gmx.de

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!