• Liliana2
    Dabei seit: 1663146448764
    Beiträge: 1
    geschrieben 1663146881030

    Hallo,

    ich bin vor einigen Wochen mit dem Taxi vom Flughafen Barcelona aus (gelb schwarz) gefahren. Um die Kosten später über meinen Arbeitgeber abrechnen zu können, habe ich nach einer Quittung gefragt, jedoch nur einen handgeschriebnen Zettel erhalten, von dem ich bezweifle, dass dieser anerkannt wird. Leider sprach der Fahrer kein Englisch. Ich überlege nun die Taxigesellschaft zu kontaktieren. Vorab würde ich aber gerne wissen, wie Taxi Quittungen in Barcelona nirmalerweise aussehen oder ob das mit dem Zettel so üblich ist. Kann mir hier jemand weiterhelfen?

    Vielen Dank.

    Liliana

  • HABERLING
    Dabei seit: 1283126400000
    Beiträge: 8898
    geschrieben 1663159800249

    Hallo, was hast du gemeint was du als Quittung bekommst? Es sollte die Taxinummer und die Lizenznummer angegeben sein und vielleicht noch das Kennzeichen.:wink:

    "Da staunt der Laie, und der Fachmann wundert sich"
  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 27715
    geschrieben 1663163091998 , zuletzt editiert von Kourion

    Ich weiß nicht wie es in Barcelona ist, aber hier sehen die Quittungen unterschiedlich aus. Jedes Unternehmen hat seine eigenen Quittungsblöcke mit entsprechenden Angaben und u.a. ab wo / nach wohin, wann, Preis, teils auch mit Unterschrift des Kunden, des Fahrers... ist halt unterschiedlich. Hab auch schon Fahrer getroffen, die einen eigenen Stempel hatten.

    Wenn man solch eine Quittung für z. B. den Arbeitgeber benötigt, sollte man schon vor dem Aussteigen schauen . was dort geschrieben steht. Auf meiner "schönsten" Quittung (die ich zu spät überprüft habe) stand unter

    • ab: aus der Stadt
    • nach: nach Hause :flushed: :smile:

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • REJBodenheim
    Dabei seit: 1571503658169
    Beiträge: 5784
    geschrieben 1663165235953

    Hängt vom Arbeitgeber ab bzw. seinen Buchhaltern... Wenn klar ist aus welcher Stadt zu welchem zu Hause, ist nichts dagegen einzuwenden.

    Weiters gibt es ja noch die Möglichkeit des Eigenbelegs. Da es sich ja wohl um eine Dienstreise handelt, wird oder sollte es in der jeweiligen internen Richtlinie geregelt sein.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!