• UrlaubsHai23
    Dabei seit: 1358208000000
    Beiträge: 8
    geschrieben 1358883766000

    Hallo,

    ich möchte im April in den Norden von Queensland. Mittlerweile habe ich viele Informationen im Internet gefunden und bin mir nun unsicher, wie viel Zeit man mindestens in Cairns und der Umgebung verbringen sollte, da es dort ja so viel zu sehen gibt. Dieser Beitrag über die Sehenswürdigkeiten in Cairns hat mir zwar sehr weitergeholfen, um einen Überblick zu erhalten, jedoch würde ich trotzdem gern ein paar weitere Tipps bezüglich eurer Highlights erhalten. Ich habe dort ebenfalls gelesen, dass bis Mai giftige Quallen im Wasser vorkommen und wollte fragen, ob es sehr gefährlich ist. Außerdem bin mir nun sehr unsicher, ob es sehr verregnet sein wird, da dort ja Trocken- und Regenzeit vorherrschen.

    Hat jemand von euch ein paar Tipps für meine künftige Reiseplanung? Ich wäre euch sehr dankbar!

  • Reiselady
    Dabei seit: 1105228800000
    Beiträge: 19415
    geschrieben 1358888286000

    Hallo, dein Link ist schon sehr informativ. Die Frage, wieviel Zeit man mindestens haben sollte, lässt sich aber nicht so einfach beantworten. Um alles intensiv zu sehen,  reichen 3-4 Tage nicht aus. Wir haben damals 1 Tag eingelant für das Great Barrier Reef, 1 Tag für einen Ausflug nach Port Douglas und Mossman Gorge und 1 Ruhetag in Cairns zum Bummeln, Einkaufen und Relaxen. Table Atherlands, Cape Tribulation und  Kurunda hätten wir auch gern noch gesehen, doch dazu reichte die Zeit leider nicht aus. Obwohl wir Ende Mai dort waren, waren noch überall an den Stränden die Stingernetze vorhanden und man sollte nur innerhalb baden. Draussen am Great Barrier Reef gab es keine Quallengefahr und man konnte gefahrlos ins Wasser. Obwohl die offizielle Regenzeit vorbei war, gab es doch ab und zu den ein oder anderen heftigen Regenschauer. 

    LG, Reiselady

  • layla2
    Dabei seit: 1123632000000
    Beiträge: 1904
    geschrieben 1358888572000

    Also in Cairns gibts eine "Freibad" das kostenlos ist. Leider war bei uns das Meer zu stürmisch und haben deswegen keinen Ausflug zum Great Barrier Reef gemacht, aber wir waren Raften, kann ich nur empfehlen hat echt großen Spaß gemacht. Außerdem haben wir eine Heißluftballon gemacht, war ganz ok. aber es gab wenig zu sehen nur einige Kängurus danach waren wir in Kuranda. netter kleiner Ort kann man mal durchlaufen. Außerdem gibts dort einen Schlangenzoo oder sowas. Sind dann mit der Seilbahn wieder ins Tal gefahren.

    Hast du ein Leihauto? Hab noch eine Empfehlungen gefunden nach Green oder Fitzroy Island zu fahren.

  • Backpacker0908
    Dabei seit: 1200009600000
    Beiträge: 1024
    geschrieben 1358922053000

    Wir haetten in und um Cairns / Port Douglas locker 10 Tage verbringen koennen, waren 7 Tage dort mit Mietwagen.  Ich wuerde euch empfehlen fuer Cairns & Umgebung plus Riff schon min. 1 Woche einzuplanen.

    Cairns und Tablelands 3 Tage. Kuranda ist eine kleines Staedchen, es lohnt sich aber fuer einen halb Tags Ausflug inkl. Barron Falls. Auf die Inseln Green Island & Fitzroy Island haben wir es leider nicht geschafft da uns das Wetter in Cairns einen Strich durch die Rechnung gemacht hat. Uebernachtet haben wir in Cairns im Holiday Inn, kannst auch gerne meine Bewertung lesen falls es weiterhilft. Ich fand das Preis-Leistungsverhaeltniss 1a. Der Aufenthalt ist aber schon knapp ueber 2 Jahre her (Dec 2010).

    Port Douglas und Cape Tribulation wuerde ich mind. 4 Tage bleiben. 1 day zum Cape Tribulation, 1 Tag raus zum Riff, 2 Tage Port Douglas mit Umgebung (inkl. Mossman Gorge). Ich find Port Douglas viel ‘schnuckliger’ als Cairns mit super Restaurants. Gewohnt haben wir in einem 1 bedroom Apartment 'outrigger'. Kann ich auch nur weiterempfehlen.

    Obwohl wir einen Mietwagen hatten haben wir uns fuer eine organisierte Cape Tribulation Tour entschieden die nicht nur super toll war sondern auch sehr informativ.

    Zu den Quallen: jaaaaaa die sind gefaehrlich. Ich konnte bei einem Aufenthalt im Dez’10 nicht ins Meer baden gehen, hat mich aber nicht gestoert. Zwecks Wetter da koennt ihr schon etwas Glueck haben da es zur Ende der Regenzeit kommt. Eine Garantie hat man aber nie.

    *
  • Brigitte
    Dabei seit: 1062633600000
    Beiträge: 4248
    geschrieben 1358928261000

    Reiselady:.............Draussen am Great Barrier Reef gab es keine Quallengefahr und man konnte gefahrlos ins Wasser. .........LG, Reiselady

    wir haben auf Fitzroy Island eine Qualle gesehen. War zwar bloß eine - aber wenn du da grade bist, dann reicht ja eine.

    Apropos Quallen - unter diesen Hinweis/Warnschildern ist so eine "Briefkastenrolle" wo ein Ersthilfedinges gegen Quallen drin ist, hat das schon mal jemand von Euch gebraucht, ausprobiert oder jemanden gesehen, der das brauchte?

    Nicht auf das, was geistreich, sondern auf das, was wahr ist, kommt es an. *Albert Schweitzer*
  • royalplanet
    Dabei seit: 1210291200000
    Beiträge: 348
    geschrieben 1358934002000

    ich kann den tips von backpacker auch zustimmen.

    cairns an sich ist nicht wirklich interessant.

    aber ich kann die tablelands, und vorallem den norden weiter oben...port douglas, top end...etc..sehr empfehlen.

    bezüglich der regenzeit, quallen etc. findest du sehr viel professionelle info im internet.

    da solltest du dich schon informieren bevor du den urlaub planst.

    zu sagen es gibt hier und dort keine quallen ist meine rmeinung nach einfach lächerlich.

    die möglichkeit dass quallen da sind ist gegeben, und eine reicht aus wenn sie dich sticht.

    solche begegnungen gehen meistens tödlich aus.

    uns sagte man damals es bleiben dir ungefähr 20min, ohne hilfe..mehr zeit hast du nicht. es gibt sogar spezies..wo du nach 2-3min kollabierst.

    diese quallen in queensland gelten als die giftigsten tiere überhaupt.

    es passiert nicht viel, aber die australier sind eben auch klug und halten sich an die empfehlungen....

    was brigitte meint sind essigflaschen die am strand sind...das ist für die erste hilfe.

    diese schilder sind wirklich ernst zu nehmen http://www.oceanwideimages.com/images/8611/large/box-jellyfish-24M1211-43.jpg

     

    wir waren damals auch schnorcherln..auch ganz weit draussen..wo die gefahr angeblich wirklich fast null ist...aber wir waren trotzdem mit socken, handschuhen und anzug im wasser....sodass nur der hals und das gesicht frei waren...

    von den stinger-netzen halte ich nichts!

  • Reiselady
    Dabei seit: 1105228800000
    Beiträge: 19415
    geschrieben 1358972696000

    Bei uns war es so, dass wir ca. Ende Mai einen Tauch-und Schnorchelausflug zum Outer Reef  gebucht hatten. Das Boot war fast 2 Stunden unterwegs, bis das Ziel erreicht war.  Eine Insel wurde nicht angelaufen. Alle Teilnehmer gingen in normalen Badeklamotten ins Wasser. Bei einem anderen Bootsausflug ab Airlie Beach zu den Whitsundays mit Schnorchelpause wurden Stingeranzüge verteilt, ohne durfte man nicht ins Wasser. Es wird drauf ankommen, weit man rausfährt. In Küstennähe ist immer Vorsicht geboten.

  • UrlaubsHai23
    Dabei seit: 1358208000000
    Beiträge: 8
    geschrieben 1359048184000

    Hallo zusammen,

    ich bedanke mich ganz herzlich bei euch für die vielen hilfreichen Informationen und Tipps. Dann mache ich mal in aller Ruhe mit meinen Urlaubsplanungen weiter und werde genügend Zeit für Cairns und den schönen tropischen Norden einplanen!

    Viele Grüße :)

  • JoachimPabsch
    Dabei seit: 1181347200000
    Beiträge: 477
    geschrieben 1359888723000

    Short-cut Information

    Table-Lands

    * Mareeba Coffee Plantage

    * GranitGorge, da wuselt es nur von Rock-Wallabys !! Ranger-guided-Tours

    Cape Trip

    * PortDouglas aber ganz durch, nicht schon vorne bei den Nobel-Hotels hängen bleiben

    * CT - ECO - Lodge

    * Baumwipfelsteg beim Alexandra Look-Out

    JP

    JP ** 08.04. - 20.04.16 AUD_BNE- SouthSea by CruiseShip ** 20.04. - 10.05. SYD - BNE **
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!