• Holzmichel
    Dabei seit: 1087430400000
    Beiträge: 5677
    geschrieben 1204330798000

    Hallo,

    es ist jetzt zwar schon fast 2 Jahre her, aber es hatte mich und meine Frau mal dorthin getrieben, wo urgroßmütterlicherseits meine "Wurzeln" waren :

    ins Elsässischen in der Region um Colmar/Mulhouse !

    Ein wunderbares Erlebnis, zumal wir in diesem kleinen Ort auch noch zwei sehr alte Menschen antreffen konnten (beide bestimmt hohe 80 !), die in ihren Kinderjahren meine Vorfahren(konkret Eltern und Geschwister meiner Uroma) noch kannten..!

    Und vorallem - sie sprachen deutsch, natürlich im elsässischen Dialekt.

    War ein ganz tolles Erlebnis, weil wir auch erfahren haben, dass es noch einen lebenden Nachkommen gibt (alle Anderen hatten spätestens bis Anfang `45 das Elsass verlassen).

    Jedenfalls hatten wir Kontakt aufgenommen, war tolles Erlebnis !

    Auch beim Pfarrer waren wir, wo wir herzlich aufgenommen wurden (im Gemeindeamt war man leider nicht so offenherzig - verstehen wir aber !), dürften sogar in die Kirchenbücher schauen.

    Und natürlich waren wir auch auf dem Friedhof und unserem ehemaligen Anwesen.

    Hat mir jedenfalls sehr viel gegeben, dass ich mal erleben konnte, wo ein Teil meiner Wurzeln liegen.

    Ich hatte ein Video gemacht und meiner Mutter gezeigt, die war total gerührt - durch´s Alter/Krankheit konnten wir sie leider nicht mitnehmen, immerhin kannte sie in Ihrer Kindheit/Jugend auch alle persönlich.

    Das war mein Erlebnis zu den "Wurzeln".

    Wie ging es Euch, habt Ihr auch sowas gemacht und erlebt ??

    Ein guter Freund von mir stammt z.B. aus Siebenbürgen, er hatte vergangenes Jahr Ähnliches erlebt. Oder eine liebe Schulfreundin von mir, deren Grosseltern aus der Nähe von Königsberg stammten - auch sie war jetzt mal dort (muss aber extrem schweirig gewesen sein, bevor sie reinkam??)

    Erwin

  • vickymausi
    Dabei seit: 1142294400000
    Beiträge: 1374
    geschrieben 1204363404000

    Meine Wurzeln sind in Ungarn, ich bin früher als kleines Kind sehr oft da gewesen, heute leider nicht mehr ganz so oft, dennoch sehe ich dieses Land mit jedem Besuch immerwieder mit anderen Augen und staune welch Teil von mir das ist!

    Allerding hab ich mir fest vorgenommen irgendwann mal wieder an den Ort meiner Kindheit zurück zukehren, ist nur eine Stadt in Deutschland (Riesa) aber in der habe ich meine ersten Jahre verbracht,... da will ich mal hin!!! Ich habe nur noch so verschwommene Bilder im Kopf wie es da aussah, daher hoffe ich irgendwann dahin zurückzukehren um meine Bilder hoffentlich bestätigen zu lassen!

  • Jackfruit
    Dabei seit: 1181952000000
    Beiträge: 997
    geschrieben 1204365466000

    Wenn man Jahrzehnte nicht mehr an den Ort seiner Wurzeln gekommen ist, und dann plötzlich wieder hinkommt, ist man nur entsetzt und enttäuscht, was sich alles verändert hat. (Siehe Google Earth)Kein Ort bleibt 30 Jahre oder mehr, so wie er war. Und dann ist es besser alles so schön in Erinnerung zu behalten, wie es einmal gewesen ist!

    Die besten Reisen, das steht fest, sind die oft, die man unterlässt.
  • maximax
    Dabei seit: 1118188800000
    Beiträge: 1242
    geschrieben 1204368982000

    Meine Wurzeln großväterlicherseits liegen in Niederschlesien, genauer gesagt in Neudorf, Kreis Oels (heute Olesnica) in der Nähe von Breslau (Wroclaw). Ich hatte einmal beruflich in Legnica (früher Liegnitz) zu tuen und hatte mir extra einen halben Tag eingebaut, um den Geburtsort meines Vaters zu besuchen. In Olesnica fragte ich eine alte Frau, die auch gut deutsch sprach, nach dem Weg nach Neudorf. Aber sie sagte uns, daß der ehemals kleine Ort mit nur ein paar hundert Einwohnern nicht mehr existiere, er sei nach dem Krieg eingeebnet worden. Ich bin trotzdem hingefahren, um mir die Örtlichkeit (freie Fläche) anzusehen.

    Suaviter in modo, fortiter in re.
  • Mina_Dawn
    Dabei seit: 1117497600000
    Beiträge: 693
    geschrieben 1204407593000

    Klingt spanned.

    Allerdings kommt es für mich längst passiert, ich wohne im Haus meiner Uroma

    Die Familie meiner Mutter kommt hier aus dem Umkreis (70km Radius sozusagen)

    Die Familie von meinem Dad war ne alte Zirkusfamilie (also ziemlich ohne feste Wurzeln).

  • deufrance
    Dabei seit: 1202860800000
    Beiträge: 132
    gesperrt
    geschrieben 1204408334000

    Ich habe die Wurzeln in den USA (allerdings in D geboren) Milwaukee. Ehrlich gesagt mag ich die Staaten nicht sonderlich, allerdings finde ich es immer wieder faszinierend wenn ich in der Ecke von Chicago rumschlender und die ganzen deutschen Läden sehe. Glaub einer der wenigen Orte in den USA wo man ein vernünftiges Brot kaufen kann ;)

  • ingrid 57
    Dabei seit: 1141862400000
    Beiträge: 217
    geschrieben 1204460438000

    Hallo,

    auch meine Wurzeln liegen in Ungarn, obwohl ich in Österreich geboren bin. Aber die Eltern meines mittlerweile zu früh verstorbenen Vaters waren einst aus Ungarn geflüchtet und in Oberwarth dann beheimatet. Aber ehrlich gesagt, bin ich froh, Österreicherin zu sein, unvorstellbar, wenn ich um 50 Jahre früher geboren worden wäre.....

    LG ingrid

    Reisen ist Leben, wie umgekehrt das Leben eine Reise ist.
  • Buerschle1957
    Dabei seit: 1176076800000
    Beiträge: 314
    geschrieben 1204562516000

    Hallo

    Meine Wurzeln liegen ebenfalls in Ungarn. Mein Vater kommt aus der Gegend um Sopron. Ich selbst war schön öfters in Ungarn aber nur am Balaton und in Budapest sowie in Szolnok.

    Ich habe mir fest vorgenommen das ich mir die Umgebung um Sopron mal ganz genauer anschaue.

    Grüßle aus dem verregneten Baden

    Peter.

    Ironie gegen Idioten einzusetzen ist wie Steine gegen Panzer werfen, kann man machen, bringt aber nix.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!