• Anda2
    Dabei seit: 1468972800000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1469054880000

    Reise nach Andalusien vom 15.04. – 22.04.2016 mit „Lebenslust – Touristik“

     

    Unser Traum war, die Alhambra in Granada zu sehen. Deshalbbuchten wir bei „Lebenslust – Touristik“, dessen Werbung folgenden Textenthielt:

    „Besonders beeindruckend ist die Festung Alhambra, die von den längstvergangenen maurischen Zeiten zeugt und als Ansammlung mehrerer traumhaftschöner Paläste etwas oberhalb der Stadt gelegen ist. Der Patio de los Leonesbesticht durch seine filigrane Architektur, auf 124 grazilen Marmorsäulen ruhendie Arkadenbögen. Der Patio de los Arrayanes verzaubert den Besucher mit seinenWasserspielen. Entdecken Sie dieses atemberaubende Juwel (Eintritt inklusive)gemeinsam mit Ihrer Reiseleitung und mit einem zusätzlichen örtlichen Führer.“

     

    Die Realität sah so aus:

     

    Abfahrt vom Hotel um 10:30 Uhr,Ankunft in Granada gegen 13:00 Uhr. Auf unsere Nachfrage, dass man ein sogewaltiges UNESCO – Weltkulturerbe wie die Alhambra doch nicht an einemNachmittag abarbeiten könne, denn es sei ja ein Ganztagesausflug vereinbart,erhielten wir zur Antwort:“ Das ist kein Problem. Sie werden alles sehen.“ Nacheinem kurzen Stadtrundgang übernahm um 16 Uhr eine örtliche Führerin, führteuns zwei Stunden durch die Anlagen des Generalife und verabschiedete uns. Aufunsere irritierte Frage nach den Palästen der Alhambra antwortete sie:“ Dafürwurde ich nicht gebucht.“

     

    Zu unserer Beschwerde beim Reisebüroschrieb eine Frau W.:“ Wir bedauern, dass die Erwähnung des Patio de los Leonesbei Ihnen den Eindruck erweckte, dass dieser ebenfalls besichtigt wird. Dafürbitten wir um Entschuldigung.“

     

    Nanu? Die Gärten des Generalifewurden nicht erwähnt, aber besichtigt, die Paläste wurden erwähnt, aber nichtbesichtigt. Wer weiß, dass der Eintrittspreis für die Paläste sehr hoch ist(Eintritt inklusive!!), ahnt etwas.

     

    Ein Teil der alsGanztagesausflüge beworbenen Unternehmungen begann erst mittags. Dazu Frau W.: “Es ist nicht immer einfach, allen Gästewünschen und – bedürfnissen gerecht zuwerden. Einige starten gern besonders früh, andere bevorzugen es auszuschlafenund ein ausgiebiges Frühstück zu genießen.“

     

    Richtig ist: man kann es nichtallen recht machen. Aber: bei einer Reise, die mit kulturhistorischen Ganztagesausflügenbeworben wird, Rücksicht auf die „Mittagsfrühstücker“ zu nehmen, und dabeidieses und jenes wegfallen zu lassen, ist gewöhnungsbedürftig. SeriöseReisebüros sind da wesentlich rigoroser. Da kann es bei vergleichbaren Reisenschon mal 6:00 Uhr morgens oder früher losgehen.

     

    FAZIT: Wer bei „Lebenslust“buchen möchte, sollte sorgfältig hinterfragen, was denn wirklich geboten wird. Dasdürfte aber nicht ganz einfach sein, denn Frau W. werden schon einigeBegründungen einfallen, warum Versprechungen nicht eingehalten wurden. Besserist: Hände weg von „Lebenslust“.

  • shippysly
    Dabei seit: 1304812800000
    Beiträge: 719
    geschrieben 1469090191000

    Hallo anda2, herzlich willkommen im Forum.

    Der Thread zu Lebenslust Reisen befindt sich "hier", bitte kopiere doch deinen Beitrag dort hin. Dann bleibt alles an Informationen zusammen an einer Stelle.

    -Nein, ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!-
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!