• caribiangirl
    Dabei seit: 1095033600000
    Beiträge: 7508
    geschrieben 1160455340000

    Juten Tach oder besser gesagt, juten Morgen ;)

    Mich würde mal interessieren, ob ihr schon so gravierende Mängel in den Hotelzimmern / Hotels hattet und wie das Problem vom Hotelpersonal / Reiseleitung gelöst wurde.

    Seither zum Glück nur Dom.Rep. :D

    Trotz wir immer AI buchen, hatten wir seither mit der Auswahl der Hotels, einschließlich den Zimmern immer Glück, Toi toi toi :D

    Einmal allerdings mußten wir auch ca 24 Std später umziehen, da das erste Zimmer eine absolute Frechheit war. Ich war in diesem Hotel schon 2 mal davor und hatte immer ein gutes Zimmer bekommen.

    Dann kommt man 4 Jahre später wieder hin und wird in einem der übelsten Zimmer abgestellt :shock1:

    Schon als der Kofferboy die Türe aufschloß, kam uns ein muffiger Gestank entgegen.

    Die Zimmer in den Jahren davor rochen zwar auch ganz leicht, es ging aber. Die Zimmer sind eben mit Holz eingerichtet, dann die hohe Luftfeuchtigkeit, ab und an Platzregen (trotz Hitze), dass da die Möbel irgendwann mal die Feuchtigkeit anziehen, ist verständlich.Wir zogen uns nur ganz kurz um ( kurze Hosen) und gingen sofort zur Reception. Dort wurden wir dann aber auf ein paar Tage vertröstet, da angeblich alle Zimmer ausgebucht waren.

    Tags drauf bekamen wir dann nen Anruf von der Reception, es wäre jetzt ein Zimmer frei. Wir wieder unsere 2-5 Sachen in Koffer gescgmissen und ab die Post ins zweite. das war aber gerade mal 4 zimmer weiter. Das Zimmer selbst war soweit ok. Es roch zwar auch recht muffig, aber nicht so stark, als das erste (da wurde es einem schon beim Betreten schwindelig :shock:). Wir wunderten uns dann über den riesen Balkon. Der gute Mann von der Reception sagte dann, als wärs das normalste von der Welt, dass wir den Balkon mit dem Nachbarzimmer teilen müßten. Aber hallo, wir kannten doch diese Leute nichtmal, da will man doch keinen Balkon teilen.

    Zu diesem Zimmer machten wir dann hauptsächlich wegen dem Balkon den Scheibenwischer mit dem Zeigefinger.

    Dann endlich klappte es. Wir bekamen zwar auch im selben Block ein Zimmer, es war aber im 1. OG, ansonsten gabs nix auszusetzen.

    Ist euch auch schon was in der Art passiert?

    LG Silke

    Die Lüge ist wie ein Schneeball: Je länger man ihn wälzt, desto größer wird er.
  • marionator
    Dabei seit: 1107561600000
    Beiträge: 122
    geschrieben 1160473500000

    Hallo,

    Jetzt im September ist mir das passiert als Single gebucht denken die Hotels einfach der braucht kein grosses Zimmer.

    Das Zimmer das Sie mich gegeben haben war 2 bei 3 Meter und eine sehr kleine Dusche.

    Ich habe das natürlich nicht akzeptiert und bin zur Reception gegangen die hatten keine Zimmer frei und ich musste warten bis den nächsten Tag.

    Den nächsten Tag um 12 Uhr konnte ich umziehen nach ein Zimmer was gegenüber meinem Zimmer lag.

    Glücklich war das Zimmer grösser aber noch nicht so gross wie ein normales Hotelzimmer sein muss, also ich habe es akzeptiert.

    Ich war nur 8 Tagen im urlaub und schon 2 waren vorbei um ein anderes Zimmer zu bekommen.

    Von Leuten die ich da kennen gelernt habe sagten mir das im Hauptgebäude vom Hotel die Zimmer grösser sein, aber ich bekam da kein Zimmer weil ich Alleine war, wieviel unterschied darf ein Hotel nehmen zwischen Leute die Alleine reisen oder mit 2 reisen???

    Ich zahle auch noch meinen Zuschlag und bekomme dann das kleinste Zimmer von ganzen Hotel.

    Viele grüsse aus die Niederlande,

    Mario

  • flipundflop
    Dabei seit: 1145750400000
    Beiträge: 104
    geschrieben 1160481244000

    Richtig Mängel hatten wir zum Glück nur einmal. Im Mai 1999 in Südspanien Zugegeben der Urlaub war nicht sehr teuer, aber es war ein 3* Hotel. Was wir bekamen, war eine Zumutung. Das erste was ich bemerkte, als ich ins Zimmer kam: die Betten waren nicht gemacht und auch nicht frisch bezogen. Außerdem hatten wir zwei verschiedene Matratzen (eine 1,00 x 2,00 m, die andere 1,00 x 1,80 m aus einer kam die Sprungfeder heraus). Wir reklamierten natürlich sofort und bekamen auch eine neue und frisch bezogene Betten. Gut dachten wir, kann ja mal passieren nur noch ins Bett, da wir in der Nacht ankamen. Nur an Schlaf war nicht zu denken, meine Tochter brüllte die halbe Nacht (war damals 11 Monate), weil unser Zimmer direkt über dem Hoteleingang lag und ankommende oder abfahrende Gäste vor der Tür wohl eine Party feierten. Am nächsten Morgen sahen wir dann, dass der Putz von der Decke kam, die Tapete löste sich, der Balkon war so wakelig, dass wir uns nicht hinaus trauten. Und im Bad überall Schimmel. Eine Reklamation am Morgen brachte so ziemlich gar nichts. Wir also erst mal zum Frühstück Toastbrot mit Marmelade oder Honig, was anderes gab es nicht bzw. gab es schon aber die Wurst sah so aus, als ob sie demnächst von alleine in die Küche läuft. Gebucht hatten wir HP. Als ich jedoch den Gulasch sah, hatte ich wirklich bedenken. Ehrlich, das Hundefutter meines Hundes sieht appetitlicher aus. Eine Reklamation bei der Reiseleitung brachte erst einmal gar nichts, hatten auch nur eine Woche gebucht. Gegessen haben wir im Hotel nicht mehr. Jeder Mac ist besser. Wir haben uns dann mit anderen Gästen unterhalten, Adressen ausgetauscht und beschlossen dagegen zu klagen. Ich war richtig froh, als die Woche vorbei war und wir nach Hause durften. Übrigens war der Pool auch nicht zu benutzten, war trüb und stank, ich habe nie jemanden gesehen der gebadet hat. Zu Hause hab ich dann noch überlegt, ob ich gleich um Anwalt soll, oder doch zuerst mal den Veranstalter anschreib. Ich schrieb dann den Veranstalter an und siehe da, 3 Wochen später bekam ich ein nettes Schreiben mit viel blabla, dass man sehr bedauert..., das Hotel sowieso abgerissen wird....., mehrere Gäste sich beschwert hätten etc..... und einen Scheck über ein ganz beachtliches Sümmchen.

  • guest
    Dabei seit: 1041638400000
    Beiträge: 13949
    geschrieben 1160481651000

    Hi, wir hatten bisher nur ein einziges Mal Pech mit dem Zimmer, und zwar in der Türkei im letzten Jahr.

    Als wir nachts dort ankamen und im Zimmer Licht anmachten, flitzte gleich mal eine Kakerlake unter das Sofa.

    Schlimmer noch war, dass im Zimmer von unserem Sohn der Schrank total verschimmelt war. Dabei hatte er in dem Jahr gerade eine schwere Lungenentzündung überstanden mit der er lange im Krankenhaus gewesen war.

    Gleich am Morgen haben wir dann das Zimmer reklamiert. Wir bekamen sofort ein anderes, besseres Zimmer und noch 100,- Euro von der TUI dazu. Wir waren sehr zufrieden damit, wie diese Reklamation behoben wurde.

    Das Hotel war immerhin 4 Sterne.

  • dagmar474
    Dabei seit: 1136246400000
    Beiträge: 1058
    geschrieben 1160496828000

    Hallo,

    wir hatten mal Pech in einem 4-Sterne-Hotel auf Mallorca. Wir hatten ein App. mit 2 Schlafzimmern und einem Wohn-/Eßzimmer gebucht und bekamen ein Appartement mit 1 Schlafzimmer und 1 Wohnzimmer mit 2 Schlafsofas. Das war natürlich nicht so klasse, da unsere Kinder etwas früher schlafen gingen und wir dann im Wohnzimmer auf dem Schlafsofa schlafen mussten, das nicht so bequem für Erwachsene war.

    Auf Anfrage an der Hotelrezeption sagte man uns, daß alle anderen Zimmer schon belegt wären.

    Wir haben dann zuhause reklamiert und EUR 200,- zurückbekommen - wir hätten aber lieber ein Appartement mit 2 Schlafzimmern für 2 Wochen gehabt als 200,- zurück.

    Gruß

    Dagmar

  • schnuggel1980
    Dabei seit: 1144022400000
    Beiträge: 3361
    geschrieben 1160502752000

    Wir hatten bis jetzt glücklicherweise keine gravierenden Mängel. Ich hoffe, es bleibt so.

  • Lelaina
    Dabei seit: 1145404800000
    Beiträge: 81
    geschrieben 1160563392000

    Mir ist das bisher nur einmal passiert,a llerdings bei einer nicht von mir selbst gebuchten 'Unterkunft'...es war nämlich Klassenfahrt.

    Und zwar auf Malta...wir sollten zu 5. in Apartments schlafen. Als wir ankamen waren nichtmald ie betten frisch bezogen..der sand der Vorgänger lag noch überall im bettzeug.

    An zwei Wänden prankte ein riesengroßer schimmelfleck, sowas hab ich noch nie gesehen. Über die Qualität der Schränke, betten und der küchenzeile brauch ich gar nciht reden.

    Dann gab es kein klopapier, wir mussten das in dem shopd er besitzerin teuer einkaufen!

    Gebucht war halbpension. Das 'essen' gab es im lokal nebenan. Kleine kinder bedienten uns, wir bekame jeden tag das gleiche essen, das in fett nur so triefte. Fleishc ud fisch schmeckten exakt gleich....nach BRATENFETT.

    Als ob das alles nciht genug wäre, hattenw ir noch einige besucher im zimmer...zig ameisen, eine fette Kakerlake und mehrere Schaben...und die soll man mal umbrignen,d as ist gar nicht so einfach! Beschwerden an die besitzer brachten gar nix.

    Auch unsere Fotodokumentation und bericht mit beschwerde an den veranstalter FTI brachten gar nix....dies seien 'landesübliche zustände'....wers glaubt!

    Sowas ist mir allerdings bei meinen reisen sonst nie passiert, ich würde auch nie eine Unterkunft unter 4 sterne in einem 'zweifelhaften urlaubsland' buchen.

  • caribiangirl
    Dabei seit: 1095033600000
    Beiträge: 7508
    geschrieben 1160575962000

    @'Lelaina' sagte:

    Als ob das alles nciht genug wäre, hattenw ir noch einige besucher im zimmer...zig ameisen, eine fette Kakerlake und mehrere Schaben...und die soll man mal umbrignen,d as ist gar nicht so einfach! Beschwerden an die besitzer brachten gar nix.

    .

    @ Lelaina

    Hab mich eben über deinen Beitrag köstlich ämüsiert. Vorallem über eure " Mitbewohner", die man nicht einfach so umbringen konnte *ggg*.

    Man glaubt garnicht, wie flink solch Getier sein kann :D

    Wie heißt es so schön: "Angst hab ich keine, rennen kann ich aber".

    Das denken sich vermutlich Kakerlaken und andere Artgenossen, wenn sie es sich in einem Zimmer gemütlich gemacht haben.

    LG

    Die Lüge ist wie ein Schneeball: Je länger man ihn wälzt, desto größer wird er.
  • Mina_Dawn
    Dabei seit: 1117497600000
    Beiträge: 691
    geschrieben 1160594450000

    Scheint ziemlich normal zu sein, dass man auf Klassenfahrten übervorteilt wird, unsere 7 Jungs mussten in nem 5 Mann Zimmer schlafen in Hastings.

    In Trier mussten wir mit 7 Mädels in nem 6 Mann Zimmer pennen.

    Bei Rainbowtours zu 7. in nem 3 Bettzimmer.

    Aber ansonsten hab ich eigentlich keine großen Beschwerden über Urlaubsreisen.

  • caribiangirl
    Dabei seit: 1095033600000
    Beiträge: 7508
    geschrieben 1160651141000

    Was ich auch nicht mag, sind manchmal die Betten in den Zimmern.

    Die Matratzen sind entweder zu weich oder zu hart. Bei mir zumindest.

    Jetzt in Ägypten zb waren die Dinger so steinhart, dass mir nach 3 Tagen das Genick weh tat. Hätte ich mich auf den Boden gelegt, wäre es sicherlich das selbe Schlafgefühl gewesen.

    Einmal in der Domi war die Matratze schon richtig kaputt, da sank man beim Hinlegen gleich nen halben Meter ab.

    Die Nächte in solchen Betten werden bei mir dann oftmals zum Tag, weil ich öfter aufstehen muß, um meinem Rückrad nen Gefallen zu tun :disappointed:

    LG

    Die Lüge ist wie ein Schneeball: Je länger man ihn wälzt, desto größer wird er.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!