• privacy
    Dabei seit: 1171238400000
    Beiträge: 2837
    geschrieben 1195681385000

    Die Kandidaten sind GermanWings und TUIFly.

    Die Details sind > auf Klick < nachzulesen.

    Wer also bluemiles oder boomerangs sammelt, kann sich

    schon mal Gedanken machen, welche auf der

    Strecke bleiben. Gibt es in Zukunft keine

    Sitzplatzauswahl oder gerade doch auch

    bei Germanwings?

    No Frill oder Full Service?

    Es bleibt interessant, auch wenn die Angebotsvielfalt

    weiter eingeschränkt wird. Mögen uns die "echten"

    Wettbewerber wie Ryanair und Easyjet

    erhalten bleiben. Und wenn es nur

    darum geht, attraktive Angebote

    zu erhalten. Dennoch wird das

    Preisgefüge insgesamt eher

    nach oben gehen, was ja

    heute schon für die neue

    Saison ersichtlich ist.

    Gruß privacy

    Wenn alle Experten sich einig sind, ist Vorsicht geboten. Bertrand Russell (1872-1970)
  • KaGu
    Dabei seit: 1147046400000
    Beiträge: 6706
    geschrieben 1196381037000

    Für die Airlines ist das gut für die Passagiere weniger,

    schliesslich fällt der Wetbewerb weg.

    Es gibt noch viel zu sehen, lasst uns Reisen....
  • struppi2209
    Dabei seit: 1153353600000
    Beiträge: 641
    Zielexperte/in für: Québec Ontario
    geschrieben 1196413113000

    @privacy sagte:

    Die Kandidaten sind GermanWings und TUIFly.

    Die Details sind > auf Klick < nachzulesen.

    Wer also bluemiles oder boomerangs sammelt, kann sich

    schon mal Gedanken machen, welche auf der

    Strecke bleiben.

    Ich würd mich gar nicht wundern, wenn das neue Gebilde dann am Ende "Condor" heißt (Die Namensrechte bleiben ja nach dem Verkauf der derzeitigen Condor bei Lufthansa) und die gesammelten Punkte bei LH Miles and More landen...

  • santamarinello
    Dabei seit: 1182124800000
    Beiträge: 1496
    gesperrt
    geschrieben 1197364825000

    Auszug aus einem Newsletter, das ich abonniert habe:

    "germanwings (4U/Cologne/Bonn) and TUIfly (Germany) (X3/Hanover) are reportedly planning to merge in 2008 under joint ownership of Lufthansa (LH/Frankfurt), Eurowings (EW/Dortmund) and tour operator TUI"

    Ist Eurowings nicht auch eine reine LH-Tochter? Somit dürfte klar sein wer das Sagen hat. TUI wird für die klassischen Charterstrecken Kapazitäten einkaufen und den Rest der LH überlassen, die dann wohl so eine Art "Lufthansa-Light" kreieren wird. Und das "Fliegen zum Taxipreis" wird endgültig Vergangenheit sein. Na, immerhin wird sich das Klima freuen.

  • holzwurm
    Dabei seit: 1087084800000
    Beiträge: 3509
    geschrieben 1197366275000

    Ich könnte mir vorstellen, daß dann wieder die Condor auflebt.

    LG

    holzwurm

  • santamarinello
    Dabei seit: 1182124800000
    Beiträge: 1496
    gesperrt
    geschrieben 1197366482000

    Glaube nicht dass Thomas Cook da mitspielt, Holzwurm. Außerdem hat die CONDOR seit Jahrzehnten das Image des klassischen Ferienfliegers während Germanwings und zumindest der alte HLX-Teil von TUIFly als Linienflieger völlig andere Destinationen und auch Klientel bedient, das wäre marketingtechnisch grober Unfug.

  • holzwurm
    Dabei seit: 1087084800000
    Beiträge: 3509
    geschrieben 1197367488000

    Da ja LH die Namensrechte an "Condor" behält hat TC keinen Einfluß darauf, was LH damit macht.

    LG

    holzwurm

  • CaptainJarek
    Dabei seit: 1178755200000
    Beiträge: 1935
    geschrieben 1197368882000

    Das "Condor" beizeiten wieder mit Leben gefüllt wird, halte ich persönlich für eine überaus denkbare Variante.

    Viele Grüße!

    Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele; Freuden, Schönheit und Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur. Darum Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s! Reise, Reise! ( Wilhelm Busch )
  • privacy
    Dabei seit: 1171238400000
    Beiträge: 2837
    geschrieben 1197369967000

    Die fliegt aber noch vor sich hin. Außerdem würden die Namensrechte,

    wenn überhaupt, erst mit der Übertragung der "alten" Condor 2009/2010

    an Air Berlin womöglich an die Lufthansa zurückfallen.

    Somit ist für einen Start 2008 und eine "zweite" Condor wohl eher

    kein Platz vorhanden. Daraus schließe ich zunächst, daß entweder

    GermanWings oder nochmals ein "neuer" Name bereitstehen werden.

    Die derzeit bekannten und geplanten Eigentumsverhältnisse

    40% Lufthansa

    40% TUI

    20% Knauf ( Mit-Eigentümer Eurowings )

    lassen darauf schließen, daß eher keine Mehrheitsbeteiligung

    der Lufthansa vorgesehen ist. Zumindest rein rechtlich. Durch

    die Beteiligung der Lufthansa an Eurowings sieht das in der

    Praxis dann schon wieder anders aus.

    Fakt ist, daß somit die Mitarbeiter der neuen Airline im Gegen-

    satz zur bisherigen Condor nicht in den Genuß des

    LH-Manteltarifvertrages und weiterer Vorteile

    wie Rückkehrmöglichkeit zu LH kommen.

    Auch hier stehen Kostensenkungen und Konkurrenzfähigkeit

    bei allen Überlegungen im Vordergrund.

    Wenn alle Experten sich einig sind, ist Vorsicht geboten. Bertrand Russell (1872-1970)
  • CaptainJarek
    Dabei seit: 1178755200000
    Beiträge: 1935
    geschrieben 1197370938000

    Deswegen schrieb ich auch "beizeiten". ;)

    Klar ist doch, dass ein so starker und altbekannter Markenname wie Condor nicht in der Schublade der LH vergammeln wird.

    Viele Grüße!

    Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele; Freuden, Schönheit und Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur. Darum Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s! Reise, Reise! ( Wilhelm Busch )
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!