• Golden_Sands_Girl
    Dabei seit: 1093305600000
    Beiträge: 47
    geschrieben 1113080914000

    Der Preiskrieg am Himmel wird immer härter: ab Sommer 2005 wird der britische Lowcostcarrier Easyjet A320`s einsetzen und ihr Streckennetz weiter ausbauen.... Passagieranzahl: Tendenz steigend....

    was wiederrum bedeutet, dass in nächster Zeit das Fliegen erheblich günstiger sein wird, denn LTU und co laufen sonst die Passagiere davon...es ist immerhin ein Unterschied ob man für 30€ nach Mallorca fliegt oder für 120€....

    Also ich finde es gut, dass es diese Lowcostcarrier gibt, denn so günstig war fliegen noch nie und das zu erstklassigen Bedingungen. Also ich kann nur von Easyjet reden und ich muss sagen, bis jetzt war alles immer top, guter Service, nagelneue A319 und keine einzige Verspätung.

    Was haltet ihr davon?

    Und: wer kann hier mal ausführlich erklären wie sich diese Billigairlines finanzieren?

    Bin gespannt auf eure Postings..

    Allen ein schönes Wochenende....

    Stella...

  • salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1113130874000

    @ Stella

    Dein Wort in Gottes Ohr! Es wäre ja zu schön, wenn die von Dir aufgemachte Rechnung aufginge: immer mehr competition am Himmel in Form von immer mehr Billigflug-Anbietern = noch günstigere Flugpreise für die Verbraucher. Die Sache hat einen Haken. Wenn ein Billigflieger unter dem Strich nicht mehr profitabel operieren kann, wird er aufgeben müssen. Und genau das steht, wahrscheinlich schon bald, bevor.  

    Wie finanziert sich ein Billigflieger?

    Die von Dir erwähnten Knallerpreise werden nur für eine ganz geringe Anzahl von Sitzen angeboten. Der große Rest fliegt teurer, mitunter wesentlich teurer!

    Dazu: No frills! Keine kostenlosen Zeitungen, Mahlzeiten, Getränke!

    Engste Bestuhlung!

    Abflüge von abgelegenen Sekundärflughäfen wg. des billigeren Flughafen-Handlings!

    Keine Papier-Tickets, sondern konsequent E-Tickets.

    Ich bin kein Insider, glaube aber nicht, daß an irgendwelchen sicherheitsrelevanten Wartungen gespart wird.

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
  • Waldschrat
    Dabei seit: 1086739200000
    Beiträge: 2140
    geschrieben 1113131659000

    Ich stehe zwar auch positiv den Loco´s gegenüber, aber was meinst Du in Bezug auf EZY mit "Guter Service"????? Das man sich mit anderen beim Einstieg um die Plätze streiten Muß, weil es eben nicht wie z.b. bei Airberlin eine Platzreservierung im Vorfeld gibt ???

    Oder was speziell meinst DU damit ??

    Seit dem ich die Menschen kenne,liebe ich die Tiere
  • Golden_Sands_Girl
    Dabei seit: 1093305600000
    Beiträge: 47
    geschrieben 1113131723000

    Guten morgen ;-)

    Also wie gesagt ich kann nur von Easyjet reden und ich muss sagen: ich bin besser geflogen als mit Condor und Co. Einen Service brauche ich persönlich nicht für einen 2Stundenflug nach Malle....

    Also ich kann mir nicht vorstellen, dass die an der Sicherheit sparen; das könnten die sich doch gar nicht erlauben: ein Zwischenfall von EZY und keiner würde mehr da einsteigen, da dann das Image kaputt wäre....das mit der geringen Sitzanzahl was du sagtest stimmt nicht! Bei EZY ist es so, dass du einfach nur im voraus buchen musst um einen billigen Flug zu bekommen- das machen die wahrscheinlich damit sie die Maschinen dann besser auslasten können.

    Der Preisstieg hat ja schon begonnen und AB ist dank EZY zur Billigairline umformatiert....

    that`s the way it is...

    Viele Grüße

    Stella...

  • Golden_Sands_Girl
    Dabei seit: 1093305600000
    Beiträge: 47
    geschrieben 1113131913000

    Also mir ist aufgefallen, dass z.B. die Flugbegleiter wesentlich freundlicher und ausgeglichener sind als bei anderen Charterfluggesellschaften. Streiten? Wieso? Wenn ich bei EZY einsteige dann weiß ich doch vorher dass keine Sitzplätze vergeben werden. Was mache ich dann? Richtig! Als erstes einchecken.

    Bei EZY ist es so, dass immer 30 Leute ins Flugzeug gelassen werden (1-30), (30-60), etc....

    Außerdem ist es doch scheiß egal wo man sitzt, die Sitze sind eh alle gleich....

    Wenn diese Fluglinie unter deinem Niveau ist, dann steig doch bitte nicht ein!!!

  • salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1113135236000

    @ Stella

    Glaubst Du allen Ernstes, daß Easyjet diese Hammerpreise (Mallorca Euro 30,00 etc.) jeweils zu allen Terminen und für alle Sitze der Maschine verlangt?

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
  • Bianca23
    Dabei seit: 1086307200000
    Beiträge: 257
    geschrieben 1113135865000

    Ich bin auch schon mit Billigfliegern (Germanwings und HLX) geflogen und habe mich bisher immer gut aufgehoben gefühlt. Da ich aber unter Flugangst leide, such ich mir die Airline immer ganz genau aus. Als ich neulich in Neapel war, hab ich mir folgende Frage gestellt: die Maschine hatte eine Standzeit von nur 20 Minuten, bevor sie wieder in die Luft ging. Da stell ich mir als Laie die Frage, ob denn in den 20 Minuten die Maschine so ausreichend gecheckt werden kann, dass man wirklich sicher sein kann, dass alles in Ordnung ist? Denn die herkömmlichen Airlines (Lufthansa, LTU, auch Hapag-Lloyd (!) und andere) haben Standzeiten von 1 Stunde und mehr.

    Ob bei den Billigfliegern an Sicherheit gespart wird, können wir als Laien sowieso nicht beurteilen. Fakt ist: sollte es wirklich mal zu einem ernsthaften Zwischenfall (egal ob Easyjet, HLX oder Germanwings) kommen, dann ist das ganze Geschäft mit den Billigfliegern ziemlich schnell wieder vorbei.

  • emdebo
    Dabei seit: 1093392000000
    Beiträge: 902
    geschrieben 1113137489000

    Ob 20 Minuten oder 1 Stunde, als Nicht-Fachmann ist mir bekannt, das Pilot oder Copilot einen Rundgang um die Maschine machen (sollen) als Sicht-Check.

    Vögel im Triebwerk usw.. Die eigentliche Wartung erfolgt in den Nachtstunden.

    Das Procedere vor dem Start ist bei allen Gesellschaften in Europa durch die Checklisten vorgegeben. Die mit der langen Wartezeit sind noch auf dem Stand von vor vielen Jahren ( war natürlich für das Personal weniger strapaziös ) und können sich - soweit die Sonne scheint - im Eingangsbereich bis zum Eintreffen der Passagiere etwas mehr bräunen lassen?

    Es sei Ihnen gegönnt - wenn genug Geld durch weniger Umläufe eingeflogen wird.

  • Golden_Sands_Girl
    Dabei seit: 1093305600000
    Beiträge: 47
    geschrieben 1113138499000

    Hallo Bianca,

    da ich selbst Purse bin kann ich nur sagen, dass das absoluter Quatsch ist mit den 20 Minuten.

    Das geht schon alleine aus dem Grund nicht, dass die ganze Maschine ent-und beladen wird und mit neuem Catering versorgt wird....das dauert mindestens! 50 Minuten! Auch bei Easyjet! Bin schon 12mal damit geflogen und es war nie anders...

  • emdebo
    Dabei seit: 1093392000000
    Beiträge: 902
    geschrieben 1113139126000

    @stella

    Wenn 20 Minuten absoluter Quatsch ist, hier ein Beispiel

    Flughafen Niederrhein Weeze Gesellschaft Ryanair:

    Ankunft aus London 08:50

    Abflug nach London 09:15

    Du hattest Recht, es sind tatsächlich 25 Minuten.

    Und die Zeiten werden oft noch  unterschritten.

    Würde in Düsseldorf wahrscheinlich nicht gelingen, da hat die

    Gepäckeinladung bei einer Standzeit von 1 Stunde 30 Minuten

    neulich nicht ausgereicht und HF mußte nochmals 30 Minuten warten.

    Reine Organisationssache oder zu geringer Personalstand.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!