• Devadasi
    Dabei seit: 1209600000000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1337877023000

    Ich kann nur für mich als Einzelperson sprechen, ob andere Touristen diese Erfahrungen machten, entzieht sich meiner Kenntnis. Ich war im jetzt im Mai 2012  nach 4 Jahren wieder mal für 3  Wochen in Ägypten, 1 Wo.Luxor, 2 Wo.Hurghada. Ich bereise dieses Land seit 30 Jahren und Ägypten ist eines meiner Lieblingsreiseländer - gewesen - jetzt nicht mehr. In Luxor hat man direkt mitten in den Tempelbezirk des Luxortempels eine grosse Moschee hineingebaut!!! Offensichtlich wollten die Islamisten hier ein Exempel statuieren. An der Corniche, wo die Nilkreuzfahrtschiffe ankern, wurden viele Häuser, Geschäfte, Restaurants abgerissen, stattdessen gibt es nur noch einen leeren Platz mit einer Mauer herum. Das gesamte Flair Luxor`s ist nicht mehr da. 

    Im Basar waren die Händler derartig frech, zudringlich, unverschämt und respektlos, so was habe ich noch nie erlebt. Bei dieser Art von "Kundenwerbung" vergeht einem jegliche Lust, im Basar in irgendein Geschäft zu gehen und etwas zu kaufen. Ich wurde permanent dumm angemacht und bekam dauernd obzöne Angebote - ich bin 67 Jahre alt, bekleide mich entsprechend mit indischen Salwars, wenn ich dort bin und provoziere niemand. Ein Taxifahrer versuchte mich zu begrapschen, ein anderer nahm meine Hand, legte sie auf seine Hose, wollte gleich mit mir Sex machen usw. 2 Droschkenkutscher haben versucht, mir in einer dunklen Ecke die Handtasche zu entreissen, ein Taxifahrer wollte Geld aus meinem Geldbeutel stehlen, in einem Internetcafe neben meinem Hotel hat der junge Mann, der dort die Aufsicht hatte, hinter meinem Rücken die Hose geöffnet und onaniert und mich dabei versucht, anzufassen.. in diesem Moment war ausser mir leider niemand in dem Internetcafe... usw. usw. 

    Es gibt Ladengeschäfte in Luxor, wo alle Sorten Alkoholika verkauft werden - nicht an Touristen, sondern an Einheimische! Mir wurden mehrmals Drogen angeboten, weit und breit habe ich keine Polizeipräsenz gesehen! Ich bin nur noch mit einem Security Begleiter auf die Strasse und nach Luxor gegangen. 

    Die politische Situation ist völlig undurchsichtig, der Mob regiert und man ist dort seines Lebens nicht mehr sicher. Auf jeden Fall ist die Kriminalitätsrate extrem hoch und die Moral der Leute sehr niedrig geworden! 

    In Hurghada regieren inzwischen die Russen, man wird nur auf russisch angesprochen, ebenfalls ziemlich respektlos und dumm angemacht, zumindest die Taxifahrer waren einigermassen höflich und nicht so aufdringlich. Im Hotel Steigenberger al Dau Beach, wo ich 2 Wo. war, waren  90 % Familien mit vielen Kindern, davon 50 % Russen .. eine separate Bewertung für das Hotel Steigenberger al Dau Beach in Hurghada mit allen Angaben habe ich ebenfalls gemacht. Man sollte in so ziemlich allen Hotels dort entweder schwerhörig sein, gute Nerven haben, viele  lärmende plärrende Kinder um sich herum mögen, nervende Zimmernachbarn aushalten können und nicht nur im Restaurant Schallschutzdämpfer tragen....

    Wenn man natürlich  - wie die meisten Urlauber - nur All inclusive den ganzen Tag im Hotel abhängt, kann einem ja wenig passieren! 

    Unter den gegebenen Umständen werde ich zukünftige Urlaube garantiert nicht mehr in Ägypten verbringen!!!

  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53024
    gesperrt
    geschrieben 1337880304000

    ...ähem, die Mosche im Luxor-Tempel ist seit Jahrzehnten/Jahrhunderten dort und die Corniche wird gem. dem Masterplan (auch schon alt) aktuell noch immer umgebaut.

    Nationalitätendiskussion mögen wir im übrigen hier nicht, vergiß bitte nicht, daß auch Du ein Ausländer bist.

    Im übrigen haben wir einen gesonderten Thread zu aktuellen Informationen über das Land, mit einem weiteren wird es ganz sicher nicht übersichtlicher... ;)

  • Ahotep
    Dabei seit: 1096243200000
    Beiträge: 18973
    Administrator Zielexperte/in für: Nilkreuzfahrten Nil-Region
    geschrieben 1337883694000

    Nein, die Salafisten haben nicht einfach mal eine Moschee in den Tempelbezirk gesetzt.

    Das geschah zu Ehren von Scheikh  Abu-el Haggag, ca. um 1220 n.Chr.

    Also vor 4 Jahren stand die auch schon dort, groß, weiß und nicht zu übersehen oder zu überhören.

    Die Corniche wird seit Jahren umgebaut, soll eine Flaniermeile mit neuen Luxushotels und Geschäften, ganz ohne Autos u. Nilschiffen werden, die Nilschiffe rutschen immer weiter nach hinten zur Luxor-Brücke. Wie Curi schon schrieb, ein Teil des Masterplans 2030.

    Ein Teil der jüngeren Generation dreht zur Zeit ein wenig am Rad. Eine ganz eigene Interpretation der neugewonnen Freiheit oder/und gleichgültiger Polizei. Teils etwas Respektlos, das stimmt schon. Aber die Erfahrungen die Du hier schilderst, kann ich nicht bestätigen. Was natürlich nicht bedeutet, deine Schilderungen würden nicht stimmen.

    Und der Thread zum Thema den curiosus meint, ist hier. Dort können wir gerne weiter diskutieren.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!