• SonnigerSueden
    Dabei seit: 1208131200000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1208204490000

    ich muss einfach mal meinen Frust los werden und vielleicht den nächsten warnen. Bitte prüft Bestätigungen bei Reisen von Thomas Cook sehr genau.

    Uns ins folgendes passiert:

    Im Nov. 2007 haben wir uns entschlossen eine Woche in Kreta zu verbringen.

    Nach einiger Suche im Internet fanden wir ein Hotel was uns sofort begeisterte und auch einen Reisetermin mit einem guten Angebot für dieses. Kurz entschlossen buchten wir dieses und bekamen auch 2 Tage später die Reisebestätigung. Aber man höre und staune nicht von Thomas Cook auf dessen Seite wir die Buchung auslösten, sondern von einem Reisebüro in Wiesbaden. Es war uns egal, denn alle Daten stimmten.

    Die Reisezeit, die Flugzeit und auch das von uns ausgesuchte Hotel einschl. dem Reisepreis.

    Noch einige Tage später kam noch eine schriftliche Bestätigung von Thomas Cook. Hier liegt jetzt unser Fehler, die kontrollierten wir leider nicht mehr genau.

    Direkt nach Zahlung fiel uns auf, dass Thomas Cook ein falsches Hotel bestätigte. wir haben sofort begonnen zu telefonieren.

    Zuerst mit Thomas Cook, dort wurde uns gesagt sie seien nicht unser Ansprechpartner sondern das Reisebüro.

    Als begann das grosse telefonieren mit diesem. Das Reisebüro gab zu, dass ein Fehler vorliegt und zwar insofern, das eine falscher Hotelcode hinterlegt wurde, aber da könnten Sie nichts ändern. Wir könnten ja einen höheren Reisepreis zahlen, dann bekämen wir das von uns ausgesuchte Hotel.

    Eine Reisestornierung sei auch nicht mehr möglich, wir müssten dann Stornierungskosten von 30% zahlen.

    Ich finde das ganze eine Unverschämtheit.

    Das Hotel entspricht in keinster Weise dem von uns ausgesuchtem.

    Also bitte, achtet auf alles was Thomas Cook bestätigt.

    Habt ihr auch schon solche Erfahrungen gemacht.

  • AntoniaW
    Dabei seit: 1204329600000
    Beiträge: 830
    geschrieben 1208251099000

    Der Fehler liegt doch aber wohl nicht bei TC sondern vielmehr bei dem Reisebüro bei dem ihr eure Reise gebucht habt. (Eine Buchung kann meiner Meinung nach nur über eine RB-Webseite erfolgt sein, nicht direkt über ie TC-Webseite, sonst gäbe es den Kontakt zum RB gar nicht.)

  • mirius
    Dabei seit: 1179878400000
    Beiträge: 1026
    geschrieben 1208252136000

    Wie Antonia schon schrieb: Ihr solltet euch an das Internet Reisebüro wenden. Wenn die einen falschen Hotelcode weitergegeben haben, müssen sie auch dafür gradestehen.

    Gruß mirius

  • ADEgi
    Dabei seit: 1180828800000
    Beiträge: 4324
    geschrieben 1208252690000

    Hallo,

    also wenn ich das so lese, dann denke ich nicht, daß Ihr bei Thomas Cook direkt gebucht habt, sondern bei einem Thomas Cook Reisebüro. Das sind zwei paar Schuhe.

    Unabhängig davon habt Ihr aber eine korrekte Bestätigung von Euerm Reisebüro. Eine weitere Bestätigung von Thomas Cook direkt müsst Ihr nach meiner Meinung auch nicht unbedingt nochmals gegenprüfen.

    Ansprechpartner ist auch nach meiner Meinung das Reisebüro und hier würde ich auch auf gar keinen Fall die Reise als solche antreten. Bei einem Fehler des Büros / der Homepage habt Ihr zwar keinen Anspruch auf den zugesagten Preis, jedoch zumindest auf eine kostenlose Stornierung. Das steht nach meiner Meinung definitiv fest.

    Also erst einmal telefonisch an das Reisebüro wenden. Denen die Stornierung ankündigen und die Rückzahlung des kompletten Betrages fordern. Danach das ganze schriftlich tun. Stornieren und danach eine Zeitlich realistische Frist bis zur Rückzahlung des kompletten Reisepreises setzen. Eventuell auch einen Anwalt einschalten.

    Gruß

    Berthold

  • Kessy05
    Dabei seit: 1115078400000
    Beiträge: 760
    geschrieben 1208253814000

    Hallo

    Ich sehe das genau so.

    Ihr habt über ein RB ein Hotel gebucht, dieses wurde auch vom RB bestätigt ! Das alleine zählt !

    Wenn das RB nun falsche Daten/Hotelcode an TC sendet, ist das weder die Schuld von TC noch von euch.

    Allein das Reisebüro muß hier für diesen Fehler haften !

    Viele Grüße
  • SonnigerSueden
    Dabei seit: 1208131200000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1208286259000

    Vielen Dank für Eure Beiträge.

    Das haben wir alles schon getan. Thomas Cook hat uns gesagt Ansprechpartner sei das Reisebüro.

    Ich glaube telefonisch haben wir sowohl alle Mitarbeiter, als auch die Inhaber an der Strippe gehabt.

    Aber es schiebt einer auf den anderen und wir haben wirklich jede Möglichkeit ausgeschöpft. Wir haben sogar einen bestimmten Betrag für eine Preiserhöhung angeboten, aber nichts. Einfach nicht das kleinste Entgegenkommen.

    Auch eine Stronierung der Reise kommt für das Reisebüro nur mit Zahlung der Stornokosten in Frage.

  • uweder1
    Dabei seit: 1175990400000
    Beiträge: 928
    geschrieben 1208287832000

    hallo Sonniger Sueden,

    also Ihr könnt euch jetzt "stur" stellen - was übrigens euer recht ist, und auf kostenlose Stornierung bestehen - das wird euch aber eher einige graue Haare bzw. Nerven kosten :( . Und Einen gebuchten Urlaub habt ihr dann auch noch nicht... :disappointed: :sad:

    Ich würde nochmal folgendes probieren, so als Entgegenkommen von eurer Vertragspartnerseite aus: Nochmal direkt bei Thomas Cook anrufen (immer freundlich, nicht vorwurfsvoll und nach einvernehmlichen Lösungen suchend) den Fall erneut schildern und die Bereitwilligkeit einer kostenlosen Umbuchung auf einen gleichwertigen Urlaub/gleichwertiges Hotel, evtl auch an einem anderen Urlaubsort akzeptieren, Am besten, man kennt schon paar Alternativen, die man unterbreitet - man will ja schließlich in den Urlaub. Und Thomas Cook will ja schließlich Leute, die in Urlaub wollen.. Demzufolge müssten die auch aus Kulanz einer kostenlosen Umbuchung zustimmen, wenn der Folgepreis stimmt.

    Neckermann hat das bei uns gemacht. Und wir haben dann im Endeffekt das Reisebüro auch aussen vor gelassen. Restzahlung erfolgt eh im Direktinkasso und Unterlagen gehen an Wohnadresse.

    Wenn das nichts wird, dann hilft nur der Weg gegen Reisebüro vorzugehen, die haben ja eigentlich eine Haftpflichtversicherung gegen solche Fehler..aber wie gesagt, die grauen Haare...

    Gruß Uwe

    "Wenn auf Erden die Liebe herrschte, wären alle Gesetze zu entbehren." (Aristoteles) --- Aug´18 Korfu --- Feb‘19 BKK/Phuket- - Mai‘19 Kuda Rah Maldives - - -
  • ADEgi
    Dabei seit: 1180828800000
    Beiträge: 4324
    geschrieben 1208290656000

    Hallo,

    also wenn alles wiklich so ist, wie ich es verstanden habe, dann würde ich mich auf gar nichts einlassen!

    Wer den Fehler gemacht hat kann mir als Kunde doch egal sein. Das hat das Reisebüro, als mein Erfüllungsgehilfe gefälligst mit meinem Veranstalter selbst zu klären. Der Fehler liegt absolut nicht beim Kunden. Zumal der Kunde hier sogar schon bereit war bei einer Lösung mitzuhelfen.

    Es kann doch nicht sein, daß wenn ich eine Bestätigung bekomme und diese auch kontrolliere, daß ich einfach 20 weitere Bestätigungen bekommen kann und auf der letzten ist dann ein Fehler!

    Also ganz klar, stornieren und dann den passenden Urlaub neu buchen. Wo auch immer. Falls sich das Reisebüro stur stellt, dann einfach die Sache gerichtlich regeln. Wobei ich mir als Reisebüro überlegen würde, mit welcher Version ich besser fahre. Buchung ändern und noch etwas verdienen, oder mich stur stellen und außer der Buchung garntiert auch noch den Kunden verlieren.

    Das sage ich wohlgemerkt als Reisebüro, denn meine Kunden müssen meine Fehler auch nicht ausbaden. Sollten diese Fehler extrem gravierend sein, so bin ich gegen solche Dinge versichert.

    Gruß

    Berthold

  • Brenni2000
    Dabei seit: 1193961600000
    Beiträge: 195
    geschrieben 1208296305000

    Hallo,

    ich würde auf jeden Fall auf das gebuchte Hotel bestehen.

    Schliesslich ist es nicht Dein Problem wenn das Reisebüro einen falschen Hotelcode weitergibt.

    Du hast ja eine Bestätigung vom Reisebüro bekommen,nur haben die bei Thomas Cook ein anderes Hotel angegeben.Kann ja passieren,jedoch liegt der Fehler beim Reisebüro.

    Gruß

    Susanne

    Für den Triumph des Bösen reicht es wenn die Guten nichts tun
  • ADEgi
    Dabei seit: 1180828800000
    Beiträge: 4324
    geschrieben 1208298167000

    Hallo Susanne,

    das mit dem Bestehen auf das Hotel wird wohl weniger gehen, da es sich hierbei um einen Irrtum handelt. Daher würde ich diesen Weg eher nicht gehen.

    Aber eine kostenlose Stornierung muß drin sein.

    Gruß

    Berthold

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!