• 8891ibaF
    Dabei seit: 1271116800000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1403874001000

    Hallo ihr lieben New York Freaks, :D

    Anfang Augst sind wir für knapp zwei Tage auf der "Durchreise" in New York. Ich weiß schon, das gibt nen straffen Zeitplan, aber trotzdem wollen wir natürlich möglichst viel sehen...

    Unser Hotel liegt sehr zentral... Ich würde fast sagen, vom Hotelzimmer aus kann man sogar das Empire State Building "anspucken"... :laughing:

    Ich hab mal nen groben Ablaufplan gemacht und freue mich über eure Kritik und vor allem natürlich über wertvolle Tipps! :)

    Aaaaaaaaaaalsooooooooooo....

    Wir landen an einem Samstag um 14:35 Uhr auf dem EWR. Statistisch gesehen ist die Lufthansa bei diesem Flug in der Regel ungefähr ne halbe Stunde früher dran... Ich plan das jetzt einfach mal mit ein :D

    Die Einreise soll auf dem EWR ja wohl relativ zügig von statten gehen, von dem her hoffe ich, dass wir so um 17 Uhr am Hotel sind... Erster Punkt auf der To-Do-Liste ist dann: Erstmal in Ruhe ankommen...^^ Auf keinen Fall möchte ich gleich in Stress verfallen, damit ich auch ja alles sehen kann was ich will... ;)

    Danach habe ich vor Richtung Midtown Manhatten loszuziehen und sich einfach mal treiben zu lassen, aber natürlich mit Ziel... Grand Central Terminal, St. Patrick's Cathedral, NY Public Library, Chrysler Building, Bank of America Tower, Madison Square Garden, Bryant Park... Mal schauen :) Für Museumsbesuche müssen wir auf jeden Fall keine Zeit einplanen, Museumsgänger sind wir überhaupt nicht... Oder muss ich unbedingt irgendwo rein?

    Zur Dämmerung möchte ich dann gerne (vorausgesetzt das Wetter spielt mit) auf dem Top of the Rock stehen und die Aussicht genießen. Anschließend noch weiter zum Times Square und vielleicht noch ein bisschen über den Broadway schlendern und dann wird sich das mit dem Tag vermutlich auch schon erledigt haben...

    Sonntag wird es uns dann denk ich die 5th Avenue hinunter ziehen in Richtung Downtown Manhatten ziehen... Über SoHo und China Town in Richtung Brooklyn Bridge und natürlich auch darüber und zurück... :) dann weiter zur Staten Island Ferry (oder sollte ich das auch bei Dämmerung machen?) nach der Rückkehr durchs Financial District und zum Ground Zero... Was muss ich sonst noch in Downton tun? Oder ist mein Tag schon voll? Mal prinzipiell: Soll ich mit der Circle Line fahren oder lohnt sich das nicht? :frowning:

    Montag Vormittag möchte ich dann gerne noch auf das Emprie State Building, die 5th Avenue weiter nach oben wandern und zum Abschluss im Central Park eine Kutschfahrt machen... Evtl bleibt dann auch noch ein bisschen Zeit... Was sollen wir dann noch tun? Um 19:55 Uhr Ortszeit fliegen wir dann, ebenfalls vom EWR, weiter nach San Francisco... Irgendwann zwischen 16 und 17 Uhr müssen wir uns also wohl wieder auf machen zum EWR...

    Ich bin ja schon sehr gespannt auf eure Tipps und freue mich über alles, was rein kommt...

    Viele liebe Grüße

    Fabian

     

  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2816
    geschrieben 1403875972000

    Hi Fabian,

    bau doch noch einen Besuch der Freiheitsstatue, einen Hubschrauber-Rundflug und eine Rundfahrt durch Harlem ein...

    Nee, Spaß beiseite, dein Ablauf ist zu straff geplant und viel zu viel. Mach das, was dir am wichtigsten ist, gleich morgens (z.B. das Empire State Building, wenn die Schlangen noch kurz sind ) und gib dir dann auch eine Chance, dich etwas treiben zu lassen. Du wirst rechts und links von deinem Weg noch so manches Sehenswerte entdecken. Manchmal musst du auch mal länger warten, z.B. auf die Staten Island Ferry.

    Mach dir einen groben Plan (das ist gut! ) , aber pack ihn nicht zu voll, unterschätze die Laufwege nicht, nutze zwischendurch das Taxi und auf jeden Fall die U-Bahn und hab Spaß. 

    Ach so, mit den Bussen der Circle Line bist du zu langsam unterwegs und musst zu lange warten. Die dürften deinem Takt nicht entsprechen.

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • 8891ibaF
    Dabei seit: 1271116800000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1403877463000

    Echt, findest du ich sollte noch ein bisschen was drauf packen??? Na dann mach ich das doch... :laughing:

    Ne, jetzt mal im Ernst:

    Ich hätte vielleicht in meinem Text kurz erwähnen sollen, was ich wirklich unbedingt machen will und was nur so dazu hin geschrieben war, was mir auf dem Weg alles begegnen kann oder nicht... :)

    Also, ich möchte auf jeden Fall gerne bei Dämmerung auf TotR, am Sonntag Brooklyn Bridge und Staten Island Ferry, und am Montag noch auf Empire State und zur Kutschfahrt...

    Alles andere ist bei "treiben lassen" mit drin... :D

  • Ronny-Bonny
    Dabei seit: 1215820800000
    Beiträge: 1198
    geschrieben 1403973642000

    Hallo Fabian,

    Du hast einige Dinge dabei, die ich bei meinem ersten Besuch 2005 in New York, wo ich auch nur recht kurz für drei Nächte war, nicht gemacht habe und bisher auch nicht gemacht habe. Aber jeder hat seine eigenen Interessen die ihm wichtig sind. So habe ich mich bisher nicht für eine Kutschfahrt durch den Central Park begeistern können (Romantik kann man sich für den nächsten Besuch aufheben ;) )und das über die Brooklyn Bridge Laufen war mir beim ersten Besuch auch nicht wichtig.

    Dafür habe ich gleich am Vormittag nach dem Ankunftstag eine deutschsprachige Busfahrt mit Gray Line gemacht - geht täglich um 9:30 Uhr in der 8th Avenue zwischen 47. und 48. Straße los - und mir so erst mal einen Überblick über die Stadt verschafft.

    Auch habe ich eine Circle Line-Fahrt um Manhattan gemacht, sogar damals die dreistündige Full Island Cruise ( heute "BEST OF NYC CRUISE" ), die um die ganze Insel geht. Die ist aber nicht notwendig, hier reicht die halbe Strecke ( Semi Circle Cruise, heute heißt sie wohl "LANDMARK CRUISE" ) bis auf Höhe der UNO und dann geht es zurück. Man umfährt die gesamte Südspitze und hat einen sehr schönen Blick auf die Skyline und fährt auch unter den drei "BMW"-Brücken hindurch. Ebenfalls kommt man der Freiheitsstatue sehr nahe. Kann man z. B. um 16 Uhr machen, wenn man frühs vielleicht die Bustour gemacht hat. Wobei ich zugebe, dass die Busfahrt vielleicht doch etwas zu viel der kostbaren Zeit in Anspruch nimmt und man sie bleiben lassen sollte. ;)

    Da ich noch nicht mit der kostenlosen Staten Island Ferry gefahren bin habe ich leider auch keine Ahnung, wie es dabei mit dem Blick auf die Skyline aussieht und ob sie ein guter Ersatz für die kostenpflichtige Circle Line Fahrt ist.

    Alternativ zur Busfahrt wäre vielleicht bis zum frühen Nachmittag das Finanzviertel mit Börse, Bronzebullen, World Financial Center und 9/11 Memorial am zweiten Tag eine Option.

    Dann also um 16 Uhr ggf. die Bootsfahrt und anschließend kann man dann vielleicht noch ein bisschen anfangen die 5th Avenue ab Rockefeller Center gen Süden zu erkunden....St. Patricks Cathedral, Chrysler Building, Grand Central Terminal, Bryant Park, Bank of America Tower, bis runter zum Flatiron Building.....dann noch Madison Square Garden. Den Tag könnte man dann zum Sonnenuntergang auf TotR ausklingen lassen. Ich weiß aber nicht, wann Anfang August die Sonne untegeht...

    Am dritten Tag dann gleich morgens ESB, dann weiter die 5th Avenue hochwärts ab Rockefeller Center weiter erkunden.....sich mal in einem oder in beiden der zwei Lindt-Stores ein Schoko-Kügelchen schenken lassen ;) , Trump Tower, Tiffany's, Apple Store, Plaza Hotel und dann auch mal kurz in den Central Park abstechen....vorbei an der Gapstow Bridge mit Blick auf die Skyline von Central Park South....und weiter quer durch den Park zum Columbus Circle, Time Warner Center und dann Central Park West entlang bis maximal Höhe 72. Straße, wo das Dakota House steht, vor dem John Lennon erschossen wurde. Gleich dort im Park ist dann auch Strawberry Fields mit dem IMAGINE-Mosaik zur Erinnerung an ihn.

    Ja, sind durchaus ambitionierte Pläne, aber man ist ja auch nicht zur Erholung in New York, das kommt dann später vielleicht in San Francisco. ;)

    Die Frage ist auch, ob man wirklich in der kurzen Zeit beide Aussichtsplattformen (ESB, TotR) besuchen muss, oder ob eine reicht. Die Kutschfahrt würde ich echt weglassen - was sieht man eigentlich dabei vom Central Park außer viel, zugegeben schönes Grün - ein Spaziergang durch den Stadtpark in Deutschland tut's da auch *lächel*. Dann lieber zu Fuß im Park entlang.....

    Viel Spaß in New York wünsche ich schon mal.... :D

  • Kokospalme4
    Dabei seit: 1401062400000
    Beiträge: 564
    geschrieben 1404036602000

    Ronny-Bonny:

    Da ich noch nicht mit der kostenlosen Staten Island Ferry gefahren bin habe ich leider auch keine Ahnung, wie es dabei mit dem Blick auf die Skyline aussieht und ob sie ein guter Ersatz für die kostenpflichtige Circle Line Fahrt ist.

    Wenn ich dazu mal meinen Senf abgeben dürfte... war im vergangenen Dezember in New York und habe beides gemacht - die Staten Island Ferry genommen und eine Midtown Schifffahrt zur Freiheittsstatue. Klar ist die Staten Island Ferry dahingehend verlockend, dass sie gratis ist - ansonsten, würd ich eher nicht nochmal damit fahren. Lady Liberty siehst du gerade mal aus weeeiiiter Entfernung auch auch ansonsten fand ich den Blick auf die Skyline nicht so toll. Du bist ja nur relativ kurz da, da ist die Fähre fast Zeitverschwendung... entschuldige den Ausdruck, aber das ist meine Meinung. Erkundige dich mal bei GrayLine, vl ist da eine guten Hafenrundfahrt für dich dabei? Habe für meine damals 29 Dollar gezahlt vor Ort, 1.5 Stunden um Midtown bis runter zur Freiheitsstatue, man konnte sie wirklich aus nächster Nähe bewundern und der Blick auf die Skyline und Brooklyn Bridge war wirklich klasse! Man kann sowohl drinnen als auch draußen sitzen :)

    Den Plan, Top of the Rock abends zu machen, finde ich gut. War an einem Dienstag Abend da, klare Sicht, fast keine Leute - keine Warteschlangen, herrlich. Am darauffolgenden Tag habe ich dann das Empire State Building gleich um 8 Uhr morgens gemacht, als es geöffnet hat. Falls du also ein Frühaufsteher bist, nutze die Gelegenheit - auch hier gab es für mich keine Warteschlangen, fantastisch!

    Ja, ich würde schon beide Platformen machen, für mich persönlich waren beide ein Highlight. 

    Alles Liebe,

    Palme

    2017 - Februar: Nilkreuzfahrt / April: Stockholm / Juni: Portugal / September: Rom / what's next?
  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2816
    geschrieben 1404049002000

    Die Hinweise von Palme kann ich nur unterstreichen. Alles entspricht auch genau meinen Erfahrungen.

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • reiselilly
    Dabei seit: 1198195200000
    Beiträge: 8444
    Zielexperte/in für: Südtirol
    geschrieben 1404072900000

    Hallo Fabian,

    toller Plan, aber ob alles zu schaffen ist, ist die andere Frage ;) . Die Kutschfahrt kannst du dir wirklich sparen, es stinkt im Central Park nur nach Pferdemist, und die Romantik geht dabei bestimmt flöten ;) . China Town hat uns auch nicht gefallen. Dort wird man nur angequatscht, ob man Parfum, Uhren etc. kaufen möchte.

    Da du ja in der Nähe des ESTB wohnst, hast du es ja nicht so weit, und kannst mal schnell nachschauen wie lang die Warteschlange ist. Wir waren abends dort oben, und tagsüber auf dem TotR. Beide sind empfehlenswert. Mit der StatenIslandFerry sind wir auch gefahren, und ich fand die Aussicht auf die Skyline sehr gut, und auch die Sicht auf MissLiberty war für uns ausreichend. Vielleicht saß @Kokospalme ja auf der falsche Seite der Fähre ;) . Schön war auch der Spaziergang von der Anlegestelle der Fähre zum Pier 17 /SouthStreetSeaport. Ich fand es dort so untypisch für NYC.

    Und fahr nicht so spät zum Flughafen, denn es ist rushhour. Viel Spaß in NYC.

    LG

    reiselilly

    Vergangenheit ist Geschichte, Zukunft ist Geheimnis, und jeder Augenblick ist ein Geschenk.
  • Ronny-Bonny
    Dabei seit: 1215820800000
    Beiträge: 1198
    geschrieben 1404109969000

    Pier 17 wird gerade abgerissen und es dürfte eine ziemliche Baustelle sein, wenn ich mich richtig an Fotos erinnere, die ich mal vor einigen Wochen gesehen habe. ;)

    P.S.: hier auf die Schnelle ein Bericht, den ich noch gefunden habe.

  • Kokospalme4
    Dabei seit: 1401062400000
    Beiträge: 564
    geschrieben 1404120467000

    reiselilly:

    Mit der StatenIslandFerry sind wir auch gefahren, und ich fand die Aussicht auf die Skyline sehr gut, und auch die Sicht auf MissLiberty war für uns ausreichend. Vielleicht saß @Kokospalme ja auf der falsche Seite der Fähre ;)

    Kann natürlich sein  :D

    Allerdings habe ich auch jeweils vergleichsweise lang auf die Fähre warten müssen... und diese Menschenmassen sind auch nicht so mein Ding. Es nimmt eben viel Zeit in Anspruch, die bei 2 Tagen New York doch sehr kostbar ist. 

    Würde eben eher eine spezielle Hafenrundfahrt empfehlen, da bekommt man außerdem zur Skyline etwas erzählt und hat wirklich den besten Blick auf die Lady Liberty. Bei der Kutschfahrt muss ich dir allerdings zustimmen - das ist m.E. völlig überteuert und Pferdemist haben wir hier ja auch zu Genüge  :laughing:

    Lg Palme

    2017 - Februar: Nilkreuzfahrt / April: Stockholm / Juni: Portugal / September: Rom / what's next?
  • 8891ibaF
    Dabei seit: 1271116800000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1404132357000

    Hallo zusammen,

    erstmal vielen Dank für eure Tipps bisher... Bin dahingehend natürlich auch weiterhin empfänglich... ;)

    Das mit der Bootstour werd ich mir auf jeden Fall zu Herzen nehmen :)

    Und von mir aus müsste die Kutschfahrt auch nicht sein, aber erzählt das mal meiner Frau :laughing:

    Viele liebe Grüße

    Fabian

    PS: noch was... :) Hat jemand Empfehlungen für guten Walking-Touren um möglichst viel zu sehen? Also quasi sowas wie nen Ablaufplan der Sehenswürdigkeiten in einer vernünftigen Reihenfolge? :D

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!