Reisetippbewertung Mosesberg (Gebel Musa) / Berg Sinai

Bild des Benutzers kershi68
von
Profil ansehen


Registriert seit 05.04.10
Fragen an Kerstin?
-
Aus: Deutschland
Alter: 41-45
Reisezeit: im Oktober 10




Weiterempfehlung: Ja
Ø dieser Bewertung: 5.0

Beschwerlich, aber ein Muss

Wir haben kürzlich Urlaub in Dahab gemacht und sind den Moses-Berg bestiegen. Gebucht vor Ort über die TUI-Reiseleitung, 30,- Euro p.P.
Zum Ablauf:
Abholung vom Hotel Happy Life Village um 22:45 Uhr. Weiterfahrt zum Hotel Swiss Inn, um dort in einen größeren Reisebuss umzusteigen. Aufenthalt dort ca. 1/2 Stunde. Von dort ging es los zum Katharinenkloster, Fahrtzeit ca. 1 1/2 Stunden. Der Aufstieg begann dann gegen 1:45 Uhr. Der Reiseleiter verteilt im Vorwege Taschenlampen für die Nachtwanderung. Man kann den ca. 7 Kilometer langen Trampelpfad entweder zu Fuß oder auf dem Rücken eines Kamels bewältigen ( Kosten für ein Kamel ca. 11,- Euro). Beides hat seinen Reiz, wir haben uns entschlossen, nach zwei Drittel der Strecke auf ein Kamel umzusteigen. Man kann dann die Atmosphäre entspannter genießen, Sternenhimmel!!! Auf dem Weg gibt es mehrere Hütten, an denen man Rast machen und Getränke, Schokoriegel ...kaufen kann. Am Ende des Trampelpfades, bis dahin gehen auch nur die Kamele, beginnt der Rest des Aufstieges. 750 Stufen müssen nun von jederman erklommen werden, der bis auf den Gipfel möchte. Bedingt durch die doch vielen, vielen Menschen, geht es nur langsam voran. Um ca. 5:30 Uhr war es dann geschafft, wir hatten den Gipfel erreicht! Es ist ein unglaubliches Erlebnis, den Sonnenaufgang dort oben zu erleben! Der Sinai erscheint glutrot in der aufgehenden Sonne, wunderschön! Jeder geht seinen Gedanken nach, betet oder genießt einfach nur die Aussicht. Wichtig: warme Kleidung, es ist recht frisch dort oben! Nach einer 3/4 Stunde bis Stunde beginnt der Abstieg. Das heißt, erstmal die 750 Stufen wieder runter. Dann gibt es zwei Möglichkeiten: entweder wieder den Trampelpfad, oder aber ca. 3000 Stufen mitten durch das Gebirge. Wir haben uns entgegen der Empfehlung des Bergführers für die Stufen entschieden und es war die richtige Entscheidung. Der Weg ist zwar deutlich beschwerlicher, aber dafür erlebt man die Stille und die wunderschöne Bergwelt intensiver. Um ca. 9:00 Uhr hatten wir das Katharinenkloster erreicht, mit zitternden, schmerzenden Beinen, aber glücklich!
Die Besichtigung des Katharinenklosters war aufgrund der erheblichen Menschenmassen eher ein Horror, schnell rein und schnell wieder raus. Das war leider recht schade.
Gegen 13:00 Uhr waren wir wieder zurück im Hotel und mußten erstmal etwas Schlaf nachholen. die nächsten zwei Tage hatten wir unter starkem Muskater zu leiden :-) Auch als trainierter Mensch (regelmäßig Laufen) bleibt man davon nicht verschont. Es sei dann man betägit sich regelmäßig als Bergsteiger.
Fazit: ein zu empfehlender Tripp, normale körperliche Fitness vorausgesetzt.

Bilder/Videos zum Reisetipp (Zur Vergrößerung einfach auf die Bilder klicken!)

Reisetipp Mosesberg (Gebel Musa) / Berg Sinai - Sonnenaufgang
Reisetipp Mosesberg (Gebel Musa) / Berg Sinai - Der Sinai
Reisetipp Mosesberg (Gebel Musa) / Berg Sinai - Kurz nach Sonnenaufgang
Reisetipp Mosesberg (Gebel Musa) / Berg Sinai - Beim Abstieg
Reisetipp Mosesberg (Gebel Musa) / Berg Sinai - Beim Abstieg
Reisetipp Mosesberg (Gebel Musa) / Berg Sinai - Ausblick auf das Katharinenkloster
Reisetipp Mosesberg (Gebel Musa) / Berg Sinai - Kurz nach Sonnenaufgang
Reisetipp Mosesberg (Gebel Musa) / Berg Sinai - Dornenbusch im Kloster
Reisetipp Mosesberg (Gebel Musa) / Berg Sinai - Beim Abstieg
Reisetipp Mosesberg (Gebel Musa) / Berg Sinai - Im Katharinenkloster
Reisetipp Mosesberg (Gebel Musa) / Berg Sinai - Beim Abstieg
Reisetipp Mosesberg (Gebel Musa) / Berg Sinai - Sonnenaufgang
Reisetipp Mosesberg (Gebel Musa) / Berg Sinai - Elijahs Brunnen

War die Bewertung für Sie hilfreich? Ja Nein

Bewertung

    Gesamtnote
    5.0
    Sonnen