Freunde stoßen im Urlaub mit Getränken an.
© Shutterstock-1053974366_idx7pm

Cheers

Die Nationalgetränke der beliebtesten Reiseländer

HolidayCheckDeine ReiseexpertInnen

Im Urlaub lässt Du es Dir gern besonders gut schmecken. Und zum guten Essen darf natürlich auch das passende Getränk nicht fehlen. Was am häufigsten im Glas serviert wird, hängt stark vom Reiseland ab: Mal wird es prickelnd, mal fruchtig und mal besonders hochprozentig. Schnapp Dir Dein Glas, denn hier lernst Du einige der typischen Nationalgetränke verschiedener Länder kennen.

Spanien: Sangria

Unter der herrlichen Sonne Spaniens sagst Du sicher nicht Nein zu einem köstlichen Tropfen. Eines der typischen Getränke ist hier natürlich Sangria. Die fruchtig-frische Mischung aus Rotwein, Obstscheiben und Fruchtsaft bringt oft auch einen hochprozentigen Schuss nach Wahl, wie Rum oder Wodka, mit. In eiskalten Gläsern schmeckt die spanische Variante der Bowle herrlich sommerlich.

Keinesfalls verpassen darfst Du in Spanien außerdem den aus der andalusischen Stadt Jerez de la Frontera stammenden Sherry. Er schmeckt wunderbar aromatisch nach Mandeln und macht sich ganz ausgezeichnet als Dessertwein.

Top Angebote in Spanien

Alle Anzeigen
2
Person trinkt einen leckeren Portwein mit Blick auf Porto, Portugal. © Alexander Spatari/Moment via Getty Images
In Portugal wird besonders gerne Portwein getrunken. © Alexander Spatari/Moment via Getty Images

Portugal: Portwein

Was Dessertweine angeht, steht Portugal den spanischen Nachbarn in nichts nach. Hier zählt der Portwein, kurz auch einfach nur Port genannt, als Nationalgetränk. Machst Du Urlaub in dem Land mit den spektakulär schönen Küsten und den malerischen Fischerdörfern? Dann solltest Du Dir unbedingt einmal die Zeit nehmen, um in einem gemütlichen Straßencafé oder einem urigen Restaurant einen fruchtig-süßen Port zu genießen. Aber Vorsicht: Er bringt 19 bis 22 Volumenprozent Alkohol mit.

Italien: Grappa

Noch etwas höherprozentig gehst Du es mit dem Nationalgetränk Italiens an: Mindestens 37,5 Volumenprozent stecken in dem aus Weintrester gebrannten Grappa. Dass der so fruchtig und weich ist, verdankt er der langen Lagerung in Holzfässern. Ob er eher leicht oder kräftig schmeckt, hängt vor allem von der verwendeten Rebsorte ab.

thumbsUp icon
HolidayCheck Tipp

Trinke älteren Grappa nicht zu kalt. Die empfohlene Trinktemperatur liegt bei rund 15 bis 18 Grad Celsius.

Griechenland: Ouzo

Bist Du auf dem griechischen Festland im Urlaub oder erkundest Du die kaum zu beschreibende Schönheit der griechischen Inseln, hast Du sicher mehr als einmal die Gelegenheit, einen Ouzo zu trinken.

Wundere Dich dann nicht: Während die Anisspirituose in Deutschland eher als Absacker nach dem Essen Tradition hat, kommt Ouzo in Griechenland meist davor auf den Tisch. Dann verdünnen ihn die GriechInnen gern mit Wasser und servieren ihn mit reichlich Eis als Longdrink. Probiere das unbedingt einmal aus. Durch das Wasser schmeckt der Ouzo weniger kräftig, bei gleichzeitig feinerem Aroma.

Türkei: Raki

Ähnlich wie der Ouzo in Griechenland wird auch der Raki in der Türkei getrunken. Den Anisschnaps kannst Du somit ebenfalls vor dem Essen oder währenddessen mit Wasser verdünnt als Longdrink genießen. Auch hier ist allerdings Vorsicht geboten, denn Raki hat einen Alkoholgehalt von 40 bis 50 Volumenprozent.

Das milchig-weiße Aussehen des Raki hat ihm übrigens seinen Spitznamen eingebracht: In der Türkei wird das Nationalgetränk auch Löwenmilch genannt.

Top Angebote in der Türkei

Alle Anzeigen

Zypern: Zivania

Weniger bekannt als die Nationalgetränke der Nachbarländer ist Zivania. Der Tresterbrand Zyperns muss sich hinter seinen Kollegen im Glas aber nicht verstecken. Ganz im Gegenteil, immerhin hat das Nationalgetränk Zyperns eine lange Tradition: Schon seit dem 14. Jahrhundert wird es hier hergestellt. Willst Du Zivania in einer besonders aromatischen Variante genießen, bestelle einen möglichst alten Vertreter seiner Sorte. Er wird Dich mit seiner fruchtigen Note überraschen.

Tschechien: Bier

Schlägt Dein Herz für Bier, kannst Du entweder nach Bayern fahren oder nach Tschechien. Der ideale Urlaubsort wäre dort die Stadt Pilsen. Aus der kommt nämlich das weltbekannte Pilsener Bier, das Du zwar auch in Deutschland trinken könntest – aber dann würdest Du eine herrliche Stadt verpassen, in der Du nicht nur zum Feiern bestens aufgehoben bist.

Die Pilsener Urquell-Brauerei kannst Du während einer Führung besichtigen. Und noch ein Abenteuer hält die Stadt für Bierfreunde bereit: In Pilsen kannst Du im Spa Beerland sogar in Bierextrakten und Bierkräutermischungen baden.

Frankreich: Champagner

Wenn es Champagner ist, kommt er aus Frankreich. Der Name, der sich auf das französische Weinbaugebiet Champagne bezieht, ist nämlich rechtlich geschützt. Nur Schaumweine, die aus der Region im Nordosten Frankreichs stammen, dürfen so genannt werden.

Zwar gilt Champagner als ganz besonderer Luxus, ein Highlight zu speziellen Anlässen – aber wer sagt, dass Dein Urlaub kein solcher Anlass ist? Bist Du also gerade auf Reisen im Land des großen Genusses, nutze die Chance! Mit dem prickelnden Schaumwein wird so mancher Moment erst zu etwas ganz Besonderem.

Top Angebote in Frankreich

Alle Anzeigen
Geschrieben von:HolidayCheckDeine ReiseexpertInnen