Alle Reiseziele

Kanarische Inseln Kreuzfahrt

Kanarische Inseln

Kanaren Kreuzfahrt – eine Reise zu den Inseln des ewigen Frühlings

Ganzjährig angenehme frühlingshafte Temperaturen und paradiesische Landschaften wie weiße Dünen, subtropische Urwälder und bizarre Mondlandschaften erwarten Dich bei einer Kanaren Kreuzfahrt.

Während Du mit dem Kreuzfahrtschiff die sieben Kanarischen Inseln entdeckst, führt Deine Reise zu spektakulären Naturschauspielen wie dem Pico del Teide, dem höchsten Berg Spaniens, oder zu den Dünen von Maspalomas. Ebenso dürfen pulsierende Städte wie Puerto de la Cruz und La Palma für Kulturinteressierte und eine ausgedehnte Shoppingtour im Zentrum der Inseln auf einer Kanaren Kreuzfahrt nicht fehlen.

Wann ist die beste Reisezeit für eine Kanaren Kreuzfahrt?

Das Klima auf den Kanarischen Inseln ist ganzjährig schön angenehm warm und wird aufgrund der Lage im Atlantik nur selten wirklich heiß. Daher werden sie auch als Inseln des „ewigen Frühlings“ bezeichnet und können das ganze Jahr über bei einer Kreuzfahrt bereist werden. Die Temperaturen steigen im Jahresverlauf nur selten über 30 Grad Celsius und fallen nicht unter 15 Grad Celsius, außer in den Hochlagen der Berge. Hochsaison ist von Juni bis August sowie während der Wintermonate, wenn sich viele Urlauber nach Sonne sehnen und sich ein bisschen Frühlings-Feeling gönnen wollen. Besonders empfehlen lassen sich die Monate Mai und September, da Du während dieser Zeit den Besucheransturm der Hochsaison vermeidest und trotzdem herrliches Wetter zu erwarten hast.

Wie könnte eine Kreuzfahrt zu den Kanarischen Inseln verlaufen?

Durch die günstige Lage der Kanarischen Inseln im Atlantik vor der Küste Afrikas und gleichzeitig der Nähe zum Mittelmeer hast Du vielzählige Möglichkeiten die Kanaren Schiffsreise mit einer Mittelmeer Kreuzfahrt, einem Abstecher nach Marokko oder sogar einer Transatlantik Kreuzfahrt in die Karibik oder in die USA zu verbinden.

Einmal auf den Kanaren angekommen, profitierst Du von den geringen Entfernungen zwischen den Inseln und kannst jeden Tag eine andere Insel besuchen und genießen.

Impressionen der Kanaren

Der Playa de la Tejita auf Teneriffa

Was erwartet Dich auf den verschiedenen Kanarischen Inseln?

Die Inseln gehören zu Spanien und befinden sich ca. 100 Kilometer vor der westafrikanischen Küste nahe Marokko, den Kapverdischen Inseln, den Azoren und der Insel Madeira. Die Inselgruppe der Kanaren besteht aus sieben Hauptinseln:

Teneriffa ist die größte Insel und am besten touristisch erschlossen. Attraktive Ziele auf Teneriffa sind die wunderschönen Strände, gut ausgebaute Wanderwege und malerische historische Städte wie beispielsweise San Cristobal de la Laguna, dessen Stadtkern im Renaissance-Stil zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Das absolute Highlight ist aber eine Fahrt zum Teide, dem mit 3.718 Metern Höhe höchsten Bergs Spaniens, und der dazugehörigen Kraterlandschaft Las Cañadas.

Fuerteventura ist die zweitgrößte und älteste der Kanarischen Inseln und als Mekka für Wind- und Kitesurfer bekannt. Durch den Wind und die Trockenheit geprägt, ist es die Wüsteninsel der Kanaren. Die Landschaft ist jedoch alles andere als eintönig, im steinigen Inselinneren sind seltene Tier- und Pflanzenarten sowie historische Stätten zu finden. Für seine endlosen weißen Sandstrände ist Fuerteventura berühmt, ebenso aber auch für die eindrucksvolle Naturlandschaft der Dünen von Corralejo. Im Süden der Insel bei Jandia befindet sich der malerische Fischerort Morro Jable, der einen schönen Strand, eine sehenswerte Altstadt und auch einige ursprüngliche und gemütliche Tapas-Restaurants zu bieten hat.

Gran Canaria ist von der Fläche her gesehen die Nummer drei der kanarischen Inseln, aber in der Gunst der Urlauber ganz vorne dabei. Am bekanntesten dürfte Maspalomas sein, ein idealer Ort für den entspannten Familienurlaub. Denn hier gibt es einen 6 Kilometer langen feinsandigen Strand und im Hintergrund die imposanten Dünen von Maspalomas zu bestaunen. Neben den Stränden gibt es im Inselinneren steil aufsteigende Berge, mit Kiefern bewachsenen Hänge und Palmen in den Tälern. Somit kommen auch Naturliebhaber und Aktivurlauber bei Wanderungen auf ihre Kosten.

Lanzarote wartet mit einem flachen Relief, trockenem Klima und einer spektakulären vulkanischen Landschaft im Westen der Insel auf Deinen Besuch. Entdecke Teguise, die ehemalige Haupstadt Lanzarotes, mit ihrer kolonialen Architektur und dem großen Markt an jeden Sonntag. Das Vulkangebiet der Feuerberge, Montanas del Fuego, befindet sich im Timanfaya-Nationalpark. Du kannst das Gebiet auf einer Rundfahrt in einem komfortablen Bus erleben.

La Palma ist die nordwestlichste der Kanarischen Inseln und wird auch La Isla Bonita, die schöne Insel, genannt. Das Kreuzfahrtschiff legt im Hafen der Inselhauptstadt Santa Cruz de La Palma an. Der Altstadtkern und die Herrenhäuser aus der Kolonialzeit sind zum kunsthistorischen Baudenkmal erklärt worden. Für Naturliebhaber gibt es den Nationalpark Caldera de Taburiente mit dem größten Senkkrater weltweit sowie den Lorbeerwald Los Tiles, der UNESCO-Biosphärenreservat ist und sich über große Teile der Insel erstreckt zu erkunden.

La Gomera und El Hierro sind die kleinsten Inseln des Archipels und noch sehr ursprünglich. Im Valle Gran Rey liegt das Tourismuszentrum auf La Gomera während San Sebastian Inselhauptstadt und Fährhafen ist. Der immergrüne Nebelwald des Nationalparks Garajonay bietet eine einzigartige Atmosphäre und ist UNESCO-Welterbe. Wandern und Wal- beziehungsweise Delphinbeobachtungen sind beliebte Aktivitäten auf La Gomera.
Auf El Hierro, der kleinsten und westlichsten Insel der Kanaren, fühlen sich Aktivurlauber wie zuhause. Wandern, Höhlen erkunden, baden, tauchen und Gleitschirmfliegen gehören zu den beliebtesten Aktivitäten. Wer Ruhe sucht, ist auf dieser kleinen Insel perfekt aufgehoben.

Mit folgenden Reedereien kannst Du für eine Kanaren Kreuzfahrt an Bord gehen:

Ausgelassene Clubschiffatmosphäre:

All Inclusive Konzept:

Traditionell, Premium Segment:

Luxuriös:

Segeln:

Mit Kindern: