Hafen Puerto Quetzal

Puerto Quetzal - Guatemalas Tor zur Welt

Willkommen im Reich der Maja - in einer wildromantischen Landschaft zwischen Feuer und Wasser. Majestätische Vulkane, traumhafte Seen und eine friedliche Küstenlandschaft erwarten Dich in diesem mystischen Land. Am meisten beeindrucken wohl die Farben Guatemalas, das sich in opulentem Blütenreichtum präsentiert, und dessen unfassbare Farbvielfalt sich in den bunten, fröhlichen Trachten der Bevölkerung widerspiegelt. Der bunte Wappenvogel Guatemalas, der Quetzal, ist der Namensgeber für Dein Ziel an der Pazifikküste, den größten Hafen Guatemalas, Puerto Quetzal.

Wo komme ich an?

Puerto Quetzal ist der größte Hafen des Landes und ein bedeutender Industriehafen, der sich in den letzten Jahrzehnten zum wichtigsten Hafen am Pazifik entwickelt hat. Hier findet weltweiter Handel statt. Den klassischen Kreuzfahrthafen findest Du hier nicht. Wenn Du die Kunstfertigkeit der Schiffsoffiziere und Lotsen beim Einlaufen in diesen Hafen beobachtest, wirst Du vermutlich in Ehrfurcht versinken vor so viel Präzision beim Manövrieren des riesigen Schiffes. Entsprechend der Auslastung des Hafens werdet ihr entweder am Container-Kai andocken oder am Landesteg der Marina Pez Vela. Hier ist auch der Empfangsbereich für Kreuzfahrtpassagiere zu finden, in dem es sich gut Zeit verbringen lässt. Und natürlich ist dies auch der Ausgangspunkt für diverse Ausflüge zu den beeindruckenden historischen Stätten, die dieses reiche Land zu bieten hat. Bitte informiere Dich bereits an Bord über die Möglichkeiten, die Dir zur Verfügung stehen. Die Dauer Deines Ausfluges und die Zeit des Aufenthaltes müssen schließlich aufeinander abgestimmt sein.

Wie komme ich vom Hafen in die Stadt?

Puerto Quetzal ist ein Hafen, aber keine Stadt. Die nächstgelegene Stadt ist Puerto San José, das aber keine nennenswerten Sehenswürdigkeiten aufweist. Die wirkliche Bedeutung als Anlaufstelle für Kreuzfahrtschiffe liegt in den spannenden Touren, die Du von hier aus unternehmen kannst. Antigua Guatemala ist wegen seiner herausragenden Kulturstätten zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt worden. Auch Kaffeeplantagen können besichtigt und Ausflüge in den tropischen Regenwald können unternommen werden. Ein sehr beliebtes Ausflugsziel ist auch der Lago de Atitlán, der als einer der schönsten Seen der Welt gilt. Die drei Vulkane, die dem See eine spektakuläre Kulisse verschaffen, sind ebenfalls ein bedeutender Anziehungspunkt. Hier befindet sich das auf Nachhaltigkeit setzende Naturschutzgebiet Los Tarrales, das vor allem die Herzen von Tierfreunden und Vogelbeobachtern höher schlagen lässt. Die Jagd ist hier seit langem verboten, und so haben viele Wildtiere die Scheu vor dem Menschen verloren. Vielleicht erspähst Du sogar einen Puma?

Was kann ich im Hafen unternehmen?

Der Hafen von Puerto Quetzal ist zwar ein Industriehafen, hat aber auch für Kreuzfahrt-Touristen einiges zu bieten. Wenn Dein Schiff am Container-Deck anlegt, bringt Dich ein Shuttle bis zum Empfangsbereich für Besucher. Legt Dein Schiff aber direkt am Landesteg der Marina Pez Vela an, wirst Du bereits beim Verlassen des Schiffes in einem ansprechenden Rundbau mit kegelförmigem, strohgedecktem Dach empfangen. Hier findest Du neben Erfrischungen auch einen Markt für original guatemaltekisches Kunsthandwerk.

Highlights Puerto Quetzal

Sehenswürdigkeiten in Puerto Quetzal

Welche kulinarischen Highlights darf ich mir nicht entgehen lassen?

Guatemalas Obst- und Gemüsereichtum ist schier unglaublich. Die Rezepte sind raffiniert, und die Zubereitungen gerne würzig bis scharf. Tortillas, die flachen Fladenbrote aus Mais und Wasser, werden zu fast jeder Mahlzeit gereicht. Mais ist überhaupt ein großes Thema, wie Tamales, gedünsteter Maisteig in Maisblättern, beweisen. Die beliebten Enchiladas werden mit Käse-, oder Fleischfüllung zubereitet. Dazu gibt es Salsa picante, eine feurige Sauce aus Chilischoten, die in kleinen Fläschchen auf jedem Esstisch steht.

Unser Insider-Tipp für Dich!

Entlang der Küste, nur eine halbe Stunde entfernt, findest Du in Monterrico ein phantastisches Restaurant namens Johnny's Place. Berühmt für seinen "Mahi-Mahi Tempura Burger", der angeblich der beste Fisch-Burger der Welt sein soll, bietet Johnny auch Burritos, Tacos, Tostaditas und die unvergleichliche Caldo de Marisco, eine hinreißende Fischsuppe nach bestens gehütetem Geheimrezept. Die täglich frischen Fischspezialitäten runden das kulinarische Angebot weiter ab. Gekocht wird ausschließlich mit regionalen Produkten, und die sind ohnehin die besten.

ab 4.910 €
Außenkabine pro Person