Hafen Boston

Der Bostoner Hafen: tief in die Geschichte des Landes eintauchen

Der Hafen von Boston ist einer der ältesten und geschichtsträchtigsten Häfen der USA. Kaum angekommen, befindest Du Dich mitten auf dem beliebten Freedom Trail und kannst tief in die Geschichte der Hauptstadt von Massachusetts eintauchen. Insgesamt sind vier Stadtgebiete mit dem Schiff erreichbar: Charlestown, East und South Boston sowie Everett. Schon ein Spaziergang am Hafen füllt einen ganzen Nachmittag aus, aber auch eine Tour durch die Innenstadt Bostons ist selbstredend eine interessante Abwechslung.

Wo komme ich an?

Der Hafen von Boston befindet sich nordöstlich des Stadtzentrums und war in der Geschichte der USA oftmals Schauplatz großer politischer Ereignisse. So fand hier im Jahr 1773 beispielsweise die berühmte Tea Party statt. Heute kehren hier täglich Hunderte von Schiffen, Fischerbooten und Fähren ein, wobei die Anlegestelle großer Kreuzfahrtschiffe das Black Falcon Cruise Terminal im Süden Bostons ist. Zu Fuß benötigt man von hier aus entlang der interessanten Northern Avenue circa 30 Minuten bis ins Zentrum. Bostons Hafen mit seinen insgesamt vier Anlegestellen ist der größte Schatz der Stadt und nicht nur bei Touristen unheimlich beliebt. Wer das Hafenviertel erkunden möchte, kann sich einer der vielen Hafenrundfahrten anschließen oder eben die Gegend zu Fuß erkunden. Wer lieber gemütlich ins Zentrum möchte, der kann vorab Zubringer oder auch Taxis reservieren, die direkt am Hafen warten.

Wie komme ich vom Hafen in die Stadt?

Das Stadtzentrum Bostons liegt nur 30 Minuten Fußweg vom Hafen entfernt. Wer also Lust hat, kann entlang der Northern Avenue dorthin schlendern oder sogar eine geführte Tour auf dem Freedom Trail miterleben. Auf circa vier Kilometern werden insgesamt 16 Sehenswürdigkeiten der Stadt angestrebt. Wer nicht ganz so gut zu Fuß ist, kann eine Hop-on-Hop-off-Tour mit Trolleybussen bis ins Zentrum buchen oder aber eine der bekannten Silver-Line-Buslinien bis zur Metro nehmen. Die Linie 2 und 3 bringen Dich bis zur South Station der Bostoner U-Bahn, von wo Du das Zentrum schnell und bequem erreichen kannst. Mit einem 24-Stunden-Ticket kannst Du Verkehrsmittel den ganzen Tag über nutzen. Boston bietet eine Menge faszinierender und spannender Sehenswürdigkeiten, die sich dicht aneinanderreihen. Von der belebten Hanover Street über das Prudential Center bis hin zur Harvard University - sämtliche Attraktionen liegen nah beieinander, sodass Du einen wunderbaren Tag an Land verbringen kannst.

Was kann ich im Hafen unternehmen?

Der Hafen gilt als der Schatz Bostons. Nirgends spiegelt sich so viel Geschichte wider, wie im großen Hafen nordöstlich des Stadtzentrums. Schon beim Verlassen des Schiffes strahlt Dir übrigens italienische Lebensfreude entgegen. Viele italienische Cafés und Bistros locken mit delikaten Leckereien, das mediterrane Flair weckt so richtige Urlaubsstimmung. Hektisch geht es am Hafen nicht zu - im Gegenteil! Die Stimmung ist nahezu ruhig und erholsam. Vom Skywalk Observatory im 50. Stock des Prudential Center kann man einen wunderschönen Blick auf das Wasser und die Stadt werfen. Der Freedom Trail ist der perfekte Startpunkt für eine aufregende Erkundung der Hafenregion.

Highlights in Boston

Sehenswürdigkeiten in Boston

Welche kulinarischen Highlights darf ich mir nicht entgehen lassen?

Bostons Hafenviertel ist sehr italienisch geprägt. Der Duft italienischer Köstlichkeiten weht Dir schon auf dem Schiff um die Nase. Auch Meeresfrüchte und Fisch werden facettenreich serviert und sind nicht nur bei Urlaubern sehr beliebt. Einheimische bestellen fast immer eine Clam Chowder oder ein Hummergericht. Viele Bostoner haben ihre Lieblingslokale und scheuen sich nicht, ihre Speisen stehend zu genießen, wenn es einmal keinen Platz gibt. Das Union Oyster House ganz in der Nähe des Hafens ist übrigens das älteste durchgehend betriebene Restaurant der USA. Schon allein deshalb ist es einen Besuch wert.

Unser Insider-Tipp für Dich!

Solltest Du einen Ausflug nach Boston machen, so kehre unbedingt ins Restaurant des berühmten Sternekochs Tony Maws ein. Bestelle Dir den traditionellen und von Einheimischen geliebten "Craigie on Main Hamburger". Und übrigens: Der Freedom Trail kann selbstverständlich alleine abgelaufen werden, aber viel amüsanter ist es mit einem kostümierten Stadtführer, der viel Spannendes zu den Sehenswürdigkeiten zu erzählen weiß

ab 675 €
Innenkabine pro Person