Kreuzfahrt Basseterre

Der Hafen von Basseterre - im grünen Herzen der Karibik

Die Karibik stillt Sehnsüchte: nach türkisblau schimmerndem Meer und endlosen Stränden. Basseterre, Hauptstadt der Schwesterinseln St. Kitts and Nevis, hat all das und noch mehr: grüne Hügel, die Du bereits vor der Einfahrt in den Hafen von Weitem siehst, und eine historische Eisenbahn, mit der Du Dich auf die Spuren der ehemaligen Zuckerrohrproduktion begibst. Basseterre liegt im Südosten der Hauptinsel St. Kitts und damit zentral zu allen Highlights auf der Karibikinsel.

Wo komme ich an?

Der Hafen Porte Zante liegt mitten im Zentrum von Basseterre - und Du bist direkt nach Verlassen des Schiffes im karibischen Trubel. Nur wenige Meter hinter dem Hafenausgang erwarten Dich exotische Klänge, Reggae-Musik und der Duft der Karibik: nach würzigem Fleisch, fruchtigen Drinks und der brennenden Sonne. Und auch das Hafengelände selbst hat bereits einiges zu bieten: Ein Shop reiht sich im Shopping-Areal von Porte Zante an den anderen, Bars und Restaurants locken mit kühlen Drinks und regionaler Küche, und die Touristeninformation versorgt Dich mit allem, was Du über St. Kitts and Nevis wissen musst. Zwei Kreuzfahrtschiffe können direkt im Hafen anlegen. Gleich neben dem Kreuzfahrtterminal befindet sich das Ferry-Terminal, in dem Du zum Beispiel ein Boot zur Insel Nevis buchen kannst. Am Hafenausgang warten Taxen und Minibusse, die Dich zu den schönsten Stränden der Insel und zu weiteren Highlights von St. Kitts bringen.

Wie komme ich vom Hafen in die Stadt?

Nur wenige Schritte trennen Dich von der karibischen Lebensfreude: Der Hafen Porte Zante liegt direkt in der City. Vom Hafenausgang zum zentralen Independent Square sind es rund fünf Gehminuten. Auch wenn Du lieber die Insel erkunden möchtest, hast Du es nicht weit: Mit dem Taxi kannst Du Dich zu den Stränden fahren lassen, von denen es auf St. Kitts zahlreiche gibt. Die Fahrt zum Turtle Beach an der Südspitze der Insel dauert rund 45 Minuten, der Frigate Bay, der als einer der schönsten Strände der Insel gilt, liegt näher an der Hauptstadt und ist in rund 25 Minuten erreichbar. Einsame Buchten und ruhige Strände findest Du auch auf Nevis. Vom Ferry-Terminal starten mehrmals täglich Boote zur wesentlich kleineren Schwesterinsel von St. Kitts. Die Fahrt dauert rund 45 Minuten.

Was kann ich im Hafen unternehmen?

Basseterre zeigt sich klein, aber fein: Die Stadt lässt sich bequem zu Fuß erkunden, und vor allem rund um den Independence Square sind noch zahlreiche Häuser aus georgianischer Zeit erhalten geblieben. Dort beginnt auch Dein Stadtspaziergang, entlang an Häusern im Kolonialstil, Shops und Bars, in denen Du ein karibisches Bier genießen und einen Plausch mit den Einheimischen halten kannst. Oder darf es eine Inselrundfahrt sein? Auf dem Sugar Train erfährst Du alles über die Geschichte der Insel, ihren vulkanischen Ursprung und den Zuckerrohranbau.

Highlights in Basseterre

Sehenswürdigkeiten in Basseterre

Welche kulinarischen Highlights darf ich mir nicht entgehen lassen?

Die karibische Küche ist eine Verlockung: Würzige Fleischgerichte, exotische Früchte und scharfe Gewürze vereinen sich zu einer wahren Geschmacksexplosion. Besonders gelungen ist der Mix aus süß und würzig im Nationalgericht von St. Kitts: Goat Water Stew ist ein Eintopf aus Fleisch - traditionell wird Ziegenfleisch verarbeitet -, süßer Brotfrucht, grünen Papayas und Tomaten. Und wie nahezu alle karibischen Inseln hat auch St. Kitts seinen eigenen Rum: Die Brinley Gold Company stellt einen hervorragenden Tropfen mit Vanille-, Kaffee- und Mango-Aroma her.

Unser Insider-Tipp für Dich!

Die Karibik kulinarisch entdecken und dabei auf einen der herrlichen Strände der Insel St. Kitts blicken: Verbinde die beiden schönsten Dinge in der Karibik im Spice Mill Restaurant am Cockleshell Beach. Köstliche Fischgerichte wie Mahi Mahi oder Wahoo stehen auf der Karte, dazu gibt es den inseltypischen Punsch aus lokalem Rum. Und nach dem Essen - kannst Du Dich in das türkisblaue Meer stürzen oder im Beach Club die Ruhe genießen.