3 / 6

Eher schlechte Erfahrungen auf diesem Schiff

Ganz prinzipiell sollten sich zukünftige Kreuzfahrer genau ansehen was für eine Besatzung an Bord ist. Besteht die Besatzung vornehmlich aus Asiaten wie das momentan der Fall ist, ist auch ein asiatischer Standard zu erwarten! Prinzipiell muss man sagen das auf Kritik auf diesem Schiff garnicht reagiert wird! Das ist die Wahrheit und lässt sich ohne weiteres beweisen. Wir haben einen Foult Report abgegeben, auf die umfangreichen Kritikpunkte wurde garnicht eingegangen! Die verantwortliche Besatzung wie Gästemanagerin ist defakto kritikunfähig und an dieser Position eine absolute Fehlbesetzung. Alles in allem lässt sich zum Schiff sagen mehr Schein als Sein. In die Jahre gekommen ist da noch die mildeste Formulierung. Aber das Schii ist nicht das Problem, das Problem ist die Lieblosigkeit an Bord die und überall begegnet ist. Das Schiff ist n i c h t zu empfehlen
Essen
3 / 6
Die Anzahl der Restaurants an sich ist stimmig. Aber wie Eingangs formuliert ohne Liebe geführt. Damit meine ich ganz konkret das z.B. auch in den Bars Gittarenspieler gastieren, als Hintergrundmusik hat man dann Eiscrasher und schreiendes Personal. Der Passagier ist hier n u r zahlender Gast und wird auch so behandelt. Zwar gibt es auch nette Kellner aber das meiste Personal und genau diesen Eindruck hatten wir war eher genervt. Die Speisekarte im Windjammer Restaurant ist quasi die Gleiche wie im Main - Restaurant. Ein kulinarisches Hightlight gab es nicht!!! Eher einfache Kost wie sie selbige auch von zu Hause gewohnt sind! Abwechslungsreich geht anders! Man hatte zuweilen den Eindruck das Essen nur auf die einfachste und vor allem billigste Art produziert werrden muss! Die Kleiderordnung war vorgegeben für das Main Restaurant meist Anzug, nur scherte das niemanden! Da erschienen Menschen in speckigen Jeans und das Personal reagierte nicht. Wozu dann eine Kleiderordnung? Für uns sollte gerade auch das Main - Restaurant etwas Besonderes sein, in Wahrheit war es ein Reinfall. O.k. den Wein den wir getrunken hatten der war gut!
Kabine
3 / 6
Doppelkabine, innen, normale Ausstattung, Mobilliar kann noch akzeptiert werden. Aber nichts Besonderes absoluter Standard eines 2 bis 3 Sterne Hotels. Die Kabine war hellhöhrig ohne Ende. Der Gesamteindruck auch in den Fluren eher ich würde das altbacken formulieren, morbide.
Service
2 / 6
Von Freundlichkeit an Bord kann wohl kaum die Rede sein! Wir empfehlen jeden Passagier der plant auf dieses Schiff zu gehen Immodium akut mitzunehmen! Vermeiden Sie bei leichten Magenverstimmungen jeden Kontakt mit dem derzeitigen Bordarzt Sie werden knadenlos kassaniert wenn Sie dort auftauchen und in die Kabine gesperrt, mit der Folge das Sie Landgänge nicht machen können! Wie bereits erwähnt der Umgang mit Beschwerden jeder Art geschieht nicht. Wenn Sie a falsch sitzt oder man uf diesem Schiff anfangen irgendetwas zu kritisieren werden Sie eine Person non Grata! Wir sprechen gutes englisch, auf einmal verstehen asiatisches und spanisches Personal aber kein englisch mehr! Die angeblichen Fotografen sind zu meist keine richtigen Fotografen, die Fotos sind teuer und keiner von diesen Leuten achtet auf Details. Wenn der Schlips falsch sitzt kein Problem, schlechte Pose kein Problem, Hauptsache fotografiert. nur gut das man diese Fotos nicht kaufen muss ! Man hätte aber gern ein proffessionell erstelltes Foto mit tollem Hintergrund, selbst daran mangelt es auf diesem Schiff, nun gut wer weißen Hintergrund oder ein abgeschnittenes Schiff mag!!!!
Sport
4 / 6
Die Möglichkeiten sich auf diesem Schiff sportlich zu betätigen sind als eher gut einzuordnen. Den Spa - Bereich haben wir nach 3 - 4 Tagen nicht mehr genutzt weil das vornehmlich asiatische und englische Personal so laut war und diese Leute auch vornehmlich mit sich selbst beschäftigt waren, dass wir es abgelehnt haben diesen Bereich weiter zu nutzen! Ein Bereich der vornehmlich für die Gästeerholung da zu sein hat und dann vom Personal beschallt wird empfinden wir als Skandal! Das Unterhaltungsprogramm ist immer Geschmackssache auf diesem Schiff gibt es meiner persönlichen Einschätzung nach nur mäßige Qualität, erwarten Sie also nichts Besonderes! Jedenfalls war das im Juli 2014 zutreffend!
Ausflüge
3 / 6
Wir haben unsere Landausflüge alle samt selbst organisiert und das hat alles gut geklappt. Natürlich haben wir uns die Preise des Schiffes angesehen, rechnen Sie mit dem 3 fachen was es Sie bei Selbstplanung kosten würde! Manchmal macht es Sinn einen Ausflug über das Schiff zu buchen in diesem Fall aber nicht! Schauen Sie sich das Preis- Leistungsverhältnis ganz genau an!
Tipps
Alles in allem ist für mich feststehend, dass ich dieses Schiff nicht weiterempfehlen kann!!! Vornehmlich ist dies damit zu begründen das wir eine Menge Kritikpunkte hatten, diese auch kommuniziert hatten, diese sogar Royal Carribian mitteilten und selbst Royal Carribian auf diese Kritik nicht reagierte! Man muss gegen den Carrier klagen, das ist langwirig und frustrierend! Es gibt definitiv Alternativen zu diesem Schiff. Aus meiner persönlichen Sicht ist das Schiff Brilliance of the Seas nicht zu empfehlen, wir hatten sehr viel Pech mit dier Entscheidung uns dieses Schiff auszuwählen!!!! Sie sollten Wissen das es auf diesem Schiff keinen einzigen Menschen gibt der im Gästebetreuungsbereich arbeitet und deutsch spricht, bei Problemen müssen Sie sich auf andere Nationalitäten einstellen!!
Urlauberdaten
NameAndreas
Alter36-40
Verreist alsFamilie
Anzahl Kinderkeine
Reisedaten
Gebucht überInternet
Reisedauer2 Wochen
Buchungszeitpunktlangfristig (> 3 Monate)
GewässerAtlantik
BordspracheEnglisch
Zufriedenheit
Entspricht VerantstalterbeschreibungNein, schlechter
Anzahl Schiffssterne berechtigt?Nein, schlechter
Zufriedenheit ReiseleitungNein
Preis/Leistungsverhältniseher schlecht
Wieder auf eine Kreuzfahrt?Ja

Brilliance of the Seas Reiseziele