5.5 / 6

Tolle Reise - tolle Erlebnisse

Die Amadea gehört für uns zu den "Ideal-Schiffen". Überschaubare Größe, kein großer Rummel(platz...) auf dem gediegenen Schiff, beste Organisation und Wohlfühlfaktor durch die komplette Crew. Mit unter 600 Passagieren auf dem 192 m langen Schiff ist nicht nur zu den Essenszeiten genügend Platz und Freiraum für den Einzelnen vorhanden. Mit der "kompakten" Größe kann man auch in kleinere Häfen oder bis "ganz vorne" einfahren, was bei vielen anderen schwimmenden Hotel-Komplexen nicht möglich ist. Alles sauber und gepflegt, überall wuselnde Crew-Mitglieder. Immer ein Lächeln im Gesicht. Kleine Boutique, die allerdings fast jeden Tag in Teilbereichen das Sortiment wechselt; 2 Restaurants in einer Essenzeit ohne feste Plätze (aber genügend - also keine Wartezeiten); kleines Kino (allerdings ohne aktuelle oder wirklich interessante Filmangebote); große Show-Lounge mit einem Top Showensemble und Gastkünstlern. Alles nicht ganz billig. Die Getränke müssen (bis auf Tischwein und Säfte beim Essen) noch extra bezahlt werden. Das Alter der Gäste ist nicht zuletzt dadurch im gehobenen Bereich. Mit 60 ist man dort fast noch jung.
Essen
6 / 6
Einmalig. Mit ein Grund, dass wir das zweite mal mit der Amadea gefahren sind. Mittags gibt es in einem Restaurant Menü mit Bedienung, in dem anderen in Buffetform. Für jeden etwas dabei. Unvorstellbar, wenn da jemand einen Grund zum Meckern hätte. Mit kurzer Hose geht Mann natürlich höchstens zum Frühstück; abends in "legerer Eleganz", beim Kapitänsempfang schonma l in Abendkleidung.
Kabine
5 / 6
Wir hatten eine Juniorsuite. Die Größe mit Balkon ist durchaus mit einem guten Hotelzimmer vergleichbar. So gut wie keine Nachbargeräusche (liegt allerdings vielleicht auch Publikum...). Die Einrichtung und Ausstattung könnte vielleicht mal ein gewisse Auffrischung in Richtung Moderner vertragen. Bad (große Dusche) mit Toilette ist groß.
Service
6 / 6
Nicht nur, dass unsere Kabinen-Service-Dame bei der Crew-Show mit brillantem Gesang aufgetreten ist, war die junge Frau mindestens zweimal am Tag sauber machen. Natürlich auch Bettaufdecken; und einen kleinen Snack vor dem Abendessen bringen. Ein weiterer Reisender sagte mal, "dass die nicht noch abends zuk Zudecken kommen....". Zur Phoenix-Crew: wir hatten z.B. leider wegen Teilnehmermangel einen Ausflug abgesagt bekommen (Segway-Tour durch Tallinn). Wollten ihn, dann auf eigene Faust machen und fragten zunächst lediglich nach, wo denn der Segway-Verleih wäre. Prompt wurde der komplette Ausflug für uns alleine organsisiert (und nicht teurer als der ursprüngliche Ausflug kosten sollte). Wunderbar für mich: alle Schiffsdurchsagen, Vorträge und Informationen in deutsch. Nur in deutsch!
Sport
4 / 6
Es gibt einen kleinen Fitnessraum mit 2 Laufbändern, ein paar Ergometer und zwei/drei Kraftgeräten. Für das tägliche kleine Fitnessprogramm ausreichend. Im Minipool zu schwimmen bedarf es schon einer geringen Körpergröße und man sollte möglichst allein drinnen sein... Eine Tischtennisplatte steht bereit, eine Spielecke mit allen mögliche Gesellschaftsspielen auch. Aber viel Sport oder Rummel gibts nicht. Dafür wird allabendlich in der Show-Lounge ein absolut professionelles Programm durch Show-Ensemble, 6-köpfiger "Amadea-Showband" und verschiendenen Gastkünstlern geboten. So gut wie jede Vorstellung ein Erlebnis.
Ausflüge
6 / 6
Es werden viele abwechslungsreiche Ausflüge angeboten. Aber nicht gerade billig. Wir für unseren Teil hatten diesesmal wirklich die richtigen gewählt. Mit sehr guten Reiseführern und vielen tollen Eindrücken.
Urlauberdaten
NameFrank
Alter56-60
Verreist alsPaar
Anzahl Kinderkeine
Reisedaten
Gebucht überReisebüro
Reisedauer2 Wochen
Buchungszeitpunktlangfristig (> 3 Monate)
GewässerOstsee
BordspracheDeutsch
Zufriedenheit
Entspricht VerantstalterbeschreibungJa
Anzahl Schiffssterne berechtigt?Ja
Zufriedenheit ReiseleitungJa
Preis/Leistungsverhältniseher gut
Wieder auf eine Kreuzfahrt?Ja