Archiviert
Meik Meike (36-40)
Verreist als Paarim Juli 2015für 2 Wochen

All Rules Are Broken. NOW! Eine sachlicher Bericht

4,5/6
Immer noch eines der besten Hotels in der Region Hurghada (El Gouna / Soma Bay) mit einem atemberaubenden Blick auf die wunderschöne Bucht samt der Gebirgszüge im Hintergrund.
Kaum zu toppen ist der hohe Servicestandard, damit meinem wir zudem, dass viele viele Mitarbeiter immer noch dort arbeiten und somit die Fluktuation sehr gering ist. Gästestruktur bestand aus Schweizer,Österreicher, Deutsche, Saudis und tja nach Ramadan auch Ägypter. Letzterer ist der Punkt, so dass wir LEIDER um diese JAHRESZEIT dieses Hotel NICHT weiterempfehlen können.
Gern möchten wir unsere Kritik sachlich darstellen, da wir bereits zum vierten Mal im LRC und zum zehnten Mal in Ägypten verweilten. In der ersten Woche waren wenige Gäste zugegen, so dass auch u.a. der Service am Pool kaum bis fast gar nicht stattfand. Ruhe und vorzüglicher Service in allen Restaurants. In der zweiten Woche kamen dann Großfamilien, was auch den Mitarbeitern vom LRC nach eigener Aussage ein Graus war und nach O-Ton "diese Gäste besser in 3-4 Sterne Hotels in Hurghada untergebracht würden". Leider war Hurghada zu dieser Zeit ebenfalls nahezu 100% ausgebucht. "Diese Gäste zerstören das Niveau und die Nachhaltigkeit in schwierigen Zeiten Kunden zu halten." Leider sah dies der neue GM es nicht so und war zur keinerlei Diskussion bereit. Ferner wird das LRC nun von der Starwood Gruppe übernommen und die ersten Baumaßnahmen waren im Gange (siehe Bilder--> Eagels Nest Bar in zweiter Urlaubswoche geschlossen, Gym Bereich nicht in den Räumlichkeiten nutzbar, Rezeption in Eingangshalle verlagert)

Lage & Umgebung5,0
5 Min. mit dem Beachbus zum Strand, 5 Min. mit dem lokalen Shuttlebus zur Orca-Tauchstation. Einige Shops haben in der sehr schönen Marina geöffnet. Ansonsten spielt sich das "Leben" in dem Hotel ab. Nicht zu empfehlen ist das Konzept des Dine arounds. Viel zu teuer und zu undurchsichtig. Wir erhielten einen Voucher von 250 Pfund und sollten noch 300 Pfund p.P. für ein Buffetdinner im Kempinski bezahlen.

Zimmer5,0
Tolles Zimmer, nach dem vierten Tag kam auch ein Flatscreen an. Echt Klasse. Blick auf´s Meer, guter und sauberer Zimmerservice. Soll aber nun auch renoviert werden.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Bestprice
Ausblick:zum Meer/See

Service6,0
Wie bereits gesagt: KLASSE, Alle konnten sehr gut Englisch sprechen, waren sehr zuvorkommend und haben einem jeden Wunsch von den Lippen abgelesen.
LEIDER ist der GM nicht in der Lage mit sachlichen Beschwerden umzugehen und zweifelte an unserer Kinderfreundlichkeit (nun , meine Frau ist im 5. Monat schwanger) und lasse solche unqualifizierten Statements nicht gelten. Wie gesagt, Hotel im Wandel und man merkt es. Es stinkt vom Kopf...

Gastronomie4,0
Buffets sind ok, nicht überragend aber ok. Seafood Dinner für ca. 25,- Euro ist ein wenig überteuert. Ebenso für ca. 20 Euro die Garnelen bzgl. des Preis Leistungs Verhältnisses. Hingegen war der Tintenfisch am Beachrestaurant sehr gut und preislich ok. Die Spikes Bar ist Mittags hervorragend geeignet für einen frischen und leckeren Mittagssnack im Schatten. Cocktails die im All Inklusive enthalten sind waren sehr gut.
Es gibt jeden Abend ein anderes Thema (Italienisch, MexTex, Oriental, French, Mediterran und Komfort (????)). Samstags wird ein orientalischer Abend mit Buffet und Show an der Spikes Bar angeboten und ist sehr zu empfehlen.
Trinkgelder werden natürlich gern gesehen. Ca. 150 Euro, also 10 Euro pro Tag, da gelassen.
LEIDER wurde in der zweiten Woche KEINERLEI Wert auf Etikette mehr ausgeübt. Trainingsanzüge, Kurze Hosen, Muskelshirts sowie triefende Badeanzüge waren dann Abends zugegen. Wow, peinlich selbst für das Servicepersonal, Peinlich für uns und KEINE Visitenkarte für den "emphatischen" General Manager!

Sport & Unterhaltung3,0
War hauptsächlich zum Tauchen dort. Erste Woche Pool, zweite Woche war der Pool von Ganzkörper Badeanzügen, trinkenden Ägyptern sowie kreischenden Kindern bevölkert. Der Poolboy war übrigens dann auch vor Ort und wesentlich motivierter als in der ersten Woche. Aufgrund der "Massen" war die Sauberkeit der Pooltoilette entsprechend unsauber und unangenehm riechend. Der Strand ist umso mehr zu empfehlen mit bequemen Liegen und glasklarem Wasser, somit zum baden, schwimmen und für kleine Spaziergänge bestens geeignet. Service auch am Strand top.
Abends gute (orientalischer Abend) und manchmal schlechte Unterhaltung (hing von der Sängerin ab).

Hotel4,0

Tipps & Empfehlung
Tauchen bei Orca, mal ein Strandspaziergang zum KiteHouse unternehmen, Schnorcheln am Hausriff jederzeit empfehlenswert (vor allem in der Lagune); auch das Schwimmen zur kleineren Bucht nähe Sheraton ist Klasse (ca. 15 Min).
WLAN am Pool schlecht, in der Gallery ok, im Eagles Nest, welches nun umgebaut wird, damals sehr gut. Übrigens wird der Innenpool ebenfalls umgebaut sowie kein Eintritt mehr durch die Lobby, sondern durch einen provisorischen Nebeneingang.
Beste Reisezeit ist für uns nun definitiv Wochen nach oder vor dem Ramadan-Fest bzw. nach dem Public Holidays in Ägypten. Erste Woche hui, zweite Woche Pfui.

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im Juli 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Meik Meike
Alter:36-40
Bewertungen:51
Kommentar des Hoteliers
Sehr geehrter M.B. – Vielen Dank dass Sie Ihre Erfahrungen während Ihres Aufenthaltes in La Residence des Cascades mit uns teilen. Ich möchte mich für die Unanehmlichkeiten die Sie mit uns feststellen mussten entschuldigen und bin sehr Dankbar für die Zeit und Mühe die Sie sich für diese Resonanz nahmen.

Ich bespreche alle Kommentare unsere Gäste täglich mit meinen Mitarbeitern und habe selbstverständlich auch Ihre Kommentare als Referenz übernommen. Manche konnten bereits behoben werden, andere dauern etwas mehr Zeit.

Ich war sehr betroffen das Sie Unannehmlichkeiten mit dem Verhalten und der Bekleidung unser Gäste hatten. Wir führen derzeit die “ Internationally Accepted Swimsuit“
Richtlinie ein und nur diese wird in Zukunft akzeptiert werden da es uns ein Anliegen ist das alle unsere Gäste sich gleichermassen wohlfühlen.

Wir nutzen die ruhigere Zeit des Jahres um unser in die Jahre gekommenes Haus aufzuwerten um auf die Renovierungsarbeiten anzusprechen. Wir bieten jedoch Optionen an anderen Orten des Hauses an um unsere Gäste zu betreuen.

Ich möchte mich persönlich bei Ihnen entschuldigen das ich Ihre Erwartungen während Unseres Treffens nicht erfüllen konnte. Bitte erlauben Sie mir mich für Die lobenden Worte über unser Personal zu bedanken die wirklich eine excellente Arbeit machen und immer bestrebt sind freundlich zu sein.

Ich hoffe das wir die Gelegenheit haben werden Sie wieder in unserem Haus begrüssen zu dürfen und Sie über die Änderungen und Verbesserungen die wir unternehmen erfreut sein werden.
Mit freundlichen Grüssen
Sherif Darwish
General Manager
NaNHilfreich