Archiviert
Brigitte (46-50)
Verreist als Paarim September 2015für 2 Wochen

Neues - Was sie noch nicht gelesen haben

3,8/6
Im Hotel befinden sich 3 Liftanlagen die bis zum 6. Stock hinaufführen. Die Zimmer mit den ungeraden Nummern zeigen auf den Tümpel, die geraden Nummern sind poolseitig und haben auch pralle Nachmittagssonne. Die Zimmer im 1. OG sind fast ebenerdig, das heißt - morgens gehen alle Personen vorbei, die an den Pool oder an den Strand wollen. Man muss durch den Haupteingang gehen, wenn man am Strand oder am Pool möchte, da darf/sollte man nicht im Bikini/Badehose durchgehen.
Am Strand entlang befindet sich eine Art Promenade, damit ist gemeint, dass man einen festen Untergrund zum Gehen hat und nicht mehr.
Ich habe keine Ahnung wie lange diese Promenade ist. Es findet sich irgendwann ein Wegweiser, auf dem steht, dass es noch 6378m nach Marbella sind. Bitte das nicht glauben. Marbella ist über 20 Kilometer entfernt!!!!
Wahrscheinlich ist damit nur die Länge der Promenade gemeint.
Im Hotel darf nicht geraucht werden. Angeblich handelt es sich um ein Nichtraucherhotel, war bei unserem Anbieter nicht vermerkt gewesen. Vor dem Hotel gibt es Aschenbecher und am Balkon wurde ebenfalls geraucht. In den Zimmern sind allerdings Brandmelder.
WIFI ist im ganzen Hotel kostenlos.
Wenn man allerdings am Pool bzw. Strand liegt, dann ist der Empfang sehr schlecht. Ständig wird die Verbindung unterbrochen.
Es gibt im Fernsehen 4 deutsche Programme ARD, ZDF-Info, RTL und Nikelodeon.

Lage & Umgebung3,0
Der Transfer hat bei uns eine gute Stunde gedauert, da wir noch jede Menge anderer Leute in anderen Hotels abzuliefern hatten.
Das VIK Gran Hotel ist das größte im Ort.
Der Ort ist relativ klein, es gibt sehr viele Speiselokale die abends immer voll besetzt waren. Zum Bummeln oder Shoppen ist der Ort allerdings nicht geeignet. Dafür gibt es zu wenig Geschäfte.
Gleich in der Nähe befindet sich ein Lidl und ein Aldi.
Die Preise dort sind viel günstiger als in Österreich.
Wir dachten, wir finden im Ort auch Ausflugsveranstalter, damit wir die Ausflüge günstiger buchen können als bei unserem Reiseveranstalter. Fehlanzeige. Den gibt es definitiv nicht im Ort. Dazu muss man schon nach Fuengirola oder Marbella fahren. Wer weiß, ob die einem dann vom Hotel abholen, wenn man in Cala de Mijas daheim ist.
Sehr empfehlen können wir den Ausflug nach Gibraltar mit Delphinwatching und Besuch des Affenbergs. Auch die Tropfsteinhöhle dort ist wunderwunderschön.
In Gibraltar selber ist alles very british, wie kann es anders sein. Auch die Preise. Hingegen sind Zigaretten dort recht günstig zu kaufen.

Zimmer5,0
Unser Zimmer (Nr. 317) hatte eine angenehme Größe. Wir hatten einen dreiteiligen Spiegelkasten, der jede Menge Platz bot. Weiters gab es einen leeren Kühlschrank mittlerer Größe, den man gut mit mehreren Flaschen und Dosen befüllen konnte.
Auch bei uns im Bad gab es Schimmel (Duschwand), den man sicher entfernen könnte.
Sehr von Nachteil ist, dass es keinen Ventilator im Bad/WC gibt. Bei dem tollen Eiangebot (harte Eier, weiche Eier, Omelette, Spiegelei ......und auch Bohnen) wäre das im Sinne einer harmonischen Partnerschaft sehr wichtig.
Das Bad ist mit einem Fön, einer Badewanne/Dusche, einem WC und einem Bidet ausgestattet. Als Utensilien liegen bereit: 2 Zahnbürsten mit Zahnpasta, ein kleiner Kamm, ein Einmalrasierer mit Rasiergel, Schuhputzzeug, Duschgel. Erst nach 11 Tagen hat man uns auch eine kleine Handseife hingelegt und eine Duschhaube. Also - wer sich kein Duschgel von daheim mitnehmen möchte, bekommt immer ausreichend zur Verfügung gestellt.
Es gibt keinen Zimmerschlüssel sondern eine Karte. Mit der werden auch alle elektrischen Einrichtungen im Zimmer betrieben, auch die Klimaanlage. Wir haben uns gleich zu Beginn eine zweite Karte geben lassen, die ksotenlos war.
Auffällig war eine rote Lampe über der Tür. Je nachdem, ob innen eine Karte gesteckt war oder nicht, hat dieses geleuchtet. Ich nehme mal an, dass das ein Hinweis für das Reinigungspersonal war, ob das Zimmer leer ist. Jedenfalls fand ich es nicht sinnvoll, dass alle Leute erkennen können, ob jemand im Zimmer ist.

Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Spartipp

Service4,0
Man kann im Hotel Liegetücher leihen. Der Einsatz pro Liegetuch (waren sehr schön) beträgt EUR 10,-. Für jeden Handtuchwechsel zahlt man EUR 1,-.
Wenn man den Safe nutzen möchte, zahlt man pro Tag EUR 1,- und als Einsatz für den Schlüssel EUR 5,-. Bekommt man, so wie den Einsatz für die Liegetücher bei der Abreise wieder retour.
Das Reinigungspersonal war immer sehr freundlich.
Die Zimmerreinigung - oberflächlich.

Gastronomie3,0
Das Frühstück war meiner Meinung nach voll ausreichend. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es jemanden gibt, der hier nichts gefunden hat. Natürlich kann es langweilig werden, wenn man die ganze Zeit ständig dasselbe isst.
Es gibt auch jeden Tag Sektfrühstück (kostet nichts), allerdings hat mir der Sekt überhaupt nicht geschmeckt.
Auch die Fruchtsäfte sind extrem süß und etwas künstlich. Damit könnte man den Sekt allerdings aufpeppen.
Nutella gibt es definitiv keines. Wer also Kinder hat und das braucht, sollte das mitnehmen.
Wir hatten Halbpension gebucht gehabt.
Das Buffet am Abend war nicht gerade berühmt. Hier könnte man sicher noch einiges verbessern. Aber wir sind nicht verhungert. Es gibt immer irgendwelche Sachen, die schmecken. Man muss halt ein bisschen flexibel sein. Fisch gab es immer und meistens sogar 2-3 verschiedene Sorten. Das sollte man wirklich ausnützen. Es gab auch öfter mal Muscheln und auch Calamari. Dass nicht immer optimal angeschrieben ist, worum es sich bei der Speise handelt, haben schon andere geschrieben.
Wem sein Essen zu kalt ist, dem darf gesagt werden, dass es auch eine Mikrowelle im Speisesaal gibt. Die steht gleich neben dem einen Kaffeeautomaten.
Der Automatenkaffee ist super. Da gibt es viele verschiedene Angebote. Irgendeines passt sicher.
Am ersten Tag hatten wir abends ein Negativerlebnis, als wir Bier und Radler zum Abendessen bestellt hatten. Wir bekamen beide eine Karaffe mit einem halben Liter Inhalt. Bei der Rechnung machte der Betrag pro Getränk EUR 5,40 aus. Ich ließ mir daraufhin die Getränkekarte geben und auf dieser war eine Flasche Bier mit 0,33 Inhalt mit EUR 2,20 ausgewiesen. Der Kellner fragte mich daraufhin, ob ich das Bier zu teuer fände? Er würde uns beiden dann nocheinmal ein Glas mit je einem Viertelliter nachbringen, wenn wir unseres ausgetrunken hätte. Das fand ich ein bisschen verwunderlich. Geschah dann auch so. Jedenfalls bestellten wir dann nur mehr Bier in der Flasche um EUR 2,20.
Die alkoholfreien Getränke haben übrigens für 200ml ebenfalls EUR 2,20 gekostet. Eine Flasche 0,5 Liter Mineral kostet EUR 1,70.
Jeden Tag gibt es Erdbeer-, Vanille-, Schoko- und Zitroneneis.
Was sehr sehr schade ist, ist, dass man nach dem Nachtmahl keinen Kaffee bestellen kann. Den gibt es nur an der Bar. Dabei gibt es sehr leckere Torten, wo ein Kaffee dazu ein Traum wäre. Man könnte sicher einen Automaten aktivieren, der Kellner drückt einem den gewünschten Kaffee runter und verrechnet ihn dann genauso wie die andere Getränke.
Schön wäre es, wenn man die Lüftungsöffnungen an der Decke des Restaurants einmal reinigen würde.

Sport & Unterhaltung4,0
Ich habe mich schon gewundert, weil hier niemand übers Liegen reservieren schreibt. Jetzt ist mir klar, das ist gar nicht möglich. Der Poolbereich wird erst um 9 Uhr morgens aufgesperrt, vorher kann man dort gar nicht rein - ist abgesperrt. Die Liegen werden jeden Abend aufeinandergestapelt und am nächsten Tag muss man sich seine Liege vom Stapel wieder runternehmen. Wenn man alleine ist, kann das schon mal schwierig werden. Die Liegen sind sehr stabil.
WC und Duschen im Poolbereich und auch am Strand vorhanden.
Der Poolbereich ist überdies recht klein. Wir waren ja in der Nachsaison dort, aber wenn das Hotel voll ausgelastet ist, können dort unmöglich 600 Leute Platz finden. Es gibt einige Schirme, die sind fix montiert und nicht unbedingt sehr groß. Wenn man nicht in der Sonne liegen möchte, dann muss man den ganzen Tag mit seiner Liege um den Schirm herumtanzen, um ständig Schatten zu haben.
Wenn man am Strand gehen möchte und das über den Poolbereich tun möchte, dann muss man seine Zimmerkarte mit dabei haben, denn der Zugang zum Strand ist ebenfalls mit Gitter und Tür verschlossen. Das finde ich nicht gerade klug, da ich gerne am Pool liege und im Meer bade. Wo stecke ich denn da bitte meine Karte hin? Ich kann doch damit nicht baden gehen? Die Leute lösen dass so, dass sie vor der Türe warten, bis endlich einmal wer eine Karte dabei hat um wieder in bzw. aus den Poolbereich zu gelangen.
Achtung! Am Strand verlangt man für 2 Liegen und 1 Schirm EUR 9,- pro Tag. Dafür hat man aber genug Platz am Strand.
Wenn man ins Meer geht, so ist es zu Beginn fein kieselig und wird dann gröber. Da wären vielleicht Badeschuhe von Vorteil. Allerdings kann man keine 20m gehen, dann muss man bereits schwimmen.
Animation und Abendveranstaltungen haben wir nicht genutzt.

Hotel4,0

Tipps & Empfehlung
Sehr zum Empfehlen:
Wenn man Richtung Strand und dann ca. 200m links geht, dort befindet sich ein großer Turm (Torreon), gleich am Ende des großen Platztes befindet sich eine Cafeteria die Heladeria El Deseo heißt.
Hier kosten ca. 300ml Cappucchino EUR 1,90 und die teuerste Torte EUR 2,30. Die Tortenstücke sind allerdings doppelt so groß, wie wir es in einer Konditorei gewohnt sind.
Der Kaffee ist übrigens nicht nur günstig sondern auch sehr, sehr lecker - genauso die Torten. Eis gibt es dort ebenfalls!!!!! Montag und Dienstag war dort allerdings Ruhetag.
Nur für ein leeres Frühstücksbaguett können wir die Bäckerei empfehlen, wo man die Gäste vom Bus aussteigen lässt. Preis-Leistung passt meiner Meinung nach überhaupt nicht.

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im September 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Brigitte
Alter:46-50
Bewertungen:16
Kommentar des Hoteliers
Sehr geehrte Frau Brigitte,

Im namen unserem ganzen Teams wollen wir uns sehr bei ihnen bedanken für ihre positivie Meinung über unser Hotel. Wir hoffen sehr auf ein Wiedersehen.

Viele liebe Grüsse aus dem Vik Gran Hotel Costa del Sol!!!
NaNHilfreich